Rechtsprechung
   BFH, 26.02.2003 - I R 52/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,4137
BFH, 26.02.2003 - I R 52/02 (https://dejure.org/2003,4137)
BFH, Entscheidung vom 26.02.2003 - I R 52/02 (https://dejure.org/2003,4137)
BFH, Entscheidung vom 26. Februar 2003 - I R 52/02 (https://dejure.org/2003,4137)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,4137) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO § 34 Abs. 1 §§ 90 162; KStG § 8 Abs. 3 S. 2
    VGA; Gesellschafter-Geschäftsführer; ungeklärte Vermögenszuflüsse

  • datenbank.nwb.de

    Ungeklärte Vermögenszuflüsse beim Allein-Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH als vGA

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BFH, 22.09.2004 - III R 9/03

    Betriebsaufgabeerklärung - Betriebsunterbrechung - Feststellungslast für vGA -

    Das gilt auch hinsichtlich der zeitlichen Zuordnung etwaiger eine vGA auslösender Vorgänge (BFH-Urteil vom 26. Februar 2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221).
  • BFH, 24.01.2008 - VIII B 32/07

    Hinzugeschätzte Betriebseinnahmen einer GmbH als verdeckte Gewinnausschüttung an

    b) Das angefochtene Urteil weicht auch nicht von dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 26. Februar 2003 I R 52/02 (BFH/NV 2003, 1221) ab.

    Das ist hier nicht der Fall: Der Sachverhalt des Urteils in BFH/NV 2003, 1221 ist dadurch gekennzeichnet, dass die Buchführung der GmbH ordnungsgemäß war.

    Ein Widerspruch zum BFH-Urteil in BFH/NV 2003, 1221 folgt daraus nicht.

  • FG Sachsen-Anhalt, 21.02.2008 - 3 K 305/01

    Ansatz einer verdeckten Gewinnausschüttung hinsichtlich der Verzinsung eines von

    (1) Der Beklagte, der für das Vorliegen einer verdeckten Gewinnausschüttung die Feststellungslast trägt (BFH-Urteil vom 26. Februar 2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221), hat nichts dazu vorgetragen, dass es für den Zeitpunkt der Abschlüsse der Darlehensverträge statistische Erhebungen darüber gäbe, zu welchen Zinskonditionen Gesellschafter-Geschäftsführer "ihren" Kapitalgesellschaften üblicherweise Darlehen gewähren.
  • BFH, 02.06.2006 - I B 41/05

    Schätzung; unzureichende Kassenführung

    Ist nach Überzeugung des Finanzgerichts (FG) die Buchführung auch materiell unrichtig, weil nicht sämtliche Einnahmen erfasst sind, kann nach den Grundsätzen des geminderten Beweismaßes auch eine verdeckte Gewinnausschüttung --vGA-- (§ 8 Abs. 3 Satz 2 des Körperschaftsteuergesetzes) angenommen werden, wenn der Sachverhalt dies nahe legt (Senatsurteil vom 26. Februar 2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221).

    Dies schließt jedoch die Anwendung des § 160 AO 1977 oder die Annahme einer vGA nicht aus (Senatsurteile in GmbHR 2001, 208, und in BFH/NV 2003, 1221).

  • FG Münster, 03.11.2006 - 9 K 1100/03

    Rückstellungsbildung wegen Kapitalersatzansprüchen einer GmbH in der Krise keine

    Dementsprechend hat der BFH es z.B. abgelehnt, Wissen aus dem persönlichen Wissensbereich des Gesellschafters der Gesellschaft zuzurechnen (BFH-Urteil vom 26.02.2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221 zur Frage der Mitwirkungspflichten bei ungeklärten Vermögenszuflüssen).
  • BFH, 23.07.2012 - III B 211/11

    Darlegung von Zulassungsgründen bei objektiver Klagehäufung

    Hilfsweise mache er hinsichtlich der Zurechnung von Barmitteln seiner (späteren) Ehefrau zu seinen betrieblichen Einkünften eine Abweichung von dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 26. Februar 2003 I R 52/02 (BFH/NV 2003, 1221) geltend.

    Der Kläger hat bereits keinen abstrakten, die Vorentscheidung tragenden Rechtssatz herausgearbeitet und diesem einen abstrakten, ebenfalls tragenden Rechtssatz aus dem zitierten BFH-Urteil in BFH/NV 2003, 1221 gegenübergestellt (zu diesem Darlegungserfordernis vgl. z.B. Senatsbeschluss vom 16. August 2011 III B 155/10, BFH/NV 2012, 48, m.w.N.).

  • FG Niedersachsen, 07.12.2010 - 15 K 458/07

    Hinzugeschätzte Betriebseinnahmen als verdeckte Gewinnausschüttung bei

    Das gilt auch hinsichtlich der zeitlichen Zuordnung etwaiger eine vGA auslösender Vorgänge (BFH-Urteil vom 26. Februar 2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221).
  • BFH, 15.09.2004 - I B 92/04

    VGA - Gelddiebstahl

    Zwar trifft es zu, dass die objektive Beweislast (Feststellungslast) einer vGA grundsätzlich beim FA liegt (vgl. z.B. Senatsurteil vom 26. Februar 2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221, m.w.N.).
  • FG Niedersachsen, 13.08.2009 - 10 K 10065/07

    Regelmäßige Annahme von Darlehensgewährungen bei Verbuchung der Forderung einer

    In einem solchen Fall kann nach den Grundsätzen des geminderten Beweismaßes eine vGA angenommen werden (vgl. BFH-Beschluss vom 02. Juni 2006 I B 41/05, BFH/NV 2006, 1687 unter Hinweis auf BFH-Urteil vom 26. Februar 2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221; BFH-Beschluss vom 04.04.2002 I B 140/01, BFH/NV 2002, 1179).
  • BFH, 15.09.2004 - I B 93/04
    Zwar trifft es zu, dass die objektive Beweislast (Feststellungslast) einer vGA grundsätzlich beim FA liegt (vgl. z.B. Senatsurteil vom 26. Februar 2003 I R 52/02, BFH/NV 2003, 1221, m.w.N.).
  • BFH, 18.06.2003 - I B 178/02

    VGA; KapG; Gesellschafter-Geschäftsführer

  • FG Hamburg, 11.08.2010 - 5 V 146/08

    Einkommensteuergesetz; Umsatzsteuergesetz: Nachkalkulation bei einem Taxenbetrieb

  • FG Niedersachsen, 31.03.2005 - 14 V 194/04

    Hinzuschätzungen bei den Einkünften aus Kapitalvermögen auf Grund vorangegangenem

  • FG München, 12.01.2016 - 2 V 2822/15

    Verdeckte Gewinnausschüttung, Widerstreitende Steuerfestsetzung,

  • FG München, 08.04.2004 - 7 V 4179/03

    Verdeckte Gewinnausschüttung wegen ungeklärter Vermögenszuwächse; Aussetzung der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht