Rechtsprechung
   BFH, 26.06.2014 - IV R 5/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,27434
BFH, 26.06.2014 - IV R 5/11 (https://dejure.org/2014,27434)
BFH, Entscheidung vom 26.06.2014 - IV R 5/11 (https://dejure.org/2014,27434)
BFH, Entscheidung vom 26. Juni 2014 - IV R 5/11 (https://dejure.org/2014,27434)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,27434) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • lexetius.com

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr - Ermittlung und zeitliche Zuordnung von Gewinnanteilen i. S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG

  • IWW
  • openjur.de

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr; Ermittlung und zeitliche Zuordnung von Gewinnanteilen i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG

  • Bundesfinanzhof

    EStG § 2 Abs 2 Nr 1, EStG § ... 4a Abs 1 S 1 Nr 2, EStG § 4a Abs 2 Nr 2, EStG § 11, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 1, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2, EStG § 15 Abs 3 Nr 1, EStG § 25 Abs 1, EStG § 52 Abs 32a, AO § 182 Abs 1, EStG VZ 2005, GG Art 2 Abs 1, GG Art 20 Abs 3
    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr - Ermittlung und zeitliche Zuordnung von Gewinnanteilen i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG

  • Bundesfinanzhof

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr - Ermittlung und zeitliche Zuordnung von Gewinnanteilen i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2 Abs 2 Nr 1 EStG 2002, § 4a Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 2002, § 4a Abs 2 Nr 2 EStG 2002, § 11 EStG 2002, § 15 Abs 1 S 1 Nr 1 EStG 2002
    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr - Ermittlung und zeitliche Zuordnung von Gewinnanteilen i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG

  • cpm-steuerberater.de

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr – Ermittlung und zeitliche Zuordnung von Gewinnanteilen i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG

  • Betriebs-Berater

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr

  • rechtsportal.de

    Ertragsteuerliche Behandlung der Einkünfte einer an einer gewerblich tätigen GmbH & Co.KG beteiligten vermögensverwaltenden Personengesellschaft

  • datenbank.nwb.de

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abfärbewirkung und abweichendes Wirtschaftsjahr

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Ertragsteuerliche Behandlung der Einkünfte einer an einer gewerblich tätigen GmbH & Co.KG beteiligten vermögensverwaltenden Personengesellschaft

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG bei Beteiligung an einer gewerblich tätigen Mitunternehmerschaft mit abweichendem Wirtschaftsjahr

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Beginn der Abfärbewirkung bei abweichendem Wirtschaftsjahr

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Abfärberegelung bei abweichendem Wirtschaftjahr nicht schon ab Beginn des Wirtschaftsjahres

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 246, 319
  • BB 2014, 2518
  • BB 2015, 2204
  • DB 2014, 2325
  • BStBl II 2014, 972
  • NZG 2014, 1356
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • FG Baden-Württemberg, 22.04.2016 - 13 K 3651/13

    Abfärberegelung nach § 15 Abs. 3 EStG: Keine Bagatellgrenze bei Beteiligung an

    In seinem Urteil vom 26. Juni 2014 IV R 5/11 (BFHE 246, 319, BStBl II 2014, 972) hat der Bundesfinanzhof die Frage offengelassen.

    Soweit eine Bagatellgrenze aus Gleichheits- und Verhältnismäßigkeitsgesichtspunkten auch für Fälle der Beteiligungen an gewerblich tätigen Gesellschaften für anwendbar gehalten wird, besteht keine Einigkeit darüber, wann eine Beteiligung von ganz untergeordneter Bedeutung vorliegt (vgl. Schüler-Täsch, Abfärbewirkung nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alt. 2 EStG und zeitliche Zuordnung von Gewinnanteilen bei abweichendem Wirtschaftsjahr der Untergesellschaft, HFR 2015, 25).

  • BFH, 19.07.2018 - IV R 39/10

    Gewerbesteuerpflicht für Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an einer

    Denn der in § 52 Abs. 32a EStG i.d.F. des JStG 2007 angeordnete zeitliche Anwendungsbereich des § 15 Abs. 3 Nr. 1 Alternative 2 EStG i.d.F. des JStG 2007 verstößt nicht gegen das verfassungsrechtliche Rückwirkungsverbot (noch offen gelassen in BFH-Urteil vom 26. Juni 2014 IV R 5/11, BFHE 246, 319, BStBl II 2014, 972, Rz 10, 28; verneinend auch FG Düsseldorf, Beschluss vom 2. August 2007 14 V 1366/07 A(G); Schmidt/Wacker, EStG, 37. Aufl., § 15 Rz 189).
  • BFH, 21.12.2017 - IV R 44/14

    Korrespondierende Bilanzierung in Höhe der Rückstellung für die Erstellung des

    aa) Der Bezug einer Vergütung setzt nicht deren Zufluss (§ 11 Abs. 1 EStG) voraus (vgl. auch BFH-Urteil vom 26. Juni 2014 IV R 5/11, BFHE 246, 319, BStBl II 2014, 972, Rz 21); ausreichend ist vielmehr, dass eine Aufwendung im Interesse des Gesellschafters liegt und ihm einen geldwerten Vorteil verschafft (Beschluss des Großen Senats des BFH vom 19. Oktober 1970 GrS 1/70, BFHE 101, 62, BStBl II 1971, 177; BFH-Urteil vom 30. August 2007 IV R 14/06, BFHE 219, 36, BStBl II 2007, 942, unter II.3.a).
  • FG Schleswig-Holstein, 25.05.2016 - 1 K 51/15

    Nichtgewährung der erweiterten Kürzung des § 9 Nr. 1 S. 2 GewStG an eine

    Das Ergebnis der durch den IV. Senat des BFH erfolgten systematischen Auslegung hat der Gesetzgeber - in Reaktion auf die Entscheidung des IX. Senates des BFH vom 6. Oktober 2004 ( IX R 53/01, BFHE 207, 466, BStBl II 2005, 383 ) - durch die mit dem Jahressteuergesetz 2007 erfolgte Einfügung der 2. Alternative des § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG gestützt (vgl. BFH, Urteil vom 26. Juni 2014, IV R 5/11, BFHE 246, 319, BStBl II 2014, 972).
  • FG Schleswig-Holstein, 25.05.2016 - 1 K 50/15

    Nichtgewährung der erweiterten Kürzung des § 9 Nr. 1 S. 2 GewStG an eine

    Das Ergebnis der durch den IV. Senat des BFH erfolgten systematischen Auslegung hat der Gesetzgeber - in Reaktion auf die Entscheidung des IX. Senates des BFH vom 6. Oktober 2004 ( IX R 53/01, BFHE 207, 466, BStBl II 2005, 383 ) - durch die mit dem Jahressteuergesetz 2007 erfolgte Einfügung der 2. Alternative des § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG gestützt (vgl. BFH, Urteil vom 26. Juni 2014, IV R 5/11, BFHE 246, 319, BStBl II 2014, 972).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht