Rechtsprechung
   BFH, 25.01.2012 - I B 17/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,9399
BFH, 25.01.2012 - I B 17/11 (https://dejure.org/2012,9399)
BFH, Entscheidung vom 25.01.2012 - I B 17/11 (https://dejure.org/2012,9399)
BFH, Entscheidung vom 25. Januar 2012 - I B 17/11 (https://dejure.org/2012,9399)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,9399) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    VGA - klare und eindeutige Vereinbarung - Bindung an Vertragsauslegung durch FG

  • openjur.de

    VGA; klare und eindeutige Vereinbarung; Bindung an Vertragsauslegung durch FG

  • Bundesfinanzhof

    VGA - klare und eindeutige Vereinbarung - Bindung an Vertragsauslegung durch FG

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 115 Abs 2 FGO, § 116 Abs 3 S 3 FGO, § 118 Abs 2 FGO, § 8 Abs 3 S 2 KStG 1999, § 8 Abs 3 S 2 KStG 2002
    VGA - klare und eindeutige Vereinbarung - Bindung an Vertragsauslegung durch FG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    KAV § 2 Abs. 6; KStG 2009 § 8 Abs. 7
    Zahlung von Konzessionsabgaben an eine Stadt für die Durchleitung von Strom

  • datenbank.nwb.de

    Auslegung einer klaren und eindeutigen Vereinbarung zwischen der Kapitalgesellschaft und ihrem beherrschenden Gesellschafter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Köln, 09.08.2018 - 13 K 1200/15

    Fremdübliche Konzessionsabgaben sind keine verdeckten Gewinnausschüttungen (vGA)

    Bei der nach §§ 133, 157 BGB gebotenen Auslegung des Vertrages nach dem Willen der Vertragsparteien und mit Rücksicht auf die Verkehrssitte (vgl. dazu BFH-Beschluss vom 25. Januar 2012 I B 17/11, BFH/NV 2012, 1003 m.w.N. zur Inbezugnahme der KAV) war damit der nach § 2 Abs. 2 KAV höchste zulässige Preis von 1, 59 Cent/kWh vereinbart.
  • FG Sachsen, 26.06.2014 - 4 K 393/12

    Keine Rückstellung wegen künftigen Rückbaus von stillgelegten

    Über die ebenfalls streitige Frage, inwieweit sich verdeckte Gewinnausschüttungen aus Konzessionsabgabezahlungen auf sog. Durchleitungsmengen ergeben, wurde im Hinblick auf das beim Bundesfinanzhof anhängige Verfahren I B 17/11 nicht entschieden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht