Rechtsprechung
   BFH, 26.06.1959 - III 349/58 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1959,1711
BFH, 26.06.1959 - III 349/58 U (https://dejure.org/1959,1711)
BFH, Entscheidung vom 26.06.1959 - III 349/58 U (https://dejure.org/1959,1711)
BFH, Entscheidung vom 26. Juni 1959 - III 349/58 U (https://dejure.org/1959,1711)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1959,1711) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Berücksichtigung des Rechts auf den Erbbauzins ausserhalb der Bewertung des Grundstückes und des Erbbaurechtes

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 69, 273
  • BFHE 89, 273
  • BStBl III 1959, 364
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 30.09.1998 - II R 47/97

    Sonstiges Vermögen; Kapitalwert eines Erbbauzinsanspruchs

    Sie zählen zu den Kapitalwerten von Rechten auf andere wiederkehrende Leistungen i.S. des § 110 Abs. 1 Nr. 4 BewG (vgl. BFH-Urteile vom 26. Juni 1959 III 349/58 U, BFHE 69, 273, BStBl III 1959, 364, sowie vom 13. November 1981 III R 69/80, BFHE 134, 569, BStBl II 1982, 184) und fallen damit gemäß § 17 Abs. 1 i.V.m. § 18 Nr. 4 BewG in den für die Vermögensteuer vorgeschriebenen Geltungsbereich.
  • BFH, 13.11.1981 - III R 69/80

    Erbbauzins - Vermögensteuerhauptveranlagung - Erbbaurecht - Begrenzung des

    Hierbei handelt es sich um die Gegenleistung für die Überlassung des Bodens zur Nutzung an den Erbbauberechtigten (vgl. BFH-Urteil vom 26. Juni 1959 III 349/58 U, BFHE 69, 273, BStBl III 1959, 364, und BVerfG-Beschluß vom 26. Januar 1971 2 BvL 2/68, BVerfGE 30, 129, 142, BStBl II 1971, 359, 362).

    Der Senat hat in ständiger Rechtsprechung, der sich das BVerfG in seinem Beschluß in BVerfGE 30, 129, 142 f., BStBl II 1971, 359, 362f. angeschlossen hat, als Nutzungen i. S. von § 16 BewG nur solche wiederkehrenden Vorteile angesehen, die dem Berechtigten aufgrund eines Rechts aus fremden, ihm nicht gehörenden und ihm steuerlich nicht zuzurechnenden Wirtschaftsgüter zufließen (vgl. BFH-Urteile in BFHE 69, 273, BStBl III 1959, 364, sowie vom 30. März 1979 III R 88/77, BFHE 128, 85, BStBl II 1979, 540).

  • BVerfG, 26.01.1971 - 2 BvL 2/68

    Verfassungskonforme Auslegung des § 17a Abs. 2 BewG

    Die Einfügung dieser Vorschrift sei durch das Urteil des BFH vom 26. Juni 1959 (BStBl III 1959 S. 364) veranlaßt worden.
  • BFH, 15.12.1967 - III 121/63

    Befugnis zur Ergänzung und Durchführung eines Reichssteuergesetzes

    Im Urteil III 349/58 U vom 26. Juni 1959 (BFH 69, 273, BStBl III 1959, 364) hat der Senat bereits entschieden, daß das Recht auf den Erbbauzins beim Eigentümer des Grund und Bodens ohne Rücksicht auf die Bewertung des Grundstücks und des Erbbaurechts voll mit seinem jeweiligen Kapitalwert anzusetzen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht