Rechtsprechung
   BFH, 23.08.2007 - V R 4/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,2201
BFH, 23.08.2007 - V R 4/05 (https://dejure.org/2007,2201)
BFH, Entscheidung vom 23.08.2007 - V R 4/05 (https://dejure.org/2007,2201)
BFH, Entscheidung vom 23. August 2007 - V R 4/05 (https://dejure.org/2007,2201)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,2201) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com

    UStG 1993 § 4 Nr. 21 Buchst. b; Richtlinie 77/388/EWG Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. i und j

  • IWW
  • Judicialis

    Umsatzsteuerbefreiung von Dozentenleistungen nach § 4 Nr. 21b UStG bei Tätigwerden des Unternehmers als natürliche Person durch Mitarbeiter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umsatzsteuerbefreiung von Dozentenleistungen nach § 4 Nr. 21b UStG bei Tätigwerden des Unternehmers als natürliche Person durch Mitarbeiter

  • datenbank.nwb.de

    Steuerbefreiung von Dozentenleistungen nach § 4 Nr. 21b UStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Unterrichtsleistungen selbständiger Lehrer

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Unterrichtsleistungen selbständiger Lehrer

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bestehen einer Umsatzsteuerbefreiung für eine natürliche Person bei Durchführung von unmittelbar dem Bildungszweck dienenden Leistungen privater Schulen; Auslegung des Begriffs der "Einrichtung" i.S. des § 4 Nr. 21 Buchst. b Umsatzsteuergesetz (UStG)

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Honorarweitergabe an selbstständige Dozenten nicht umsatzsteuerfrei

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Honorarweitergabe an selbstständige Dozenten nicht umsatzsteuerfrei

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Umsatzsteuerbefreiung selbständiger Lehrer

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 217, 327
  • BB 2007, 2332
  • DB 2007, 2408
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BFH, 28.05.2013 - XI R 35/11

    Zur Steuerfreiheit der Umsätze aus dem Betrieb einer Kampfsportschule -

    a) Unionsrechtlich beruht § 4 Nr. 21 Buchst. a Doppelbuchst. bb UStG --gleiches gilt für die Vorgängervorschrift § 4 Nr. 21 Buchst. b UStG-- auf Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. i der Richtlinie 77/388/EWG --nunmehr Art. 132 Abs. 1 Buchst. i MwStSystRL-- (vgl. dazu Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 10. Juni 1999 V R 84/98, BFHE 188, 462, BStBl II 1999, 578, unter II.2.; vom 23. August 2007 V R 4/05, BFHE 217, 327, BFH/NV 2007, 2215, unter II.2.b bb; vom 10. Januar 2008 V R 52/06, BFHE 221, 295, BFH/NV 2008, 725, unter II.1.; vom 24. Januar 2008 V R 3/05, BFHE 221, 302, BStBl II 2012, 267, unter II.1.).
  • BFH, 24.01.2008 - V R 3/05

    Umsatzsteuerrechtliche Beurteilung der Leistungen von Ballettschulen

    § 4 Nr. 21 Buchst. b UStG 1993 setzt Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. i der Richtlinie 77/388/EWG um (vgl. BFH-Urteile vom 10. Juni 1999 V R 84/98, BFHE 188, 462, BStBl II 1999, 578, unter II.2.; vom 23. August 2007 V R 4/05, BFHE 217, 327, BFH/NV 2007, 2215, unter II.2.b bb).
  • BFH, 27.09.2007 - V R 75/03

    Steuerbefreiung nach Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. j der Richtlinie 77/388/EWG

    Dazu ist aber erforderlich, dass diesen Personen eine nach § 4 Nr. 21 Buchst. b UStG vorgesehene Bescheinigung erteilt worden ist (vgl. BFH-Urteil vom 23. August 2007 V R 4/05, BFH/NV 2007, 2215).
  • BFH, 17.04.2008 - V R 58/05

    Umsatzsteuerpflicht der Durchführung eintägiger Fortbildungsseminare durch einen

    Das genügt nicht (vgl. BFH-Urteile vom 23. August 2007 V R 4/05, BFHE 217, 327, unter II. 2. b bb, und V R 10/05, BFHE 217, 332, unter II. 2. b, Letzteres zur Nachfolgevorschrift des § 4 Nr. 21 b bb UStG 1999).

    Eine erweiternde Auslegung dahingehend, dass die vom Kläger abgehaltenen Seminare aufgrund des Regelungsgehalts der Bestimmung des Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. i der Richtlinie 77/388/EWG gleichwohl von der Bestimmung des Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. j der Richtlinie 77/388/EWG erfasst werden, scheidet daher ebenfalls aus (vgl. BFH-Urteile in BFHE 217, 327, und in BFHE 217, 332).

  • BFH, 23.08.2007 - V R 10/05

    Nur unmittelbare Unterrichtsleistungen selbständiger Lehrer für allgemein- oder

    Dass die X-Akademie und die Berufsakademie, an die die Klägerin ihre Unterrichtsleistungen erbracht hat, über Bescheinigungen i.S. des § 4 Nr. 21 Buchst. a, bb UStG verfügen, reicht nicht aus (vgl. Senatsurteil vom 23. August 2007 V R 4/05, unter II. 2.).
  • BFH, 10.01.2008 - V R 52/06

    Umsatzsteuerfreiheit für Kurse über "Sofortmaßnahmen am Unfallort" möglich

    § 4 Nr. 21 Buchst. a bb UStG setzt Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. i der Richtlinie 77/388/EWG um (vgl. BFH-Urteile vom 10. Juni 1999 V R 84/98, BFHE 188, 462, BStBl II 1999, 578, unter II.2.; vom 23. August 2007 V R 4/05, BFH/NV 2007, 2215, unter II.2.b bb).
  • BVerwG, 12.06.2013 - 9 C 4.12

    Umsatzsteuer; Befreiung; Mehrwertsteuersystemrichtlinie; Bescheinigung;

    Lehnt die zuständige Landesbehörde die Erteilung der Bescheinigung für bestimmte Leistungen einer privaten Einrichtung ab, ist die Finanzverwaltung auch dann gehindert, diese Leistungen als umsatzsteuerfrei zu behandeln, wenn sie in gleicher Weise von öffentlich-rechtlichen, der Umsatzsteuer nicht unterliegenden Bildungsträgern erbracht werden (vgl. BFH, Urteil vom 23. August 2007 - V R 4/05 - BFHE 217, 327 ; BVerwG, Urteil vom 4. Mai 2006 a.a.O. Rn. 21 zur Bescheinigung nach § 4 Nr. 20 Buchst. a) UStG).
  • FG Niedersachsen, 19.12.2011 - 5 K 370/11

    Umsatzsteuerbefreiung für Privatlehrer - Unmittelbare Berufung auf

    Nach der zutreffenden Rechtsprechung des BFH begünstigt § 4 Nr. 21 Buchstabe b) UStG nur die Träger privater Schulen und anderer allgemeinbildender oder berufsbildender Einrichtungen, nicht aber freie Mitarbeiter (Unternehmer), die an diesen Schulen oder ähnlichen Bildungseinrichtungen Unterricht erteilen (vgl. z. B. BFH-Urt. v. 23.08.2007 - V R 4/05, BFH/NV 2007, 2215; BFH-Beschluss vom 20. Oktober 2005 - V R 75/03, BStBl II 2006, 147, jeweils m.w.N. auf die Rechtsprechung des BFH).

    27 Zwar können, soweit durch Art. 132 Abs. 1 MwStSystRL "Einrichtungen" begünstigt sind, diese auch von natürlichen Personen betrieben werden (vgl. z.B. EuGH-Urteil v. 26.05.2005 Rs. C-498/03, Kingscrest Associates Ltd. und Montecello Ltd. , BFH/NV Beilage 2005, 310; BFH-Urt. v. 23.08.2007, a.a.O.).

  • FG Münster, 21.10.2008 - 15 K 3848/04

    Steuerfreiheit der unter Anwendung von Kinesiologie bzw. ZEN-DO als

    Bis zum Schluss der mündlichen Verhandlung hat der Kl. die nach diesen Vorschriften für eine Steuerbefreiung erforderliche, von der zuständigen Verwaltungsbehörde (Regierungspräsident ... bzw. nach der Umbenennung der Behörde Bezirksregierung ... ) auszustellende Bescheinigung nicht vorgelegt (vgl. dazu BFH Urteil vom 10.01.2008, V R 52/06, in BFH/NV 2008, 725; BFH Urteil vom 17.04.2008, V R 58/05, in BFH/NV 2008, 1418; BFH Urteil vom 23.08.2007, V R 4/05, in BFHE 217, 327 = BFH/NV 2007, 2215).

    Seine Tätigkeiten übte der Kl. aber weder in Schulen noch in Hochschulen aus (vgl. dazu auch BFH vom 23.08.2007, V R 4/05, a.a.O.) Auch die Steuerbefreiung nach Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchstabe j der Richtlinie 77/388/EWG greift nicht ein, weil der Kl. nicht als andere Einrichtung im Sinne des Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchstabe j der Richtlinie 77/388/EWG anerkannt ist.

    Diesem Personenkreis erteilte Bescheinigungen entfalten keine Wirkung zu Gunsten des Kl. (vgl. BFH Urteil vom 23.08.2007, V R 4/05, a.a.O.).

  • BVerwG, 12.06.2013 - 9 C 5.12

    Umsatzsteuer bei Maßnahmen der beruflichen Orientierung von Schülern

    Lehnt die zuständige Landesbehörde die Erteilung der Bescheinigung für bestimmte Leistungen einer privaten Einrichtung ab, ist die Finanzverwaltung auch dann gehindert, diese Leistungen als umsatzsteuerfrei zu behandeln, wenn sie in gleicher Weise von öffentlich-rechtlichen, der Umsatzsteuer nicht unterliegenden Bildungsträgern erbracht werden (vgl. BFH, Urteil vom 23. August 2007 - V R 4/05 - BFHE 217, 327 ; BVerwG, Urteil vom 4. Mai 2006 a.a.O. Rn. 21 zur Bescheinigung nach § 4 Nr. 20 Buchst. a) UStG).
  • BVerwG, 16.04.2012 - 9 B 98.11

    Ausbildung zum Heiler; Umsatzsteuer

  • FG Sachsen, 13.10.2008 - 3 K 191/08

    Umsatzsteuerliche Beurteilung der Lehrtätigkeit eines Diplom-Ingenieurs für

  • FG Köln, 03.07.2013 - 5 K 2618/09

    Umsatzsteuerfreiheit von erhaltennen Reisekosten bei einem Referenten i.R.

  • FG München, 17.02.2009 - 14 V 3741/08

    Steuerfreiheit der Umsätze aus der Durchführung von Seminaren für

  • FG München, 10.12.2008 - 14 K 3387/05

    Umsätze einer Musiktherapeutin

  • VG Schleswig, 27.09.2017 - 4 A 6/15

    Bescheinigungen auf Grund abgaberechtlicher Vorschriften

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht