Rechtsprechung
   BFH, 25.02.1993 - I S 2/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,2698
BFH, 25.02.1993 - I S 2/92 (https://dejure.org/1993,2698)
BFH, Entscheidung vom 25.02.1993 - I S 2/92 (https://dejure.org/1993,2698)
BFH, Entscheidung vom 25. Februar 1993 - I S 2/92 (https://dejure.org/1993,2698)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,2698) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BFH, 14.06.1994 - VIII R 20/93

    Notwendigkeit der Beiladung sämtlicher Gesellschafter einer aufgelösten

    Eine Beiladung der aufgelösten und liquidierten und damit handelsrechtlich voll beendeten A-B GbR kommt nicht mehr in Betracht (vgl. Urteile des Bundesfinanzhofs -- BFH -- vom 2. März 1993 IV B 166/91, BFH/NV 1993, 674; vom 6. März 1990 VIII R 28/84, BFHE 160, 140, BStBl II 1990, 558; vom 26. Oktober 1989 IV R 23/89, BFHE 159, 15, BStBl II 1990, 333, 334; vom 21. Juli 1987 VIII R 302/82, BFH/NV 1989, 304, 305; vom 10. Februar 1988 VIII R 352/82, BFHE 152, 414, BStBl II 1988, 544, 545; Beschluß vom 15. Januar 1987 IV B 95/86, BFH/NV 1987, 659, 660).

    Prozeßführungsbefugt sind unabhängig von den besonderen Voraussetzungen des § 48 Abs. 1 Nr. 1 und 2 FGO im Rahmen des § 40 Abs. 2 FGO die ehemaligen Gesellschafter (Urteile in BFH/NV 1993, 674, 675; vom 8. Oktober 1991 VIII R 85/88, BFH/NV 1992, 324, 325 m. w. N.).

  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 25.08.2004 - 1 K 64/03

    Klagebefugnis nach Vollbeendigung einer Personengesellschaft; Zeitpunkt der

    Die handelsrechtliche Vollbeendigung einer Personenhandelsgesellschaft hat zur Folge, dass die Personenhandelsgesellschaft im Zusammenhang mit einem Klageverfahren gegen einen Gewinnfeststellungsbescheid (vgl. zum Wegfall der Beteiligtenfähigkeit BFH-Urteil vom 02. März 1993 - IV B 166/91, BFH/NV 1993, 674) selbst kein Klagerecht mehr in Anspruch nehmen kann.

    Diesem Umstand kommt jedoch im Hinblick auf die Einstellung des Betriebes und die Vermögenslosigkeit der Klägerin keine Bedeutung zu, zumal eine Löschung ohnehin nur deklaratorische Bedeutung hat (vgl. BFH-Urteile vom 26. September 1996 IV R 105/94, BFHE 182, 33 , BStBl II 1997, 277 und BFH/NV 1993, 674).

  • FG Baden-Württemberg, 24.03.2011 - 3 K 1562/08

    Abgrenzung zwischen einem die Gesamtrechtsnachfolge auslösenden Verkauf von

    c) Ergibt sich danach zur Überzeugung des Senats, dass kein Fall der Gesamtrechtsnachfolge vorliegt, konnte das FA gegenüber der Klägerin noch Bescheide erlassen, weil die Klägerin gegenüber dem FA noch so lange als fortbestehend gilt, wie noch Ansprüche, z.B. gegenüber dem FA bzw. der Gemeinde X hinsichtlich der Gewerbesteuer, abzuwickeln sind (vgl. BFH-Beschluss vom 2. März 1993 IV B 166/91, BFH/NV 1993, 674; BFH-Urteil vom 17. Februar 1994 VIII R 13/94, BFHE 174, 550, BStBl II 1994, 809; Blümich/Hofmeister, § 14 GewStG Rz. 16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht