Rechtsprechung
   BFH, 25.04.2018 - II R 47/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,30165
BFH, 25.04.2018 - II R 47/15 (https://dejure.org/2018,30165)
BFH, Entscheidung vom 25.04.2018 - II R 47/15 (https://dejure.org/2018,30165)
BFH, Entscheidung vom 25. April 2018 - II R 47/15 (https://dejure.org/2018,30165)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,30165) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • IWW

    § 8 Abs. 2 des Grunderwerbsteuergesetzes (GrEStG), § 198 ... des Bewertungsgesetzes (BewG), § 127 der Finanzgerichtsordnung, § 68 Satz 1 FGO, § 127 FGO, § 151 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Abs. 5 Satz 1 BewG, § 1 Abs. 3 GrEStG, § 157 Abs. 1 bis 3 BewG, § 8 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 GrEStG, § 23 Abs. 14 Satz 1 GrEStG, § 157 Abs. 3 Satz 1 BewG, § 99 Abs. 1 Nr. 1 BewG, §§ 159 BewG, 176 bis 198 BewG, § 181 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 6 BewG, § 182 Abs. 3 Nr. 2 BewG, §§ 184 bis 188 BewG, §§ 182 bis 196 BewG, § 198 Satz 1 BewG, § 198 Satz 2 BewG, § 199 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB), § 198 BewG, § 138 Abs. 4 BewG, § 146 Abs. 7 BewG, §§ 194 ff. BauGB, § 5 Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes, § 136 Abs. 1 Satz 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    BewG § 99 Abs 1 Nr 1, BewG § ... 151 Abs 1 S 1 Nr 1, BewG § 151 Abs 5 S 1, BewG § 157 Abs 1, BewG § 157 Abs 2, BewG § 157 Abs 3, BewG § 181 Abs 1 Nr 4, BewG § 181 Abs 6, BewG § 182 Abs 3 Nr 2, BewG § 198, GrEStG § 8 Abs 2 S 1 Nr 3, BauGB § 194 ff
    Kein Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts durch den Bilanzansatz oder durch Ableitung aus dem Kaufpreis für einen Gesellschaftsanteil

  • Bundesfinanzhof

    Kein Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts durch den Bilanzansatz oder durch Ableitung aus dem Kaufpreis für einen Gesellschaftsanteil

  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an den Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts

  • Betriebs-Berater

    Kein Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts durch den Bilanzansatz oder durch Ableitung aus dem Kaufpreis für einen Gesellschaftsanteil

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    GrEStG § 1 Abs. 3; BewG § 181 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 6, § 182 Abs. 3 Nr. 2
    Voraussetzungen des Nachweises des niedrigeren Werts eines GbR-Grundstücks gegenüber dem für Grunderwerbsteuer üblicherweise im Ertragswertverfahren ermittelten Wert

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kein Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts durch den Bilanzansatz oder durch Ableitung aus dem Kaufpreis für einen Gesellschaftsanteil

  • rechtsportal.de

    Anforderungen an den Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts

  • datenbank.nwb.de

    Kein Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts durch den Bilanzansatz oder durch Ableitung aus dem Kaufpreis für einen Gesellschaftsanteil

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    GbR-Grundstück: Wie ist ein niedrigerer Grundstückswert nachzuweisen?

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Das Betriebsgrundstück - und der Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Nachweis eines niedrigeren Grundbesitzwerts

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Welche Bedingungen werden an den Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts geknüpft

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Anteilsvereinigung: Niedrigerer Grundstückswert kann nicht durch Bilanzansatz nachgewiesen werden

  • derenergieblog.de (Kurzinformation)

    Wie man einen niedrigeren Grundstückswert nachweist

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Kein Anteilskaufpreis als niedrigerer Grundstückswert

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Kein Nachweis des Grundstückswerts durch Bilanzansatz

Besprechungen u.ä.

  • rae-oehlmann.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kein Nachweis eines niedrigeren Grundstückswerts durch den Bilanzansatz oder durch Ableitung aus dem Kaufpreis für einen Gesellschaftsanteil

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    BewG § 138 Abs 4, GrEStG § 8 Abs 2
    Gesonderte Feststellung, Grundbesitzwert, Gemeiner Wert, Grunderwerbsteuer, Bemessungsgrundlage

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 262, 157
  • BB 2018, 2325
  • BB 2018, 2532
  • BB 2019, 47
  • DB 2018, 2349
  • NZG 2018, 1239
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 05.12.2019 - II R 9/18

    Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts durch Sachverständigengutachten

    Bei Gutachten anderer Personen müsse das FG zunächst Feststellungen zur fachlichen Eignung dieser Personen treffen und sich zur Überprüfung der Feststellungen ggf. eines weiteren Sachverständigen bedienen (BFH-Urteil in BFHE 243, 376, BStBl II 2014, 363, Rz 31, 35; ebenso jüngst BFH-Urteil vom 25.04.2018 - II R 47/15, BFHE 262, 157, BStBl II 2019, 144, Rz 21).
  • FG Berlin-Brandenburg, 23.10.2019 - 3 K 3179/19

    Rechtsfolgen der Rücknahme einer Bedarfswertanforderung

    Bei der Auslegung von § 151 Abs. 1 Satz 2 i. V. m. Abs. 5 Satz 2 BewG vertritt der BFH die Auffassung, die Bedarfswertanforderung sei für das Lagefinanzamt und ggf. anschließend im Rechtsstreit über den Bedarfswert für das Finanzgericht verbindlich und könne nicht hinterfragt werden, jedenfalls dürften das Lage-FA und das Finanzgericht aufgrund einer Anforderung ohne Weiteres davon ausgehen, dass der Bedarfswert erforderlich sei (BFH, Urteil vom 24.05.2005 II R 57/03, DStRE 2005, 1216, Juris Rn. 12-13; BFH, Beschluss vom 26.01.2006 II B 61/05, BFH/NV 2006, 921, Juris Rn. 6-8; BFH, Urteil vom 29.11.2006 II R 42/05, DStRE 2007, 361, Juris Rn. 9-11; BFH, Urteil vom 25.04.2018 II R 47/15, DStR 2018, 2147, Juris Rn. 15).
  • FG Berlin-Brandenburg, 25.09.2019 - 3 K 3178/19

    Keine Aussetzung der Grundstücksbewertung wegen Streit um die Grunderwerbsteuer

    Der BFH vertritt die Auffassung, die Bedarfswertanforderung sei für das Lagefinanzamt und ggf. anschließend im Rechtsstreit über den Bedarfswert für das Finanzgericht verbindlich und könne nicht hinterfragt werden (BFH, Urteil vom 24.05.2005 II R 57/03, DStRE 2005, 1216, Juris Rn. 12-13; BFH, Beschluss vom 26.01.2006 II B 61/05, BFH/NV 2006, 921, Juris Rn. 6-8; BFH, Urteil vom 29.11.2006 II R 42/05, DStRE 2007, 361, Juris Rn. 9-11; BFH, Urteil vom 25.04.2018 II R 47/15, DStR 2018, 2147, Juris Rn. 15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht