Rechtsprechung
   BFH, 24.07.1973 - VIII R 31/68   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1973,595
BFH, 24.07.1973 - VIII R 31/68 (https://dejure.org/1973,595)
BFH, Entscheidung vom 24.07.1973 - VIII R 31/68 (https://dejure.org/1973,595)
BFH, Entscheidung vom 24. Juli 1973 - VIII R 31/68 (https://dejure.org/1973,595)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,595) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • BFHE 110, 111
  • BStBl II 1973, 823
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 30.11.2005 - I R 110/04

    Bildung von Rückstellungen für Lohnzahlungen bei Altersteilzeit (Blockmodell)

    Diesem ist auch die Kostenentscheidung vorbehalten (BFH-Urteile vom 24. Juli 1973 VIII R 31/68, BFHE 110, 111, BStBl II 1973, 823; vom 10. Dezember 2003 IX R 41/01, BFH/NV 2004, 1267).
  • BFH, 10.12.2003 - IX R 41/01

    VuV: Mietvertrag zwischen nahen Angehörigen; Gestaltungsmissbrauch

    Die Kostenentscheidung ist dem Endurteil vorbehalten (vgl. BFH-Zwischenurteil vom 10. März 1982 I R 91/81, BFHE 136, 38, BStBl II 1982, 573; BFH-Urteil vom 24. Juli 1973 VIII R 31/68, BFHE 110, 111, BStBl II 1973, 823).
  • BFH, 14.03.1985 - IV R 1/81

    Vorabentscheidung - Zulässigkeit einer Klage

    Über die Kosten der Revision war eine Entscheidung zu treffen, obwohl sich die Revision nur gegen eine Zwischenentscheidung des FG richtete (vgl. BFH-Urteil vom 24. Juli 1973 VIII R 31/68, BFHE 110, 111, BStBl II 1973, 823).
  • FG Sachsen, 23.07.2001 - 5 K 465/01

    Feststellung eines Aufgabegewinns nach Beendigung einer Betriebsaufspaltung;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Sachsen, 16.07.2001 - 5 K 465/01

    Zulässigkeit einer auf die Einhaltung einer tatsächlichen Verständigung

    Denn es steht auch insofern noch nicht endgültig fest, in welchem Umfang die Kläger zur 2 bis 5 die Kosten des Rechtsstreits zu tragen haben (vgl. BFH-Urteil vom 24. Juli 1973 VIII R 31/68, BStBl II 1973, 823).
  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 05.06.2014 - 3 K 393/13

    Einspruchs- und Klagebefugnis des allein betroffenen Gesellschafters hinsichtlich

    Denn es steht noch nicht endgültig fest, in welchem Umfang die Beteiligten die Kosten des Rechtsstreits zu tragen haben (vgl. BFH-Urteil vom 24. Juli 1973 VIII R 31/68, BFHE 110, 111 , BStBl II 1973, 823 ).
  • BFH, 31.10.1991 - X R 28/89

    Annahme eines schwerwiegenden Mangels bei inhaltlich nicht hinreichender

    Sie betrifft nach dem Grundsatz der Einheitlichkeit der Kostenentscheidungen (BFH-Entscheidungen vom 14. Juni 1972 I B 16/72, BFHE 106, 19, BStBl II 1972, 707, und vom 24. Juli 1973 VIII R 31/68, BFHE 110, 111, BStBl II 1973, 823) auch die durch die Abweisung der Feststellungsklage ausgelöste Kostenfolge.
  • FG Baden-Württemberg, 07.11.2001 - 2 K 274/99

    Tauschähnlicher Umsatz bei Holzerwerb durch Abschluss eines

    Die Kostenentscheidung bleibt einem Endurteil vorbehalten, weil erst dann die für die §§ 135, 136 FGO maßgebliche Frage des Obsiegens bzw. Unterliegens beantwortet werden kann (Urteil des BFH vom 24. Juli 1973 VIII R 31/68, BStBl II 1973, 823 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht