Rechtsprechung
   BFH, 23.10.2018 - VII R 13/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,44258
BFH, 23.10.2018 - VII R 13/17 (https://dejure.org/2018,44258)
BFH, Entscheidung vom 23.10.2018 - VII R 13/17 (https://dejure.org/2018,44258)
BFH, Entscheidung vom 23. Januar 2018 - VII R 13/17 (https://dejure.org/2018,44258)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,44258) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • zvi-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Erfassung von Einkommensteuerschulden als (ehemalige) Masseverbindlichkeiten durch Insolvenzplan

  • Betriebs-Berater

    Insolvenzplanverfahren Einkommensteuerschulden als (ehemalige) Masseverbindlichkeiten werden von den Wirkungen eines Insolvenzplanverfahrens grundsätzlich nicht erfasst

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Insolvenzplanverfahren

  • rechtsportal.de

    Rechtswirkungen eines Insolvenzplanverfahrens hinsichtlich Einkommensteuerschulden als ehemalige Masseverbindlichkeiten

  • datenbank.nwb.de

    Insolvenzplanverfahren

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Erfassung von Einkommensteuerschulden als (ehemalige) Masseverbindlichkeiten durch Insolvenzplan

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Insolvenzplanverfahren

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Einkommensteuerschulden als ehemalige Masseverbindlichkeiten im Insolvenzplanverfahren

  • Jurion (Kurzinformation)

    Einkommensteuerschulden als ehemalige Masseverbindlichkeiten im Insolvenzplanverfahren

Sonstiges (3)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    AO § 218 Abs 2
    Abrechnungsbescheid, Erstattung, Einkommensteuer, Insolvenz

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Einkommensteuerschulden als (ehemalige) Masseverbindlichkeiten nicht durch Insolvenzplan erfasst - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 23.10.2018 - VII R 13117" von RA/FAInsR/FAHuGesR/StB Prof. Dr. Jens M. Schmittmann, original erschienen in: NZI 2019 Heft ...

  • juris (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 262, 326
  • ZIP 2019, 85
  • NZI 2019, 87
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 18.08.2020 - VII R 39/19

    Anfechtungsklage gegen einen Abrechnungsbescheid

    Ob eine Steuer oder eine Steuervergütung i.S. des § 37 Abs. 2 Satz 1 AO ohne rechtlichen Grund gezahlt worden ist, richtet sich regelmäßig nach den zugrunde liegenden Steuerbescheiden (sog. formelle Bescheidlage, ständige Rechtsprechung, vgl. Senatsurteil vom 23.10.2018 - VII R 13/17, BFHE 262, 326, BStBl II 2019, 126, Rz 17, m.w.N.; s.a. BFH-Urteile vom 19.02.2020 - III R 66/18, BFH/NV 2020, 1139, Deutsches Steuerrecht 2020, 1717, und vom 14.03.2012 - XI R 6/10, BFHE 237, 296, BStBl II 2014, 607, Rz 19, m.w.N.).
  • FG Nürnberg, 15.09.2020 - 2 K 1540/18

    Abrechnungsbescheid

    Maßgeblich ist insofern die formelle Bescheidlage (vgl. § 218 Abs. 1 Satz 1 AO; BFH-Urteil vom 23.10.2018 VII R 13/17, BFHE 262, 326, BStBl. II 2019, 126, Rz 17 f.).
  • FG Nürnberg, 14.05.2019 - 2 K 798/15

    Aufrechnung von Steueransprüchen gegen einen Erstattungsanspruch der Masse nach

    Entscheidend ist die Rechtslage im Zeitpunkt der letzten Verwaltungsentscheidung (BFH-Urteil vom 23.10.2018 VII R 13/17, BFHE 262, 326, BStBl.II 2019, 126, Rz 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht