Rechtsprechung
   BFH, 24.07.1958 - IV 146/57 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1958,733
BFH, 24.07.1958 - IV 146/57 U (https://dejure.org/1958,733)
BFH, Entscheidung vom 24.07.1958 - IV 146/57 U (https://dejure.org/1958,733)
BFH, Entscheidung vom 24. Juli 1958 - IV 146/57 U (https://dejure.org/1958,733)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1958,733) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Steuervergünstigung des § 34 Abs. 5 Einkommensteuergesetz (EStG) für Einkünfte aus einer hauptberuflichen Tätigkeit im Sinne des § 18 Abs. 1 Ziff. 1 Einkommensteuergesetz (EStG)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 67, 297
  • NJW 1959, 359
  • BStBl III 1958, 389
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 24.04.1959 - VI 29/59 S

    Einordnung von nebenberufliche Lehrkräften an Abendschulen und bei Fachlehrgängen

    Der Senat tritt insoweit der Entscheidung des IV. Senats des Bundesfinanzhofs IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297) nicht bei.

    Der Senat tritt insoweit der Entscheidung des IV. Senats des Bundesfinanzhofs IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297) nicht bei.

    Deshalb bedürfe es nicht der weiteren Prüfung, ob bei dem Umfang der Tätigkeit nicht nach den Grundsätzen des Urteils des Bundesfinanzhofs IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297) die Anwendbarkeit des § 34 Abs. 4 EStG 1955 entfalle, weil keine Nebentätigkeit vorliege.

    Der IV. Senat des Bundesfinanzhofs hat in der Entscheidung IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297), die das Finanzgericht erwähnt, ausgesprochen, daß nach § 34 Abs. 4 EStG 1955 nur Einkünfte aus Nebentätigkeiten begünstigt würden; für Einkünfte aus einer (zweiten) hauptberuflichen Tätigkeit werde die Vergünstigung nicht gewährt.

  • BFH, 06.10.1960 - IV 162/60 U

    Anspruchsberechtigung eines angestellten Schauspielers bezüglich der

    An der im Urteil IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297) im Falle eines pensionierten Ingenieurs hinsichtlich seiner Einkünfte aus freiberuflicher wissenschaftlicher Tätigkeit vertretenen gegenteiligen Auffassung hält der Senat nicht mehr fest.

    An der im Urteil IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297) im Falle eines pensionierten Ingenieurs hinsichtlich seiner Einkünfte aus freiberuflicher wissenschaftlicher Tätigkeit vertretenen gegenteiligen Auffassung hält der Senat nicht mehr fest.

    Der erkennende Senat hat zwar im Urteil IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297) für die Anerkennung tarifvergünstigter Nebeneinkünfte neben den gesetzlichen Voraussetzungen als weitere Voraussetzung verlangt, daß die Nebeneinkünfte aus einer sich ihrem Umfang nach von der Haupttätigkeit abhebenden Nebentätigkeit bezogen sein müßten.

  • BFH, 30.11.1978 - IV R 34/74

    Selbständige Tätigkeit - Steuervergünstigung - Katalogberufstätigkeit -

    Dementsprechend ist die Rechtsprechung des BFH schon immer von dem Satz ausgegangen: "Was zur Haupttätigkeit des freien Berufs gehört, kann nicht nach § 34 Abs. 5 EStG begünstigt sein" (so BFH-Urteil vom 12. Juli 1956 IV 23/55 U, BFHE 63, 140 [143], BStBl III 1956, 251; vgl. ferner BFH-Urteile vom 6. Dezember 1956 IV 171/55 U, BFHE 64, 338, BStBl III 1957, 129, und vom 24. Juli 1958 IV 146/57 U. BFHE 67, 297, BStBl III 1958, 389).
  • BFH, 22.10.1964 - IV 150/62 U

    Steuervergünstigung für einen Hochschulprofessor wegen Architektentätigkeit

    Wann Haupttätigkeit und wann Tätigkeit mit Nebeneinkünften vorliege, werde in dem Urteil des Bundesfinanzhofs IV 146/57 U vom 24. Juli 1958 (BStBl 1958 III S. 389, Slg. Bd. 67 S. 297) zwar nach dem Umfang der Tätigkeit entschieden, die ein Ingenieur entfaltete, der außerdem Ruhegehalt und andere Einkünfte bezogen habe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht