Rechtsprechung
   BFH, 23.01.2019 - XI R 21/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,5866
BFH, 23.01.2019 - XI R 21/17 (https://dejure.org/2019,5866)
BFH, Entscheidung vom 23.01.2019 - XI R 21/17 (https://dejure.org/2019,5866)
BFH, Entscheidung vom 23. Januar 2019 - XI R 21/17 (https://dejure.org/2019,5866)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,5866) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • IWW

    § 13b des Umsatzsteuergesetzes, § ... 17 UStG, § 4 Nr. 12 UStG, § 13b UStG, § 168 Satz 1 der Abgabenordnung (AO), § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO, § 37 Abs. 2 Satz 2 AO, § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 68 Satz 1 FGO, § 127 FGO, § 13b Abs. 1 Satz 1 Nr. 4, Abs. 2 Satz 2 UStG, § 13b Abs. 2 Nr. 4, Abs. 5 Satz 2 UStG, § 14c Abs. 1 Satz 2 UStG, § 27 Abs. 19 UStG, § 313 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB), § 135 Abs. 1, Abs. 2 FGO

  • juris.de

    § 13b UStG 2005, § 27 Abs 19 UStG 2005, § 133 BGB, § 157 BGB
    Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung beim Bauträger

  • Wolters Kluwer

    Berichtigung der Umsatzbesteuerung eines Bauträgers

  • Betriebs-Berater

    Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung beim Bauträger

  • rewis.io

    Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung beim Bauträger

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG § 13b, § 17, § 27 Abs. 19 ; BGB § 133, § 157
    Berichtigung der Umsatzbesteuerung eines Bauträgers

  • datenbank.nwb.de

    Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung beim Bauträger

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bauleistungen rechtsirrig versteuert: Bauträger erhält Umsatzsteuer erstattet!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung beim Bauträger

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung beim Bauträger

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Umsatzsteuerpflichtige Leistungen im Rahmen eines Bauunternehmerverhältnisses

  • Jurion (Kurzinformation)

    Umsatzsteuerpflichtige Leistungen im Rahmen eines Bauunternehmerverhältnisses

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Umsatzsteuerschuldnerschaft des Bauträgers: Rückforderung ist kein Rechtsmissbrauch! (IBR 2019, 318)

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 13b, UStG § 17, AO § 37 Abs 2, UStG § 27 Abs 19
    Steuerschuldner, Berichtigung, Erstattungsanspruch, Treu und Glauben

  • juris (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 264, 60
  • NZBau 2019, 297
  • BStBl II 2019, 354
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • FG München, 10.10.2017 - 14 K 344/16

    Leistungsempfänger, Erstattungsansprüche, Umsatzsteuergesetz,

    Erforderlich ist, dass der Leistungsempfänger die bezogenen Bauleistungen seinerseits wieder für eine derartige Leistung verwendet (BFH-Urteil in BStBl II 2011, 842 für das Umsatzsteuergesetz in der Fassung des Jahres 2005; BFH-Urteil vom 11. Dezember 2013 XI R 21/11, BStBl II 2014, 425 für das Umsatzsteuergesetz in der Fassung des Jahres 2007; Urteil des Finanzgerichts - FG - Münster vom 31. Januar 2017 15 K 3998/15 U, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2017, 527; FG Düsseldorf vom 28. April 2017 1 K 2634/15 U, EFG 2017, 1217, Rev. XI R 21/17).

    Die Revision wird im Hinblick auf die bereits anhängige Revision XI R 21/17 und das Urteil des FG Baden-Württemberg in EFG 2016, 1826 gem. § 115 Abs. 2 FGO zugelassen.

  • FG Baden-Württemberg, 17.01.2018 - 12 K 2323/17

    Umsatzsteuerschuldnerschaft bei an eine Bauträgerin erbrachten Bauleistungen -

    Revisionsverfahren sind bereits anhängig (XI R 21/17, V R 49/17).
  • OLG Hamm, 18.06.2020 - 24 U 64/19

    Steuererstattung vor dem 14.02.2014 verlangt: Auftragnehmer hat Zahlungsanspruch!

    Diese Regelungslücke ist im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung dahin zu schließen, dass sich der Werklohnanspruch der Bauleister um den Umsatzsteueranteil erhöht; hätten die Parteien bedacht, dass die Umsatzsteuer nicht von der Beklagten, sondern von den Bauleistern an das Finanzamt abzuführen ist, hätten sie vereinbart, dass der Werklohn zuzüglich 19 % Umsatzsteuer an die Zedenten zu zahlen ist (vgl. BGH, Urteil vom 10. Januar 2019 - VII ZR 6/18 - NJW 2019, 1145; BGH, Urteil vom 10. Januar 2019 - VII ZR 7/18 - zitiert nach juris; BGH, Urteil vom 17. Mai 2018 - VII ZR 157/17 - NJW 2018, 2469; BFH, Urteil vom 23. Januar 2019 - XI R 21/17 - DStR 2019, 623; BFH, Urteil vom 27. September 2018 - V R 49/17 - MwStR 2019, 35; OLG Köln, Beschluss vom 25. Februar 2019 - 11 U 29/18 - zitiert nach juris; OLG Köln, Beschluss vom 25. Februar 2018 - I-11 U 86/18 - zitiert nach juris; OLG Köln, Urteil vom 04. August 2016 - I-7 U 177/15 - zitiert nach juris; OLG Düsseldorf, Urteil vom 29. Januar 2019 - I-23 U 16/18 - zitiert nach juris; OLG Düsseldorf, Urteil vom 28. November 2017 - I-23 U 23/16 - zitiert nach juris; KG Berlin, Urteil vom 25. September 2018 - 7 U 4/18 - zitiert nach juris; FG Bremen, Urteil vom 14. November 2018 - 2 K 90/18 (3) - zitiert nach juris; LG Bonn, Urteil vom 20. Juli 2016 - 1 O 12/16 - zitiert nach juris; Stadie, in: Rau/Dürrwächter, UStG, 185. Lieferung 01.2020, Einführung zum Umsatzsteuergesetz Rn. 958; Jansen, in: Birkenfeld/Wäger, Das große Umsatzsteuer-Handbuch, 87. Lieferung 03.2020, § 13b UStG Rn. 240; Burbaum/Baumgartner, in: Offerhaus/Söhn/Lange, Umsatzsteuer, 320. AL 02/2020, § 27 UStG Allgemeine Übergangsvorschriften Rn. 49; Hummel, MwStR 2018, 778 (782); anders etwa OLG Braunschweig, Urteil vom 08. März 2018 - 8 U 80/17 - zitiert nach juris; LG Heilbronn, Urteil vom 18. Dezember 2017 - Bi 6 O 344/17 - zitiert nach juris; LG Düsseldorf, Urteil vom 22. Dezember 2016 - 16 O 325/15 - zitiert nach juris: Vertragsanpassung gemäß § 313 Abs. 1 BGB; offengelassen von OLG Frankfurt, Urteil vom 16. Oktober 2017 - 29 U 182/16 - zitiert nach juris).

    Andererseits muss das Finanzamt dem Erstattungsantrag des Leistungsempfängers stattgeben, ohne dass es darauf ankommt, dass er einen gegen ihn gerichteten Nachforderungsanspruch der Bauleister erfüllt hätte oder die Möglichkeit für eine Aufrechnung durch das Finanzamt besteht (vgl. BFH, Urteil vom 23. Januar 2019 - XI R 21/17 - DStR 2019, 623; Robisch, in: Bunjes, UStG, 18. Auflage 2019, § 27 UStG Rn. 36).

  • FG Baden-Württemberg, 23.07.2020 - 12 K 2945/19

    Verlagerung der Steuerschuldnerschaft in Bauträgerfällen - Zeitpunkt des

    Aus den genannten Gründen kann dahin gestellt bleiben, ob die Klägerin außerdem einen Anspruch gegen ihre Leistungsempfängerin auf Vertragsanpassung nach § 313 Abs. 2 BGB oder auf eine Änderung nach den Grundsätzen für eine ergänzende Vertragsauslegung hat (so BFH-Urteil vom 23. Januar 2019 XI R 21/17, BStBl. II 2019, 354, wonach der BFH keinen "windfall profit" erkennen konnte; OLG Köln, Urteil vom 4. August 2016 I-7 U 177/15, Juris) oder ob es ausreicht, dass vom Beklagten ein solcher Anspruch immer bejaht werden kann (bejahend: Reiß, Abschließendes höchstrichterliches Urteil zur Änderung der Umsatzsteuerfestsetzungen in Bauträgerfällen, MwStR 2017, 407 (410)).
  • FG Berlin-Brandenburg, 12.09.2019 - 2 K 2161/16

    Steuerschuldnerschaft des Organträgers: keine Qualifizierung von Innenumsätzen

    Mit Schriftsatz vom 02.09.2019 beruft sich der Kläger ergänzend auf die BFH Urteile V R 49/17 und XI R 21/17.

    Die Rechtsausführungen im Urteil vom 27.09.2018 V R 49/17, BStBl II 2019, 109 hat der BFH mit Urteil vom 23.01.2019 XI R 21/17, BStBl II 2019, 354 nochmals ausdrücklich aufrechterhalten.

  • FG Berlin-Brandenburg, 28.03.2018 - 7 K 7243/16

    BFH-Rechtsprechung zur (fehlenden) Steuerschuldnerschaft von Bauträgern als

    Auch § 17 UStG (analog) steht dem Änderungsbegehren nicht entgegen (vgl. jeweils FG Münster, Urteil vom 31.01.2017 15 K 3998/15 U, Entscheidungen der Finanzgerichte -EFG- 2017, 527; FG Düsseldorf, Urteil vom 28.04.2017 1 K 2634/15 U, EFG  2017, 1217, Revision anhängig unter dem Az. XI R 21/17; FG München, Urteil vom 10.10.2017 14 K 344/16, EFG 2017, 1842, Revision anhängig unter dem Az. V R 49/17, denen das erkennende Gericht folgt a.A. FG Baden-Württemberg, Urteil vom 19.05.2016 1 K 3504/15, MwStR 2017, 213 m. ablehnender Anmerkung Kessens).
  • FG Hamburg, 18.01.2018 - 3 K 209/17

    (Zur Anwendung des § 27 Abs. 19 UStG bei Insolvenz des leistenden Unternehmers)

    Diese Rechtsprechung gilt auch für die nachfolgenden, im Streitzeitraum anwendbaren Fassungen der Vorschrift (FG München, Urteil vom 10.10.2017 14 K 344/16, EFG 2017, 1842, für 2011, Revision anhängig unter V R 49/17; FG Düsseldorf, Urteil vom 28.04.2017 1 K 2634/15 U, EFG 2017, 1217, für 2010, Revision anhängig unter XI R 21/17; FG Münster, Urteil vom 31.01.2017 15 K 3998/15 U, EFG 2017, 527, für 2013; § 13b Abs. 5 Satz 2 UStG inzwischen geändert durch Gesetz vom 25.07.2014 mit Wirkung ab dem 01.10.2014).
  • FG Baden-Württemberg, 07.11.2019 - 1 K 1952/18

    Umsatzsteuerliche Organschaft - Personengesellschaft als Organgesellschaft -

    Es kann daher dahinstehen, ob die Verwirkung bereits der -nach diesem Urteil materiell zutreffenden- Aufhebung einer Steuerfestsetzung gegenüber der Organgesellschaft entgegengehalten werden kann oder erst im Erhebungsverfahren zu prüfen wäre (so BFH-Urteil vom 23. Januar 2019 XI R 21/17, BFHE 264, 60, BStBl II 2019, 354, Rz 26).
  • OLG Stuttgart, 01.12.2020 - 10 U 211/20

    Anspruch eines Bauunternehmers auf Zahlung von Umsatzsteuer aufgrund einer

    Nach st.Rspr. (BGH, Urteil vom 10. Januar 2019 - VII ZR 6/18 -, juris zu Rn. 22 ff.; BGH, Urteil vom 17.05.2018 - VII ZR 157/17 -, juris zu Rn. 31; OLG Köln, Beschluss vom 13. Juli 2018 - 16 U 30/18 -, juris zu Rn. 39; OLG Köln, Beschluss vom 17. Juli 2018 - 16 U 127/17 -, juris; OLG Köln, Urteil vom 14. März 2019 - 7 U 28/18 -, juris zu Rn. 13; OLG Köln, Beschluss vom 25. Februar 2019 - 11 U 29/18 -, juris zu Rn. 19 ff.; OLG Düsseldorf, Urteil vom 28. November 2017 - I-23 U 23/16 -, juris zu Rn. 6; LG Münster, Urteil vom 16. April 2019 - 11 O 393/17 -, juris zu Rn. 40 ff.; BFH, Urteil vom 23. Januar 2019 - XI R 21/17 -, BFHE 264, 60, BStBl II 2019, 354 zu Rn. 23; dem folgend die Literatur: beckOGK-Mundt, § 632 Rn. 411) hätten die Vertragsparteien, wenn sie vorhergesehen hätten, dass die Steuerschuldnerschaft bezüglich der Umsatzsteuer nicht beim Bauträger, sondern beim Handwerker liegt, und dass für diese aufgrund vom Bauträger gestellten Erstattungsantrages die Gefahr bestehen würde, wegen der Heranziehung als Steuerschuldnerin die Umsatzsteuer abführen zu müssen, eine Vergütung in Höhe des Umsatzsteuerbetrages vereinbart.
  • FG Baden-Württemberg, 07.12.2017 - 1 K 1293/17

    Rückabwicklung der Bauträgerfälle: Verzinsung des

    Der Antrag auf Herstellung eines rechtmäßigen Zustands kann der Klägerin nicht vorgeworfen werden (vgl. Finanzgericht -FG- Düsseldorf, Urteil vom 28. April 2017 1 K 2634/15 U, Entscheidungen der Finanzgerichte -EFG- 2017, 1217, Revision BFH XI R 21/17; FG München, Urteil vom 10. Oktober 2017 14 K 344/16, EFG 2017, 1842, Revision BFH V R 49/17).
  • FG Bremen, 14.11.2018 - 2 K 90/18

    Anforderungen an die Änderung eines Umsatzsteuerbescheides auf der Grundlage des

  • OLG Düsseldorf, 12.03.2020 - 5 U 147/19

    Wann entsteht/verjährt der Anspruch auf Zahlung der zurückgeforderten

  • OLG Köln, 15.05.2019 - 11 U 162/18

    Zurückverlangte Umsatzsteuer muss der Bauträger an den Unternehmer zahlen!

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht