Rechtsprechung
   BFH, 23.08.1978 - II R 107/72   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,1069
BFH, 23.08.1978 - II R 107/72 (https://dejure.org/1978,1069)
BFH, Entscheidung vom 23.08.1978 - II R 107/72 (https://dejure.org/1978,1069)
BFH, Entscheidung vom 23. August 1978 - II R 107/72 (https://dejure.org/1978,1069)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,1069) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    GrEStG Baden-Württemberg (1966) § 16 Abs. 1 Nr. 3

Papierfundstellen

  • BFHE 125, 569
  • BStBl II 1978, 654
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 22.10.1986 - II R 118/84

    Zur Rechtsbehelfsbefugnis bei einem gegen eine GbR als Steuerschuldnerin

    Denn das Grunderwerbsteuerrecht differenziert unter den Personengesellschaften nicht, weil die GbR ohne Identitätsverlust aus einer OHG oder KG erwachsen, wie sie auch ohne Identitätsverlust in eine OHG oder KG übergehen kann (vgl. Senatsurteil vom 23. August 1978 II R 107/72, BFHE 125, 569, 571, BStBl II 1978, 654).
  • BFH, 18.03.1987 - II R 135/84

    Steuerliche Behandlung des Erwerbs eines Grundstücks mit einem Zweifamilienhaus -

    Zwar hat der Senat, worauf die Klin. hinweist, in seinem Urteil vom 23. August 1978 II R 107/72 (BFHE 125, 569, BStBl II 1978, 654) ausgeführt, daß eine Vorschrift, welche die GrESt-Befreiung auf den Erwerb durch natürliche Personen beschränkt, nicht um des Wortlauts willen den Erwerb durch eine GbR ausschließe.

    Denn aus der grunderwerbsteuerrechtlichen Anknüpfung an das Recht am Grundstück folgt, daß die Zurechnungsvorschriften des § 39 AO 1977 im Bereich der der GrESt unterliegenden Tatbestände - und damit auch für die Frage nach dem Eingreifen einer Befreiungsvorschrift - bedeutungslos sind (vgl. auch BFH-Urteile vom 23. Oktober 1974 II R 87/73, BFHE 114, 124, BStBl II 1975, 152 sowie in BFHE 125, 569, BStBl II 1978, 654).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht