Rechtsprechung
   BFH, 21.05.1993 - VIII R 31/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,6984
BFH, 21.05.1993 - VIII R 31/93 (https://dejure.org/1993,6984)
BFH, Entscheidung vom 21.05.1993 - VIII R 31/93 (https://dejure.org/1993,6984)
BFH, Entscheidung vom 21. Mai 1993 - VIII R 31/93 (https://dejure.org/1993,6984)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,6984) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BFH, 21.05.1996 - VIII B 31/96

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Fehlen eines postulationsfähigen

    Damit sind die Zulässigkeitsvoraussetzungen beider Rechtsmittel nicht erfüllt (vgl. z. B. BFH- Beschlüsse vom 27. Februar 1992 X B 135/91, BFH/NV 1992, 537, und vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48).

    Da der Senat dahingestellt läßt, ob der Kläger Revision oder Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt hat, können die Gerichtskosten nur nach dem niedrigeren Gebührentatbestand Nr. 1371 der Anlage 1 zu § 11 des Gerichtskostengesetzes erhoben werden (BFH-Beschlüsse in BFH/NV 1992, 537, und in BFH/NV 1994, 48).

  • BFH, 19.10.1999 - VII B 94/99

    Rechtsschutzbedürfnis; Aussetzung des Verfahrens

    Da die Antragstellerin nicht zu diesem Personenkreis gehört, ist ihre unter Nichtbeachtung der genannten Vorschrift eingelegte Beschwerde unzulässig (BFH-Beschluß vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48).
  • BFH, 20.06.1995 - X B 131/94

    Anspruch auf die Gewährung von Akteneinsicht

    Die Akten sind dann unter keinem Gesichtspunkt geeignet, dem Rechtsschutz der Kläger zu dienen (vgl. BFH-Beschlüsse vom 1. Oktober 1990 X B 119/90, BFH/NV 1991, 331; 16. Juli 1991 III S 2, 3/91, BFH/NV 1992, 191; vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48, unter 2.; vom 19. Mai 1994 VIII B 26/94, BFH/NV 1994, 894; vom 29. März 1994 VII B 58/94, BFH/NV 1995, 58, unter 3.; vom 18. März 1994 VIII B 20/94, BFH/NV 1995, 144).
  • BFH, 28.10.1996 - VI R 31/96

    Fall der mangelnden Vertretung nach § 116 Abs. 1 Nr. 3 Finanzgerichtsordnung

    Nach ständiger Rechtsprechung des BFH (Beschlüsse vom 11. April 1978 VIII R 215/77, BFHE 125, 28, BStBl II 1978, 401; vom 19. September 1991 XI R 48/89, BFH/NV 1992, 187; vom 27. Februar 1992 VII R 121/91, BFH/NV 1992, 756; vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48; vom 8. Juli 1993 X R 91/91, BFH/NV 1994, 717; vom 7. September 1995 III R 86/90, BFH/NV 1996, 230) beinhaltet aber die Rüge, das FG habe einen Vertagungsantrag -- und Entsprechendes gilt für jede Art von Begehren um Terminänderung -- rechtswidrig abgelehnt, keinen Fall der mangelnden Vertretung i. S. d. § 116 Abs. 1 Nr. 3 FGO.
  • BFH, 29.09.1999 - VII B 74/99

    Ordnungsgemäße Vertretung - Vertretungszwang - Richterablehnungsgesuchs -

    Da sich der Antragsteller bei der Einlegung der Beschwerde nicht durch einen Angehörigen der genannten Berufsgruppen hat vertreten lassen, ist seine Beschwerde unzulässig (vgl. BFH-Beschluß vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48).
  • BFH, 06.03.1997 - VII R 121/96

    Unzulässigkeit einer Revision mangels Zulassung durch das Finanzgericht oder

    Die vom Kläger beantragte Akteneinsicht war nicht zu gewähren, weil das Rechtsmittel unzulässig und die Einsichtnahme in die Akten daher unter keinem Gesichtspunkt geeignet ist, der Verwirklichung des Rechtsschutzes zu dienen (vgl. z. B. BFH- Beschluß vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48 -- unter 2.).
  • BFH, 20.05.1996 - X B 139/94

    Anspruch auf die Gewährung von Akteneinsicht

    Die Akten sind dann unter keinem Gesichtspunkt geeignet, dem Rechtsschutz der Kläger zu dienen (vgl. BFH-Beschlüsse vom 1. Oktober 1990 X B 119/90, BFH/NV 1991, 331; vom 16. Juli 1991 III S 2, 3/91, BFH/NV 1992, 191; vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48 unter 2.; vom 19. Mai 1994 VIII B 26/94, BFH/NV 1994, 894; vom 29. März 1994 VII B 58/94, BFH/NV 1995, 58 unter 3.; vom 18. März 1994 VIII B 20/94, BFH/NV 1995, 144).
  • BFH, 29.10.1996 - X R 138/96

    Unklarheit welches Rechtsmittel eingelegt wurde bei fehlender Zulässigkeit aller

    Liegen -- wie im Streitfall -- die Zulässigkeitsvoraussetzungen weder für eine Revision noch für eine Nichtzulassungsbeschwerde vor, kann offenbleiben, welches Rechtsmittel eingelegt worden ist (z. B. Beschlüsse des Bundesfinanzhofs -- BFH -- vom 27. Februar 1992 X B 135/91, BFH/NV 1992, 537 und vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48).
  • BFH, 06.02.1998 - VII B 278/97
    Damit sind die Zulässigkeitsvoraussetzungen beider Rechtsmittel nicht erfüllt (vgl. z.B. BFH-Beschlüsse vom 27. Februar 1992 X B 135/91, BFH/NV 1992, 537, und vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48).
  • BFH, 28.09.1994 - VIII B 31/94

    Anforderungen an eine hinreichend substantiierte Rüge einer Verletzung des

    Ein Anspruch auf Einsicht in die vollständigen Akten durch den vollmachtlosen Prozeßbevollmächtigten (§ 78 Abs. 1 FGO) bestand schon deshalb nicht; denn die Steuerakten der Kläger waren danach unter keinem Gesichtspunkt geeignet, deren Rechtsschutz zu dienen (Beschluß des erkennenden Senats vom 21. Mai 1993 VIII R 31/93, BFH/NV 1994, 48, 49).
  • BFH, 12.09.1994 - X R 44/94

    Revision wegen Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör

  • BFH, 29.09.1993 - VIII S 6/93

    Statthaftigkeit einer Gegenvorstellung

  • BFH, 14.11.1996 - XI B 195/96
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht