Rechtsprechung
   BFH, 24.01.2018 - I R 48/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,17332
BFH, 24.01.2018 - I R 48/15 (https://dejure.org/2018,17332)
BFH, Entscheidung vom 24.01.2018 - I R 48/15 (https://dejure.org/2018,17332)
BFH, Entscheidung vom 24. Januar 2018 - I R 48/15 (https://dejure.org/2018,17332)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,17332) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    § 22 Abs. 2 Satz 1 des Umwandlungssteuergesetzes 2006, § ... 104 Abs. 3 der Finanzgerichtsordnung, § 68 Satz 1 FGO, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, § 21 Abs. 1 Satz 1 UmwStG 2006, § 21 Abs. 1 Satz 2 UmwStG 2006, § 8b Abs. 2 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG), § 22 Abs. 2 Satz 1 UmwStG 2006, § 22 Abs. 2 Satz 3 UmwStG 2006, § 22 Abs. 2 UmwStG 2006, § 22 Abs. 1 Satz 6 Nr. 1 bis 5 UmwStG 2006, § 22 Abs. 2 Satz 6 UmwStG 2006, § 22 Abs. 1 Satz 6 Nr. 1 UmwStG 2006, § 20 Abs. 1, § 21 Abs. 1 UmwStG 2006, § 22 Abs. 1 Satz 6 Nr. 2 UmwStG 2006, § 21 Abs. 1 Satz 2 Halbsatz 1 UmwStG 2006, § 8b Abs. 2 KStG, § 22 Abs. 2 Sätze 1 bis 5 UmwStG 2006, § 20 Abs. 1 Nr. 1 des Umwandlungsgesetzes, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach einer Aufwärtsverschmelzung

  • Wolters Kluwer

    Begriff des qualifizierten Anteilstausch im Sinne von § 21 Abs. 1 UmwStG 2006

  • Betriebs-Berater

    Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach einer Aufwärtsverschmelzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Begriff des qualifizierten Anteilstausch im Sinne von § 21 Abs. 1 UmwStG 2006

  • datenbank.nwb.de

    Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach einer Aufwärtsverschmelzung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach Aufwärtsverschmelzung

Kurzfassungen/Presse (6)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Anteilstausch: Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach einer Aufwärtsverschmelzung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aufwärtsverschmelzung - und die rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Umwandlungssteuerrecht: Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach einer Aufwärtsverschmelzung

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Besteuerung des Einbringungsgewinns II

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach Aufwärtsverschmelzung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach Aufwärtsverschmelzung

Besprechungen u.ä.

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    Eine Aufwärtsverschmelzung ist eine Veräußerung

In Nachschlagewerken

Sonstiges (4)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    UmwStG § 22 Abs 2 S 1, UmwStG § 22 Abs 2 S 6, UmwStG § 21 Abs 1, UmwStG § 13 Abs 1
    Verschmelzung, Einbringung, Anteilstausch, Veräußerung

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Rückwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach einer Aufwärtsverschmelzung" von RA/StB Gero von Glasenapp, original erschienen in: BB 2018, 1648 - 1650.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Besteuerung des Einbringungsgewinns II durch Aufwärtsverschmelzung" von StB Prof Dr. Ingo Stangl und StB Dr. Sebastian Binder, original erschienen in: DStR 2018, 1793 - 1799.

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 261, 8
  • ZIP 2018, 1593
  • BB 2018, 1648
  • DB 2018, 1568
  • BStBl II 2019, 45
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 27.03.2019 - I R 20/17

    Keine Teilwertzuschreibung auf Verpflichtung aus Umtauschanleihe bei

    Das anhängige Verfahren ist nicht nach den möglicherweise eintretenden Rechtsfolgen eines gedachten, sondern nach den für den tatsächlich verwirklichten Sachverhalt einschlägigen Rechtsvorschriften zu entscheiden (vgl. Senatsurteil vom 24. Januar 2018 - I R 48/15, BFHE 261, 8, BStBl II 2019, 45).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht