Rechtsprechung
   BFH, 22.05.2019 - XI R 20/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,29993
BFH, 22.05.2019 - XI R 20/17 (https://dejure.org/2019,29993)
BFH, Entscheidung vom 22.05.2019 - XI R 20/17 (https://dejure.org/2019,29993)
BFH, Entscheidung vom 22. Mai 2019 - XI R 20/17 (https://dejure.org/2019,29993)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,29993) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    UStG § 1 Abs 1 Nr 1 S 1, UStG § ... 2 Abs 2 Nr 2 S 1, UStG § 3 Abs 9 S 1, UStG § 4 Nr 12 S 1 Buchst a, UStG § 9 Abs 1, UStG § 9 Abs 2, UStG § 10 Abs 1 S 2, EGRL 112/2006 Art 2 Abs 1 Buchst a, EGRL 112/2006 Art 2 Abs 1 Buchst c, EGRL 112/2006 Art 135 Abs 1 Buchst 1, EWGRL 388/77 Art 13 Teil B Buchst b, AEUV Art 267, UStG VZ 2008
    Zur vorzeitigen Auflösung eines langfristigen Mietvertrags gegen Abfindungszahlung des Mieters

  • Bundesfinanzhof

    Zur vorzeitigen Auflösung eines langfristigen Mietvertrags gegen Abfindungszahlung des Mieters

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 Abs 1 Nr 1 S 1 UStG 2005, § 2 Abs 2 Nr 2 S 1 UStG 2005, § 3 Abs 9 S 1 UStG 2005, § 4 Nr 12 S 1 Buchst a UStG 2005, § 9 Abs 1 UStG 2005
    Zur vorzeitigen Auflösung eines langfristigen Mietvertrags gegen Abfindungszahlung des Mieters

  • juris.de

    § 1 Abs 1 Nr 1 S 1 UStG 2005, § ... 2 Abs 2 Nr 2 S 1 UStG 2005, § 3 Abs 9 S 1 UStG 2005, § 4 Nr 12 S 1 Buchst a UStG 2005, § 9 Abs 1 UStG 2005, § 9 Abs 2 UStG 2005, § 10 Abs 1 S 2 UStG 2005, Art 2 Abs 1 Buchst a EGRL 112/2006, Art 2 Abs 1 Buchst c EGRL 112/2006, Art 135 Abs 1 Buchst 1 EGRL 112/2006, Art 13 Teil B Buchst b EWGRL 388/77, Art 267 AEUV, UStG VZ 2008
    Zur vorzeitigen Auflösung eines langfristigen Mietvertrags gegen Abfindungszahlung des Mieters

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    UStG § 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1, § 3 Abs. 9 Satz 1, § 4 Nr. 12 Satz 1 Buchst. a
    Abfindungszahlung wegen vorzeitiger Auflösung eines befristeten Mietvertrags als umsatzsteuerpflichtiges Entgelt, kein Schadensersatz

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur vorzeitigen Auflösung eines langfristigen Mietvertrags gegen Abfindungszahlung des Mieters

  • rechtsportal.de

    Umsatzsteuerliche Behandlung einer von einem Mieter im Zuge der vorzeitigen Auflösung des Mietverhältnisses gezahlten Abfindung

  • datenbank.nwb.de

    Zur vorzeitigen Auflösung eines langfristigen Mietvertrags gegen Abfindungszahlung des Mieters

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vorzeitige Mietvertragsauflösung: Abfindungszahlung ist umsatzsteuerpflichtig!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Vorzeitige Auflösung eines langfristigen Mietvertrags gegen Abfindungszahlung des Mieter

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Umsatzsteuer auf Abfindung für vorzeitige Auflösung eines Mietvertrags

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Abfindung für vorzeitige Auflösung des Mietvertrags kann umsatzsteuerpflichtig sein (IMR 2020, 40)

Sonstiges

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 1 Abs 1 Nr 1 S 1
    Steuerbarkeit, Leistungsaustausch, Schadensersatz, Beendigung, Mietverhältnis

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZM 2019, 834
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Hamburg, 24.09.2020 - 6 K 298/19

    Umsatzsteuer: Leistungsbeziehung im Umsatzsteuerrecht

    Zwischen dem Leistenden und dem Leistungsempfänger muss ein Rechtsverhältnis bestehen, in dessen Rahmen gegenseitige Leistungen ausgetauscht werden, wobei die vom Leistenden empfangene Vergütung den tatsächlichen Gegenwert für die dem Leistungsempfänger erbrachte bestimmbare Dienstleistung bildet (BFH, Beschluss vom 22. Mai 2019, XI R 20/17, juris, Rn. 15 m.w.N.).
  • FG Rheinland-Pfalz, 12.12.2019 - 6 K 1056/16

    Entgeltlicher Leistungsaustausch

    Es stellt eine unionsrechtliche, unabhängig von der Beurteilung nach nationalem Recht zu entscheidende Frage dar, ob die Zahlung eines Entgelts als Gegenleistung für die Erbringung von beispielsweise Dienstleistungen erfolgt (vgl. EuGH-Urteil Meo - Serviços de Comunicações e Multimédia, EU:C:2018:942, UR 2018, 944, Rz 68; BFH-Urteile in BFHE 257, 154, Rz 29; jeweils m.w.N.; in UR 2019, 413, Rz 18; BFH, Urteile vom 10. April 2019 XI R 4/17, BStBl II 2019, 635 und vom 22. Mai 2019 XI R 20/17, BFH/NV 2019, 1256).
  • FG Düsseldorf, 06.12.2019 - 1 K 3515/16
    Danach muss zwischen der Leistung und einem erhaltenen Gegenwert ein unmittelbarer Zusammenhang bestehen, der sich aus einem zwischen dem Leistenden und dem Leistungsempfänger bestehenden Rechtsverhältnis ergeben muss, in dessen Rahmen gegenseitige Leistungen ausgetauscht werden, wobei die Vergütung den Gegenwert für die Leistung bildet (z. B. EuGH, Urteile vom 22.11.2018 C-295/17 - Meo - Serviços de Comunicações e Multimédia -, UR 2018, 944; vom 21.03.2002 C-174/00 - Kennemer Golf & Country Club -, UR 2002, 320; BFH, Urteile vom 10.04.2019 XI R 4/17, BStBl II 2019, 635; vom 05.12.2007 V R 60/05, BStBl II 2009, 486; Beschluss vom 22.05.2019 XI R 20/17, BFH/NV 2019, 1256, jeweils m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht