Rechtsprechung
   BFH, 26.05.1993 - IV B 184/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,3026
BFH, 26.05.1993 - IV B 184/92 (https://dejure.org/1993,3026)
BFH, Entscheidung vom 26.05.1993 - IV B 184/92 (https://dejure.org/1993,3026)
BFH, Entscheidung vom 26. Mai 1993 - IV B 184/92 (https://dejure.org/1993,3026)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,3026) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Prüfung der Zugehörigkeit von Aktien an einer Fabrik zu dem Betriebsvermögen eines Landwirts

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Einkommensteuer; Aktien als notwendiges Betriebsvermögen eines Landwirts (§ 4 EStG )

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 11.12.2003 - IV R 19/02

    Aktien an einer Zuckerfabrik als Betriebsvermögen

    In der Sache sind die Kläger der Auffassung, der Streitfall unterscheide sich von den bisher vom Bundesfinanzhof (BFH) entschiedenen Fällen, in denen Lieferbeziehungen zwischen den Landwirten und der Zuckerfabrik bestanden hatten (Senatsurteil vom 26. Mai 1994 IV R 134/92, BFH/NV 1995, 114, und Senatsbeschluss vom 26. Mai 1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614).

    Auf Aktien von Zuckerfabriken trifft dies nach ständiger Rechtsprechung jedenfalls dann zu, wenn diese Anteile mit Rübenlieferrechten verbunden sind (Urteil des Reichsfinanzhofs --RFH-- vom 23. Mai 1933 VI A 1858/32, RStBl 1933, 1006; Senatsurteil in BFH/NV 1995, 114, und Senatsbeschluss in BFH/NV 1994, 614, sowie BFH-Urteil vom 11. Juni 1997 II R 27/94, BFH/NV 1997, 831 aus bewertungsrechtlicher Sicht).

    Dass diese Rechte auch ausgeübt werden, ist nicht zu verlangen (Senatsbeschluss in BFH/NV 1994, 614).

  • FG Köln, 20.02.2003 - 11 K 5076/98

    Körperschaftssteuerrechtliche Qualifizierung von Aktien als notwendiges

    Auf Aktien von Zuckerfabriken trifft das nach nahezu einhelliger Ansicht in Rechtsprechung und Schrifttum dann zu, wenn mit dem Besitz der Aktien gleichzeitig eine Rübenanbau- und -ablieferungspflicht und/oder ein Rübenanlieferungsrecht (Kontingent) verbunden ist (vgl. RFH-Urteil vom 23.5.1933 VI A 1858/32, RStBl 1933, 1006; BFH-Urteil vom 26.5.1994 IV R 134/92, BFH/NV 1995, 114; BFH-Beschluß vom 26.5.1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614; Finanzgericht Münster, Urteil vom 11.6.1990 II 6698/87 E, EFG 1991, 455; vgl. auch BGH-Beschluß vom 17.3.1966 V Blw 42/65, BGHZ 45, 196; Leingärtner/Zaisch, Die Besteuerung der Land- und Forstwirtschaft, 2. Aufl., Rn. 814; Felsmann, Einkommenbesteuerung der Land- und Forstwirte, 3. Aufl. B 321; Kleemann in Kirchhof/Söhn, EStG, § 13 Anm. B 153; Blümich/Fischer, EStG, § 13 Rn. 377; Nieland in Littmann/Bitz/Meincke, Das Einkommensteuerrecht, 15. Aufl., §§ 4,5 Rn. 186, Stichwort "Beteiligungen an Kapitalgesellschaften, aa, Land- und Forstwirtschaft").

    Denn die Qualifizierung eines Wirtschaftsgutes als notwendiges Betriebsvermögen setzt nicht voraus, daß dieses Wirtschaftsgut für den Betrieb notwendig, wesentlich oder gar unentbehrlich ist (vgl. BFH-Beschluß in BFH/NV 1994, 614 mit weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung).

    Insofern waren die Zuckeraktien auch dann zum unmittelbaren Einsatz im landwirtschaftlichen Betrieb bestimmt, wenn in der Praxis aus dem Aktienbesitz keine Konsequenzen für die Ablieferung von Zuckerrüben gezogen wurden (vgl. BFH-Beschluß in BFH/NV 1994, 614).

    Die Revision war nicht zuzulassen, da der Senat mit seiner Entscheidung von keiner BFH-Entscheidung abweicht und der Rechtsfrage keine grundsätzliche Bedeutung zukommt (vgl. BFH-Beschluß in BFH/NV 1994, 614).

  • FG Köln, 14.06.2000 - 11 K 5076/98

    Aktien als notwendiges Betriebsvermögen eines landwirtschaftlichen Betriebs

    Auf Aktien von Zuckerfabriken trifft das nach nahezu einhelliger Ansicht in Rechtsprechung und Schrifttum dann zu, wenn mit dem Besitz der Aktien gleichzeitig eine Rübenanbau- und -ablieferungspflicht und/oder ein Rübenanlieferungsrecht (Kontingent) verbunden ist (vgl. RFH-Urteil vom 23.5.1933 VI A 1858/32, RStBl 1933, 1006; BFH-Urteil vom 26.5.1994 IV R 134/92, BFH/NV 1995, 114; BFH-Beschluß vom 26.5.1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614; Finanzgericht Münster, Urteil vom 11.6.1990 II 6698/87 E, EFG 1991, 455; vgl. auch BGH-Beschluß vom 17.3.1966 V Blw 42/65, BGHZ 45, 196; Leingärtner/Zaisch, Die Besteuerung der Land- und Forstwirtschaft, 2. Aufl., Rn. 814; Felsmann, Einkommenbesteuerung der Land- und Forstwirte, 3. Aufl. B 321; Kleemann in Kirchhof/Söhn, EStG , § 13 Anm. B 153; Blümich/Fischer, EStG , § 13 Rn. 377; Nieland in Littmann/Bitz/Meincke, Das Einkommensteuerrecht, 15. Aufl., §§ 4,5 Rn. 186, Stichwort "Beteiligungen an Kapitalgesellschaften, aa, Land- und Forstwirtschaft").

    Denn die Qualifizierung eines Wirtschaftsgutes als notwendiges Betriebsvermögen setzt nicht voraus, daß dieses Wirtschaftsgut für den Betrieb notwendig, wesentlich oder gar unentbehrlich ist (vgl. BFH-Beschluß in BFH/NV 1994, 614 mit weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung).

    Insofern waren die Zuckeraktien auch dann zum unmittelbaren Einsatz im landwirtschaftlichen Betrieb bestimmt, wenn in der Praxis aus dem Aktienbesitz keine Konsequenzen für die Ablieferung von Zuckerrüben gezogen wurden (vgl. BFH-Beschluß in BFH/NV 1994, 614).

    Die Revision war nicht zuzulassen, da der Senat mit seiner Entscheidung von keiner BFH-Entscheidung abweicht und der Rechtsfrage keine grundsätzliche Bedeutung zukommt (vgl. BFH-Beschluß in BFH/NV 1994, 614).

  • BFH, 11.12.2003 - IV R 15/03

    Zuckerfabrikaktien als notwendiges BV bei LuF

    Er ist der Auffassung, der Streitfall unterscheide sich von den bisher vom Bundesfinanzhof (BFH) entschiedenen Fällen, in denen Lieferbeziehungen zwischen den Landwirten und der Zuckerfabrik bestanden hatten (Senatsurteil vom 26. Mai 1994 IV R 134/92, BFH/NV 1995, 114, und Senatsbeschluss vom 26. Mai 1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614).

    Auf Aktien von Zuckerfabriken trifft dies nach ständiger Rechtsprechung jedenfalls dann zu, wenn diese Anteile mit Rübenlieferrechten verbunden sind (Urteil des Reichsfinanzhofs --RFH-- vom 23. Mai 1933 VI A 1858/32, RStBl 1933, 1006; Senatsurteil in BFH/NV 1995, 114, und Senatsbeschluss in BFH/NV 1994, 614, sowie BFH-Urteil vom 11. Juni 1997 II R 27/94, BFH/NV 1997, 831, aus bewertungsrechtlicher Sicht).

    Dass diese Rechte auch ausgeübt werden, ist nicht zu verlangen (Senatsbeschluss in BFH/NV 1994, 614).

  • FG Köln, 13.03.1997 - 9 K 6613/94

    Steuerliche Behandlung des Gewinns aus der Veräußerung der Zuckeraktien;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Köln, 29.08.2001 - 3 K 2293/98

    Aktien von Zuckerfabriken sind notwendiges Betriebsvermögen, wenn damit

    Auf Aktien von Zuckerfabriken trifft das nach nahezu einhelliger Ansicht in Rechtsprechung und Schrifttum dann zu, wenn mit dem Besitz der Aktien gleichzeitig Rübenanbau- und Ablieferungspflichten und/oder Rübenanlieferungsrechte verbunden sind (BFH-Beschluss vom 26.05.1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614; FG Köln, Urteil vom 13.03.1997 9 K 6613/94, EFG 1998, 85; FG Münster, Urteil vom 11.06.1990 II 6698/87 E, EFG 1991, 455; vgl. auch Beschluss des Bundesgerichtshofs - BGH - vom 17.03.1996 V BLw 42/65, BFHZ 45, 196; Literatur z.B.: Kleberg in Kirchhoff/Söhn, EStG, § 13 B 153; Felsmann, Einkommensbesteuerung der Land- und Forstwirtschaft, 3. Aufl. B 321; Leingärtner/Zeisch, Die Einkommensbesteuerung der Land- und Forstwirtschaft, 2. Aufl., Rnd.

    Denn die Qualifizierung eines Wirtschaftsgutes als notwendiges Betriebsvermögen setzt nach gefestigter Rechtsprechung nicht voraus, dass es für den Betrieb notwendig, wesentlich oder gar unentbehrlich ist (vgl. BFH-Beschluss vom 26.05.1993 IV B 184/92, a.a.O.; BFH-Urteile vom 01.12.1976 I R 73/74, BStBl II 1977, 315; vom 19.02.1987 IV R 175/85, BStBl II 1987, 430).

  • BFH, 26.05.1994 - IV R 134/92

    Mitunternehmerschaft zwischen Landwirtsehegatten

    In beiden Fällen wären die Zucker-Aktien notwendiges Betriebsvermögen gewesen (vgl. etwa Senatsbeschluß vom 26. Mai 1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614).
  • FG Nürnberg, 24.07.2009 - 7 K 1653/08

    Zuordnung von vom Berufsverband der Rübenanbauer verwalteten Aktien und diesen

    Auf Aktien von Zuckerfabriken trifft dies nach ständiger Rechtsprechung jedenfalls dann zu, wenn diese Anteile mit Rübenlieferrechten verbunden sind (Urteil des Reichsfinanzhofs vom 23.05.1933 VI A 1858/32, RStBl 1933, 1006; BFH-Urteil in BFH/NV 1995, 114, und BFH-Beschluss vom 26.05.1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614, sowie BFH-Urteil vom 11.06.1997 II R 27/94, BFH/NV 1997, 831, aus bewertungsrechtlicher Sicht).
  • FG Rheinland-Pfalz, 08.11.2001 - 6 K 1497/99

    Einkommensteuerliche Behandlung des Verkaufs von Zuckerrübenkontingenten

    Dies ist nach gefestigter Rechtsprechung bei Anteilen eines Landwirts an einer Zuckerrübenverwertungs-Genossenschaft und den damit verbundenen Zuckerrübenanlieferungsrechten der Fall (BFH-Beschluss vom 26. Mai 1993 IV B 184/92, BFH/NV 1994, 614; Urteile der Finanzgerichte Münster vom 11. Juni 1990, EFG 1991, 455, und Köln vom 13. März 1997, EFG 1998, 95, jeweils m. w. N.).
  • FG Niedersachsen, 19.03.1996 - XV 278/95

    Berücksichtigung eines Freibetrages im Rahmen der Gewinnermittlung bei der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht