Rechtsprechung
   BFH, 23.04.2015 - V R 32/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,15570
BFH, 23.04.2015 - V R 32/14 (https://dejure.org/2015,15570)
BFH, Entscheidung vom 23.04.2015 - V R 32/14 (https://dejure.org/2015,15570)
BFH, Entscheidung vom 23. April 2015 - V R 32/14 (https://dejure.org/2015,15570)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,15570) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Zur gerichtlichen Überprüfung von Schätzungen

  • IWW

    § 162 der Abgabenordnung (AO), § ... 162 Abs. 1 AO, § 3 Abs. 1b des Umsatzsteuergesetzes, § 162 AO, § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung, § 22 Abs. 2 Nr. 3, Nr. 1 Satz 2, § 3 Abs. 1b Nr. 1 UStG, § 102 FGO, § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, Art. 3 Abs. 1 des Grundgesetzes, § 162 Abs. 1 Satz 2 AO, § 3 Abs. 1b UStG, § 155 FGO, § 554 Abs. 2 Satz 2 der Zivilprozessordnung, § 135 Abs. 1, 2, § 136 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Zur gerichtlichen Überprüfung von Schätzungen

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 3 Abs 1 GG, § 96 Abs 1 FGO, § 162 AO, § 3 Abs 1b UStG 2005, § 22 Abs 2 UStG 2005
    Zur gerichtlichen Überprüfung von Schätzungen

  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an die Schätzung von Sachentnahmen eines Unternehmers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO § 162
    Anforderungen an die Schätzung von Sachentnahmen eines Unternehmers

  • datenbank.nwb.de

    Schätzung des Finanzamts im Klageverfahren in vollem Umfang nachprüfbar; Bindung des BFH an die tatsächlichen Feststellungen des FG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ggerichtliche Überprüfung von Schätzungen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur gerichtlichen Überprüfung von Schätzungen

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Schätzung des Finanzamtes in vollem Umfang gerichtlich überprüfbar

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Nahrungsmittelentnahme: Finanzamt muss bei Schätzung individuelle Gegebenheiten berücksichtigen

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Schätzung auf der Grundlage der Richtsatzsammlung nicht in jedem Fall hinnehmen

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BFH, 25.04.2017 - VIII R 52/13

    Aufwendungen für ein im Rahmen mehrerer Einkunftsarten genutztes häusliches

    Eine Überprüfung der gerichtlichen Schätzung im Revisionsverfahren ist hinsichtlich der Zulässigkeit, der Einhaltung der verfahrensrechtlichen Voraussetzungen sowie der Schlüssigkeit und Plausibilität des Ergebnisses der Schätzung möglich (BFH-Urteile vom 17. Oktober 2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171; vom 23. April 2015 V R 32/14, BFH/NV 2015, 1106).

    Das gewonnene Schätzungsergebnis muss schlüssig, wirtschaftlich möglich, vernünftig und plausibel sein (BFH-Urteile vom 24. Juni 2014 VIII R 54/10, BFH/NV 2014, 1501, Rz 23; in BFH/NV 2015, 1106, Rz 13).

  • BFH, 09.11.2017 - III R 20/16

    Bewertung der privaten Nutzung eines betrieblichen Fahrzeugs - Schätzung des

    Der BFH kann sie daher nur darauf überprüfen, ob sie zulässig war, ob sie verfahrensrechtlich einwandfrei zustande gekommen ist und ob das FG anerkannte Schätzungsgrundsätze, Denkgesetze und allgemeine Erfahrungssätze beachtet hat, d.h. ob das Ergebnis der Schätzung schlüssig und plausibel ist (BFH-Urteile vom 23. April 2015 V R 32/14, BFH/NV 2015, 1106, Rz 11, und in BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171, unter III.2.a).
  • BFH, 18.04.2018 - I R 37/16

    Voraussichtlich dauernde Wertminderung bei verzinslichen Wertpapieren - Begriff

    Die gewonnenen Schätzungsergebnisse müssen schlüssig, wirtschaftlich möglich und vernünftig sein (vgl. BFH-Urteile vom 23. April 2015 V R 32/14, BFH/NV 2015, 1106; vom 24. Juni 2014 VIII R 54/10, BFH/NV 2014, 1501; vom 17. Juni 2004 IV R 45/03, BFH/NV 2004, 1618).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht