Rechtsprechung
   BFH, 24.08.1988 - I R 220/84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,2287
BFH, 24.08.1988 - I R 220/84 (https://dejure.org/1988,2287)
BFH, Entscheidung vom 24.08.1988 - I R 220/84 (https://dejure.org/1988,2287)
BFH, Entscheidung vom 24. August 1988 - I R 220/84 (https://dejure.org/1988,2287)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,2287) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    KVStG 1972 § 2 Abs. 1 Nr. 1, § 5 Abs. 1 Nr. 3, § 6 Abs. 1 Nr. 3, § 8 Satz 1 Nr. 1, § 9 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 2 Nr. 1

  • Wolters Kluwer

    Überschuldung - Schulden der Kapitalgesellschaft - Aktivvermögen - Beseitigung einer Überschuldung - Rückzahlungsverpflichtung - Festgesetztes Kapital - Gezeichnetes Kapital - Verlust

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 9 KVStG
    Kapitalverkehrsteuer; ermäßigter Gesellschaftsteuer-Satz bei Überschuldung

Papierfundstellen

  • BFHE 155, 149
  • BB 1989, 281
  • BB 1989, 688
  • DB 1989, 307
  • BStBl II 1989, 161
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 12.10.1988 - I R 218/84

    Kapitalgesellschaft - Überschuldung - Liquidationswert des Aktivvermögens -

    Dazu hat der erkennende Senat in seinem Urteil vom 24. August 1988 I R 220/84 (BFHE 155, 149, BStBl II 1989, 161) entschieden, daß ein Verlust am gezeichneten Kapital gegeben ist, wenn der Aktivsaldo zwischen dem (Brutto-)Vermögen und den Schulden der Kapitalgesellschaft niedriger als das gezeichnete Kapital ist.
  • BFH, 23.10.1991 - I R 153/90

    Kein ermäßigter Steuersatz bei gleichzeitiger Kapitalerhöhung und

    Für einen solchen Fall hat der erkennende Senat in seinem Urteil vom 24. August 1988 I R 220/84 (BFHE 155, 149, BStBl II 1989, 161) entschieden, daß es an einer Eignung der Gesellschafterleistung, einen Verlust auszugleichen, immer dann fehlt, wenn sie dem Erwerb neuer Gesellschaftsrechte dient.
  • BFH, 12.10.1988 - I R 14/85

    Bewertung der Übernahme von Verlusten als gesellschaftsteuerpflichtige Leistung -

    Dazu hat der erkennende Senat in seinem Urteil vom 24. August 1988 I R 220/84 (BFHE 155, 149, BStBl II 1989, 161) entschieden, daß ein Verlust am gezeichneten Kapital gegeben ist, wenn der Aktivsaldo zwischen dem (Brutto-)Vermögen und den Schulden der Kapitalgesellschaft niedriger als das gezeichnete Kapital ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht