Rechtsprechung
   BFH, 24.10.1991 - VI R 38/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,16765
BFH, 24.10.1991 - VI R 38/90 (https://dejure.org/1991,16765)
BFH, Entscheidung vom 24.10.1991 - VI R 38/90 (https://dejure.org/1991,16765)
BFH, Entscheidung vom 24. Januar 1991 - VI R 38/90 (https://dejure.org/1991,16765)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,16765) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Brandenburg, 25.10.2005 - 3 K 2474/02

    Aufwendungen eines Gerichtsvollziehers für Büroausstattung und Fahrten von seiner

    Die Zweckbestimmung ergibt sich hier aus der Verordnung zur Abgeltung der Bürokosten der Gerichtsvollzieher (vgl. dazu BFH, Urteile vom 24.10.1991 - VI R 83/89 -, BStBl II 1992, 140, und VI R 38/90, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des BFH [BFH/NV] 1992, 243).
  • FG Niedersachsen, 10.06.1999 - V 503/96

    Abzugsfähigkeit von Gerichtsvollzieherversammlungen, Lehrgängen im

    Die Zweckbestimmung der Aufwandsentschädigung der Gerichtsvollzieher ergibt sich aus dem Landesgesetz, in dem die Zahlung der betreffenden Aufwandsentschädigung vorgesehen ist (vgl. BFH, Urteil vom 24. Oktober 1991 - VI R 83/89, BStBl II 1992, 140; BFH, Urteil vom 24. Oktober 1991 - 6 R 38/90, BFH/NV 1992, 243).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht