Rechtsprechung
   BFH, 25.05.1966 - II 56/62   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1966,1433
BFH, 25.05.1966 - II 56/62 (https://dejure.org/1966,1433)
BFH, Entscheidung vom 25.05.1966 - II 56/62 (https://dejure.org/1966,1433)
BFH, Entscheidung vom 25. Mai 1966 - II 56/62 (https://dejure.org/1966,1433)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1966,1433) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BFHE 86, 660
  • BStBl III 1966, 574
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 21.12.1966 - II 149/63

    Nachweis einer Steuerumgehungsabsicht bei der Beurkundung eines

    Das FG kam in dem auszugsweise in den Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 1964 Nr. 79 S. 68 veröffentlichem Urteil II 56/62 vom 5. September 1963 zu dem Ergebnis, daß auch die Urkunde vom 1. Juni 1959 genehmigt worden sei und ein Dissens oder Irrtum im Sinne des § 119 BGB nicht vorliege.
  • FG Köln, 27.04.2000 - 5 K 4668/98

    Rückgängigmachung eines Kaufvertrages im Sinne des § 16 Abs. 1 Nr. 1 GrEStG

    Der BFH hat im Urteil v. 29.9.1971 (a.a.O.) die Anwendung des § 16 Abs. 1 Nr. 1 GrEStG (§ 17 GrEStG a.F.) abgelehnt, wenn auf Veranlassung der Ersterwerberin später deren Mehrheitsgesellschafter das übertragene Grundstück erwirbt und Aufhebung und nunmehrige Übertragung in einer Urkunde abgefaßt werden (vgl. auch FG des Saarlandes v. 5.9.1963 II 56/62, EFG 1964, 68).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht