Rechtsprechung
   BFH, 26.07.1995 - X R 60/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,2619
BFH, 26.07.1995 - X R 60/93 (https://dejure.org/1995,2619)
BFH, Entscheidung vom 26.07.1995 - X R 60/93 (https://dejure.org/1995,2619)
BFH, Entscheidung vom 26. Juli 1995 - X R 60/93 (https://dejure.org/1995,2619)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,2619) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Beginn der gewerblichen Tätigkeit beim gewerblichen Grundstückshandel - Absicht der Betätigung am Markt zu Beginn der wertschöpfenden Maßnahme

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Beginn des gewerblichen Grundstückshandels

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BFH, 21.06.2001 - III R 27/98

    Betriebsaufspaltung - gewerblicher Grundstückshandel

    Frühestens habe der Grundstückshandel mit dem Erwerb des Objektes L beginnen können (BFH-Urteil vom 26. Juli 1995 X R 60/93, BFH/NV 1996, 202).

    Dies ist im Falle des Handels mit Grundstücken regelmäßig der Zeitpunkt des Grunderwerbs, sofern in diesem Zeitpunkt zumindest eine bedingte Verkaufsabsicht anzunehmen ist (BFH-Urteile vom 28. Oktober 1993 IV R 66-67/91, BFHE 173, 313, BStBl II 1994, 463, unter 3. der Gründe, m.w.N.; in BFH/NV 1996, 202, unter 2. a der Gründe, m.w.N.).

  • BFH, 23.11.2011 - IV B 107/10

    Beginn eines gewerblichen Grundstückshandels; Anzahl der Objekte im Fall der

    Dies ist beim gewerblichen Grundstückshandel der Zeitpunkt, in dem der Steuerpflichtige mit Tätigkeiten beginnt, die objektiv erkennbar auf die Vorbereitung der Grundstücksgeschäfte gerichtet sind, es sei denn, die Vorbereitungshandlungen hätten aufgrund der besonderen Umstände des einzelnen Falles noch nicht den Charakter der endgültigen Widmung eines Wirtschaftsguts zu betrieblichen Zwecken (z.B. BFH-Urteile vom 30. November 1977 I R 115/74, BFHE 124, 52, BStBl II 1978, 193; vom 28. Oktober 1993 IV R 66-67/91, BFHE 173, 313, BStBl II 1994, 463; vom 26. Juli 1995 X R 60/93, BFH/NV 1996, 202; vom 21. Juni 2001 III R 27/98, BFHE 196, 59, BStBl II 2002, 537, unter II.A.1.c).
  • FG München, 06.02.1997 - 11 K 169/95

    Steuerliche Behandlung des Veräußerungserlöses als Betriebseinnahme; Anspruch auf

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 10.12.2008 - X R 14/05

    Umfang des Betriebsvermögens eines gewerblichen Grundstückshandels - Unbedingte

    Der gewerbliche Grundstückshandel beginnt im Streitfall in dem Zeitpunkt, in dem der Steuerpflichtige mit Tätigkeiten beginnt, die objektiv erkennbar auf die Vorbereitung der Grundstücksgeschäfte gerichtet sind (Senatsurteil vom 26. Juli 1995 X R 60/93, BFH/NV 1996, 202).
  • FG Münster, 06.05.1997 - 11 K 2727/95
    So waren beispielsweise in mehreren Urteilen des BFH, in denen ein gewerblicher Grundstückshandel bejaht wurde, die betroffenen Kl. nicht der Baubranche verbunden (vgl. u. a. Urteil vom 21.05.1993 VIII R 10/92 , a. a. O. - Lehrer -;, vom 26.07.1995 X R 60/93 , BFH/NV 1996, 202, - Facharzt).

    Da es sich bei den Grundstücken um Umlaufvermögen gehandelt hat, waren AfA nicht zu berücksichtigen (vgl. u. a. BFH-Urteil vom 23.10.1987 III R 275/83 , a. a. O. unter 6 und vom 26.07.1995 X R 60/93 , a. a. O unter 2 b).

    Sind Erwerbshandlungen Beweisanzeichen für ein planmäßiges Handeln zur Vermögensmehrung und subtantiellen Ausnutzung dieses Vermögens, dürfen diese Umstände bei der Datierung des Beginns des Grundstückshandels nicht außer Betracht bleiben (vgl. BFH-Urteil vom 26.07.1995 X R 60/93 a. a. O. unter 2 a).

  • BFH, 10.09.1999 - X B 26/99

    Zeitlich versetzte Veräußerung von Grundstücksparzellen

    Hat die gewerbliche Tätigkeit im Hinblick auf den engen sachlichen Zusammenhang der Erwerbsvorgänge untereinander mit dem Erwerb des ersten Grundstücks begonnen, gehören die Grundstücke seit diesem Zeitpunkt zum Betriebsvermögen (BFH-Urteil vom 26. Juli 1995 X R 60/93, BFH/NV 1996, 202).
  • BFH, 26.08.2004 - IV B 237/02

    Beginn der gewerblichen Tätigkeit beim Grundstückshandel

    Zutreffend führt die Beschwerde aus, dass nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung die gewerbliche Tätigkeit beim gewerblichen Grundstückshandel zu dem Zeitpunkt beginnt, in dem der Steuerpflichtige mit Tätigkeiten beginnt, die objektiv erkennbar auf die Vorbereitung der Grundstücksgeschäfte gerichtet sind (BFH-Urteile vom 28. Oktober 1993 IV R 66-67/91, BFHE 173, 313, BStBl II 1994, 463, und vom 26. Juli 1995 X R 60/93, BFH/NV 1996, 202).
  • FG Münster, 27.08.2010 - 4 K 4918/07

    Wohnhausteilung in 4 Eigentumswohnungen kann Grundstückshandel begründen

    Der gewerbliche Grundstückshandel beginnt ab dem Zeitpunkt, in dem der Steuerpflichtige mit Tätigkeiten beginnt, die objektiv erkennbar auf die Vorbereitung der Grundstücksgeschäfte gerichtet sind (BFH-Urteile vom 28.10.1993 IV R 66-67/91, BFHE 173, 313, BStBl II 1994, 463; vom 26.07.1995 X R 60/93, BFH/NV 1996, 202; vgl. auch Stuhrmann in Blümich, EStG, § 15 Rdnr. 191).
  • BFH, 19.11.1997 - XI B 10/97

    Voraussetzungen für die Darlegung von Divergenz und grundsätzlicher Bedeutung als

    Damit weiche das FG von der Rechtsprechung des BFH insoweit ab, als der Annahme einer Gewinnerzielungsabsicht nicht entgegenstehe, daß die Veräußerung der einzelnen Objekte aus persönlichen bzw. finanziellen Zwängen heraus erfolge (vgl. BFH- Urteil vom 21. Mai 1993 VIII R 10/92, BFH/NV 1994, 94), und die innere Tatsache der von Anfang an bestehenden Gewinnerzielungsabsicht bei der Veräußerung von 39 Eigentumswohnungen innerhalb des Fünf- Jahres-Zeitraums durch einen tatsächlich erzielten Gewinn beim Verkauf der Wohnungen dokumentiert werde (vgl. BFH-Urteil vom 26. Juli 1995 X R 60/93, BFH/NV 1996, 202).
  • FG Münster, 12.11.2003 - 8 K 1326/02

    Zurechnung von Grundstücksverkäufen bei langjähriger Betriebsunterbrechung

    Zwar sind dann auch die Grundstücke des Bauabschnittes 2 Umlaufvermögen im Rahmen des Gewerbebetriebes "Gewerblicher Grundstückshandel" geworden (BFH-Urteil vom 26. Juli 1995, X R 60/93, BFH/NV 1996, 202).
  • FG Hamburg, 03.06.2010 - 5 K 71/08

    Beginn eines Gewerbebetriebs - Sonderabschreibungen

  • FG München, 07.05.2002 - 12 K 2745/99

    Zeitpunkt einer Entnahme; Gewerblicher Grundstückshandel; Gesonderte und

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht