Rechtsprechung
   BFH, 22.10.1987 - IV R 303/84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,7838
BFH, 22.10.1987 - IV R 303/84 (https://dejure.org/1987,7838)
BFH, Entscheidung vom 22.10.1987 - IV R 303/84 (https://dejure.org/1987,7838)
BFH, Entscheidung vom 22. Januar 1987 - IV R 303/84 (https://dejure.org/1987,7838)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,7838) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Steuerliche Berücksichtigung von Gesellschaftsverträge zwischen Angehörigen - Beibehalten der Rechtsstellung als Mitunternehmer nach dem Ausscheiden aus der Kommanditgesellschaft (KG)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 01.08.1996 - VIII R 12/94

    1. Keine verdeckte Mitunternehmerstellung bei der KG durch bloßen Abschluß eines

    Umgekehrt kann die in Gestalt der Tantiemen im Streitjahr 1980 vereinbarte Ergebnisbeteiligung die für die Annahme einer - atypisch stillen - Gesellschaft notwendige Gewinnbeteiligung enthalten (vgl. § 231 Abs. 2 HGB; BFH-Urteile in BFH/NV 1991, 661, 662; vom 22. Oktober 1987 IV R 303/84, BFH/NV 1988, 700, 702, m. w. N.; vom 24. Juli 1984 VIII R 65/84, BFHE 142, 221, BStBl II 1985, 85, 86).

    Die Würdigung obliegt im wesentlichen als Tatsachenfrage dem FG (vgl. § 118 Abs. 2 FGO, z. B. BFH-Urteil vom 22. Oktober 1987 IV R 303/84, BFH/NV 1988, 700, 702).

  • BFH, 19.08.1994 - I B 148/93

    Abgrenzung einer stillen Gesellschaft von einem partiarischen Darlehensverhältnis

    Diese Rechtsausführungen des FG stimmen mit dem Rechtssatz im BFH-Urteil vom 22. Oktober 1987 IV R 303/84 (BFH/NV 1988, 700) überein, für die Abgrenzung eines Gesellschaftsverhältnisses von einem Austauschvertrag mit Erfolgsbeteiligung komme es darauf an, ob die Erzielung des Gewinns als gemeinsamer Zweck verfolgt wird oder ob jeder Beteiligte für eigene Rechnung tätig wird.

    Die Rechtsausführungen des FG zu den Kontrollrechten des S und der Bedeutung der Kontrollrechte für die Beurteilung des zwischen S und der Klägerin hinsichtlich der ... DM bestehenden Rechtsverhältnisse weichen nicht von den BFH-Urteilen in BFHE 138, 458, BStBl II 1983, 563 und BFH/NV 1988, 700 und dem BFH-Urteil vom 16. Juli 1986 I R 78/79 (BFH/NV 1987, 326) ab.

  • FG Schleswig-Holstein, 31.03.1999 - III 806/95

    Berücksichtigung von Gewinnanteilen zugunsten eines stillen Gesellschafters in

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Niedersachsen, 25.06.2003 - 3 K 38/02

    Abgrenzung stille Gesellschaft zu partiarischem Arbeitsverhältnis

    Maßgebend ist die Einkunftsart, die im Vordergrund steht und die Beziehung zur anderen Einkunftsart verdrängt (BFH-Urteil vom 31. Oktober 1989, VIII R 210/83, BFHE 160, 11, BStBl. II 1990, 532, BFH-Urteil vom 22. Oktober 1987, IV R 303/84, BFH/NV 1988, 700).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht