Rechtsprechung
   BFH, 23.10.2019 - I R 51/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,57270
BFH, 23.10.2019 - I R 51/16 (https://dejure.org/2019,57270)
BFH, Entscheidung vom 23.10.2019 - I R 51/16 (https://dejure.org/2019,57270)
BFH, Entscheidung vom 23. Januar 2019 - I R 51/16 (https://dejure.org/2019,57270)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,57270) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    InvStG § 4, InvStG § 15, DBA POL 2003 Art 10 Abs 3, DBA POL 2003 Art 24 Abs 1 Buchst a
    Investmentsteuerrecht - DBA-Freistellung für Dividenden - anlegerbezogene Betrachtung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 4 InvStG vom 19.12.2008, § 15 InvStG vom 20.12.2007, Art 10 Abs 3 DBA POL 2003, Art 24 Abs 1 Buchst a DBA POL 2003
    Investmentsteuerrecht - DBA-Freistellung für Dividenden - anlegerbezogene Betrachtung

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Steuerbefreiung von Dividendenerträgen gem. § 4 InvStG 2004

  • datenbank.nwb.de

    Investmentsteuerrecht - DBA-Freistellung für Dividenden - anlegerbezogene Betrachtung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • pwc.de (Kurzinformation)

    DBA-Freistellung für Dividenden - anlegerbezogene Betrachtung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    DBA-Freistellung für Dividenden - anlegerbezogene Betrachtung

Sonstiges

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    InvStG § 4 Abs 1, InvStG § 13 Abs 2, InvStG § 15 Abs 1, InvStG § 11 Abs 1 S 2, DBA POL Art 4 Abs 1, DBA POL Art 24 Abs 1 Buchst a S 2
    Doppelbesteuerung, Schachtelprivileg, Dividende, Sondervermögen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 14.07.2020 - VIII R 37/16

    Zur Berücksichtigung von AfA bei der Ermittlung des Gewinns aus der Veräußerung

    Da der Kläger nach den bindenden Feststellungen des FG keine natürlichen Personen als Anleger hatte, waren die freigestellten Einkünfte bei den Anlegern des Klägers nicht Bestandteil der Steuersatzbemessungsgrundlage gemäß § 32b Abs. 2 EStG (Progressionsvorbehalt; zu dieser anlegerbezogenen Anwendung des § 4 InvStG siehe auch BFH-Urteil vom 23.10.2019 - I R 51/16, BStBl II 2020, 470).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht