Rechtsprechung
   BFH, 27.01.1998 - VIII R 64/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,872
BFH, 27.01.1998 - VIII R 64/96 (https://dejure.org/1998,872)
BFH, Entscheidung vom 27.01.1998 - VIII R 64/96 (https://dejure.org/1998,872)
BFH, Entscheidung vom 27. Januar 1998 - VIII R 64/96 (https://dejure.org/1998,872)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,872) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Simons & Moll-Simons

    EStG §§ 3 Nr. 66, 6 Abs. 1 Nr. 3; BGB § 397

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Schuldenerlaß - Sonderbetriebsvermögen - Steuerfreier Sanierungsgewinn

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 397; EStG § 3 Nr. 66 § 6 Abs. 1 Nr. 3
    Steuerfreier Sanierungsgewinn im Sonderbetriebsvermögen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 3 Nr. 66 EStG
    Einkommensteuer; Schuldenerlaß im Bereich des Sonderbetriebsvermögens als Sanierungsgewinn

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 186, 12
  • NJW 1998, 3519
  • NZI 1999, 39
  • BB 1998, 1626
  • DB 1998, 1695
  • BStBl II 1998, 537
  • NZG 1998, 831
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BFH, 14.11.2001 - X R 32/01

    Veräußerungsleibrenten - Nichtberücksichtigung des Sparerfreibetrags

    Als materiell-rechtlicher Zinsanteil gewinnwirksam ist die Differenz zwischen den tatsächlichen Rentenzahlungen und der Barwertminderung als dem in den Rentenzahlungen enthaltenen Tilgungsanteil (BFH-Urteile vom 31. Januar 1980 IV R 126/76, BFHE 130, 372, BStBl II 1980, 491; vom 27. Januar 1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537).
  • BFH, 12.12.2013 - X R 39/10

    Abweichende Steuerfestsetzung aus Billigkeitsgründen wegen eines

    (3) Haften natürliche Personen für die Unternehmensverbindlichkeiten, so lehnt die Rechtsprechung eine krisenbedingte Sanierungsbedürftigkeit gleichwohl ab, wenn durch Heranziehen des Privatvermögens die Verpflichtungen erfüllt werden können (z.B. BFH-Urteil vom 27. Januar 1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537, unter II.3.c und m.w.N.).
  • BFH, 10.04.2003 - IV R 63/01

    Sanierungsgewinn und Sanierungsabsicht

    Wird das Unternehmen in der Rechtsform einer Personengesellschaft geführt, liegt Sanierungsbedürftigkeit nur vor, wenn der erforderliche Finanzbedarf im Zeitpunkt des Schulderlasses auch aus dem Privatvermögen der persönlich haftenden Gesellschafter nicht gedeckt werden konnte (BFH-Urteile in BFHE 78, 308, BStBl III 1964, 122; vom 22. November 1983 VIII R 14/81, BFHE 140, 521, BStBl II 1984, 472; vom 20. Februar 1986 IV R 172/84, BFH/NV 1987, 493, und vom 27. Januar 1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537).
  • BFH, 28.03.2000 - VIII R 43/99

    Steuerfreier Sanierungsgewinn

    Fehlt eine dieser Voraussetzungen, ist das Vorliegen eines steuerfreien Sanierungsgewinns zu verneinen (ständige Rechtsprechung; vgl. z.B. BFH-Urteile vom 22. November 1983 VIII R 14/81, BFHE 140, 521, BStBl II 1984, 472; vom 19. März 1991 VIII R 214/85, BFHE 164, 70, BStBl II 1991, 633; vom 19. März 1993 III R 79/91, BFH/NV 1993, 536; vom 24. Februar 1994 IV R 71/92, BFH/NV 1995, 15; vom 27. Januar 1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537).

    Bei einer Überschuldung des Sonderbetriebsvermögens eines Gesellschafters ist das Merkmal der Sanierungsbedürftigkeit nur dann gegeben, wenn die Gesellschaft als solche ohne den Schulderlass in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten wäre (BFH-Urteile in BFHE 183, 78, BStBl II 1997, 509, unter 2. a der Gründe; vom 3. Juli 1997 IV R 31/96, BFHE 183, 509, BStBl II 1997, 690; in BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537; BFH-Beschluss vom 10. September 1997 VIII B 91/96, BFH/NV 1998, 451).

    Da bei der Prüfung, ob ein Unternehmen sanierungsbedürftig ist, die Verhältnisse im Zeitpunkt des Schulderlasses maßgebend sind (BFH in BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537, 539, unter II. 3. c der Gründe), hat das FG zu Recht darauf abgestellt, ob die X im Zeitpunkt des Forderungserlasses durch den Vertrag vom 6. Dezember 1989 sanierungsbedürftig war.

  • FG Thüringen, 16.09.2015 - 3 K 450/12

    Rechtmäßigkeit des Versagens der Nutzung vorgetragener Verluste wegen Verlustes

    Unter Berücksichtigung der vom BFH entwickelten Grundsätze für die Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen nach § 3 Nr. 66 EStG (alt) (Urteil vom 27.01.1998 VIII R 64/96) sei es zudem ausreichend gewesen, dass die Klägerin zum 30.05.2005 infolge drohender Zahlungsunfähigkeit sanierungsbedürftig gewesen sei.

    Soweit die Klägerin in diesem Zusammenhang auf die BFH-Rechtsprechung zu § 3 Nr. 66 EStG (alt) über eine drohende Sanierungsbedürftigkeit verweise, habe sich das Urteil des BFH vom 27.01.1998 ( VIII R 64/96, BFHE 186, 12 , BStBl. II 1998, 537) auf eine Personengesellschaft bezogen, während im Streitfall eine Kapitalgesellschaft vorliege.

    Unter Berücksichtigung der vom BFH entwickelten Grundsätze für die Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen nach § 3 Nr. 66 EStG , die auch für die Prüfung der Sanierungsbedürftigkeit im Sinne des § 8 Abs. 4 Satz 3 KStG a.F. maßgeblich ist, ist Sanierungsbedürftigkeit auch und bereits dann anzunehmen, wenn die Gesellschaft ohne die entsprechende Maßnahme sanierungsbedürftig würde, d.h. die Sanierungsbedürftigkeit ohne entsprechende Maßnahmen absehbar werde (vgl. BFH-Urteil vom 27.01.1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12 , BStBl II 1998, 537 ).

  • BFH, 12.10.2005 - X R 20/03

    Schuldenerlass - Sanierungseignung

    Damit verkennt das FG, dass die ständige Rechtsprechung an das Vorliegen der Sanierungsabsicht keine strengen Anforderungen stellt (BFH-Urteile vom 26. November 1980 I R 52/77, BFHE 132, 72, BStBl II 1981, 181; vom 27. Januar 1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537, m.w.N.).
  • FG Münster, 29.10.2010 - 4 K 2612/08

    Die Steuer auf einen durch Erlass einer Darlehensschuld bei einer

    Behielt der Unternehmer Privatvermögen zurück, obwohl dessen Verwertung zur Sanierung des Unternehmens hätte beitragen können, war dies auch nach der zu § 3 Nr. 66 EStG a.F. ergangenen Rechtsprechung ein möglicher Ausschlussgrund für eine Steuerfreistellung des Sanierungsgewinns (BFH-Urteile vom 10.4.2003 IV R 63/01, BStBl II 2004, 9; vom 27.1.1998 VIII R 64/96, BStBl II 1998, 537).

    Eigennützige Motive des Gläubigers sind unschädlich; eine Mitursächlichkeit der Sanierungsabsicht reicht aus (vgl. BFH-Urteile vom 26.11.1980 I R 52/77, BStBl II 1981, 181; vom 27.1.1998, VIII R 64/96, BStBl II 1998, 537).

  • FG München, 28.07.1999 - 1 K 2068/97

    Behandlung einer durch den Erlass einer Darlehensschuld des

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Köln, 09.10.2002 - 10 K 1207/98

    Kein steuerfreier Sanierungsgewinn bei finanziellen Schwierigkeiten lediglich des

    Ob das Einzelunternehmen des Mitunternehmers sanierungsbedürftig war, ist danach jedenfalls nicht im Gewinnfeststellungsverfahren der Personengesellschaft, sondern allenfalls im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung des Mitunternehmers zu entscheiden (BFH-Urteil vom 6. März 1997 IV R 47/95, BFHE 183, 78, BStBl II 1997, 509; ebenso BFH-Urteil vom 28. März 2000 VIII R 43/99, BFH/NV 2000, 1330; BFH-Urteil vom 27. Januar 1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537; BFH-Beschluss vom 10. September 1997 VIII B 91/96, BFH/NV 1998, 451 ).

    Eine erlassbedingte Erhöhung des Sonderbetriebsvermögens eines Gesellschafters kann danach nur dann zu einem im Gewinnfeststellungsverfahren der Personengesellschaft festzustellenden Sanierungsgewinn i.S. von § 3 Nr. 66 EStG führen, wenn die Gesellschaft selbst ohne den Erlass sanierungsbedürftig würde (BFH-Urteil vom 27. Januar 1998 VIII R 64/96, BFHE 186, 12, BStBl II 1998, 537).

  • FG Baden-Württemberg, 22.04.2004 - 3 K 98/00

    Gewinnmindernde Erstattung einer GmbH & Co. KG an ihre geschäftsführende

    Zudem fordere der BFH in seinem Urteil vom 28. April 1998 Az. VIII R 64/96 selbst, dass Grundsätze aus dem "Rechtswert" der Verjährung, der auf dem verfassungsrechtlichen Grundsatz der Rechtsstaatlichkeit beruhe, nicht außer Acht gelassen werden dürften.
  • FG München, 29.01.2001 - 6 K 5304/97

    Steuerfreier Sanierungsgewinn

  • FG Rheinland-Pfalz, 18.05.2009 - 5 K 1494/06

    Sanierungsgewinn: keine Steuerbefreiung für Teilerlass bei fehlender

  • FG Baden-Württemberg, 08.11.2000 - 2 K 217/98

    Frage der Steuerfreiheit eines Sanierungsgewinnes

  • FG Sachsen, 14.03.2013 - 5 K 1113/12

    Grundsätzlich keine Befugnis der Verwaltung zur Steuerfreifreistellung von

  • FG Baden-Württemberg, 16.08.2001 - 3 K 189/99

    Kein steuerfreier Sanierungsgewinn bei fehlender Sanierungseignung eines

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht