Rechtsprechung
   BFH, 24.01.1994 - V B 193/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,9228
BFH, 24.01.1994 - V B 193/93 (https://dejure.org/1994,9228)
BFH, Entscheidung vom 24.01.1994 - V B 193/93 (https://dejure.org/1994,9228)
BFH, Entscheidung vom 24. Januar 1994 - V B 193/93 (https://dejure.org/1994,9228)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,9228) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 22.06.2010 - VIII R 38/08

    Wirksamkeit einer Klage mit eingescannter Unterschrift - Anforderungen an die

    b) Dieses Unterschriftserfordernis ist gewahrt, wenn ein Rechtsbehelf oder ein anderer sog. bestimmender Schriftsatz nach Maßgabe des § 126 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs von dem Rechtsbehelfsführer bzw. Verfasser oder seinem jeweiligen Verfahrensbevollmächtigten (BFH-Urteil vom 18. Mai 1972 V R 149/71, BFHE 106, 7, BStBl II 1972, 771) eigenhändig --handschriftlich-- unterschrieben (vgl. BFH-Urteile in BFHE 97, 226, BStBl II 1970, 89; vom 7. August 1974 II R 169/70, BFHE 113, 490, BStBl II 1975, 194; BFH-Beschlüsse vom 24. Januar 1994 V R 137/93, BFH/NV 1995, 312; vom 15. Januar 2002 X B 143/01, BFH/NV 2002, 669) und mit einer solchen Unterschrift vor Ablauf der Klagefrist bei Gericht vorgelegt wurde (vgl. §§ 47 Abs. 1, 116 Abs. 2, 120 Abs. 1, 129 Abs. 1 FGO; BFH-Beschluss in BFH/NV 2002, 1597).
  • BFH, 10.07.2002 - VII B 6/02

    Eigenhändige Unterschrift

    Nach ständiger Rechtsprechung muss es sich bei der Kopiervorlage um den eigenhändig unterschriebenen Originalschriftsatz handeln (vgl. BGH-Beschluss vom 4. Mai 1994 XII ZB 21/94, NJW 1994, 2097, sowie BFH-Entscheidungen vom 24. Januar 1994 V R 137/93, BFH/NV 1995, 312, und vom 19. Mai 2000 VIII B 13/00, BFH/NV 2000, 1358).
  • BFH, 05.09.2002 - XI B 111/99

    NZB; grundsätzliche Bedeutung - noch nicht entschiedene Rechtsfrage

    Ihre Ausführungen hierzu im Schriftsatz vom 14. Dezember 1999 können wegen Ablaufs der Beschwerdefrist nicht mehr berücksichtigt werden (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 24. Januar 1994 V B 193/93, BFH/NV 1995, 312).
  • BFH, 14.12.1994 - XI R 13/94

    Voraussetzungen für Wahrung einer Frist im Telefaxverfahren

    Die Frist ist im Telefaxverfahren nur gewahrt, wenn die übermittelte Kopie mit Ablauf des letzten Tages der Frist vollständig aufgezeichnet worden ist (BFH- Beschlüsse in BFH/NV 1992, 532; vom 14. Juli 1993 III K 13--15/93, BFH/NV 1994, 483, und vom 24. Januar 1994 V R 137/93, BFH/NV 1995, 312; vgl. ferner Beschluß des Bundesgerichtshofs -- BGH -- vom 4. Mai 1994 XII ZB 21/94, Neue Juristische Wochenschrift -- NJW -- 1994, 2097).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht