Rechtsprechung
   BFH, 21.08.1997 - VIII B 66/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,13390
BFH, 21.08.1997 - VIII B 66/97 (https://dejure.org/1997,13390)
BFH, Entscheidung vom 21.08.1997 - VIII B 66/97 (https://dejure.org/1997,13390)
BFH, Entscheidung vom 21. August 1997 - VIII B 66/97 (https://dejure.org/1997,13390)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,13390) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an die Darlegung von Divergenz und grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 03.09.1999 - III B 33/99

    Steuerfahndungsprüfung - Außenprüfung - Anlaßprüfung - Routineprüfung -

    Die Ausführungen hierzu genügen den Anforderungen des § 115 Abs. 3 Satz 3 FGO nicht (BFH-Beschlüsse vom 21. August 1997 VIII B 66/97, BFH/NV 1998, 195, und vom 29. August 1997 X B 38, 39/97, BFH/NV 1998, 199; Gräber/Ruban, a.a.O., § 115 Anm. 63), zumal sich das Finanzgericht (FG) auf dieselben höchstrichterlichen Entscheidungen berufen hat.
  • BFH, 10.06.1998 - IV B 105/97

    Übergang eines negativen Kapitalkontos auf den Erben

    Vielmehr muß der Beschwerdeführer substantiiert darauf eingehen, inwieweit die Rechtsfrage im allgemeinen Interesse klärungsbedürftig und in welchem Umfang, von welcher Seite und aus welchen Gründen sie umstritten ist (vgl. z.B. BFH-Beschluß vom 21. August 1997 VIII B 66/97, BFH/NV 1998, 195).
  • BFH, 18.03.1998 - X B 189/97

    Anforderungen an wirksame Rechtsbeshwerde

    Soweit in der Beschwerdeschrift Widersprüche zu BFH-Entscheidungen behauptet werden, fehlt es an den nach § 115 Abs. 3 Satz 3 FGO erforderlichen konkreten Darlegungen (s. dazu näher: BFH-Beschlüsse vom 26. Juni 1997 X B 25/96, vom 30. Juli 1997 II B 18/97 und vom 21. August 1997 VIII B 66/97, BFH/NV 1998, 41, 18 und 195; Gräber, a. a. O., Rz. 10 f. und 63).
  • BFH, 18.02.1998 - X B 16/97
    Die allgemeinen Ausführungen hierzu genügen den Anforderungen des § 115 Abs. 3 Satz 3 FGO (dazu BFH-Beschlüsse vom 16. September 1996 VIII B 135-136/95, BFH/NV 1997, 298; vom 21. August 1997 VIII B 66/97, BFH/NV 1998, 195, und in BFH/NV 1998, 199; Gräber, aaO, § 115 Rz. 63, jeweils m.w.N.) nicht, zumal das Zitat in der Beschwerdebegründung in einem wesentlichen, die Einleitung eines Strafverfahrens betreffenden Punkt unvollständig ist und sich das Finanzgericht (FG) auf dieselbe höchstrichterliche Entscheidung berufen hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht