Rechtsprechung
   BFH, 27.01.2009 - X S 42/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,9507
BFH, 27.01.2009 - X S 42/08 (https://dejure.org/2009,9507)
BFH, Entscheidung vom 27.01.2009 - X S 42/08 (https://dejure.org/2009,9507)
BFH, Entscheidung vom 27. Januar 2009 - X S 42/08 (https://dejure.org/2009,9507)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,9507) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Überprüfung eines Verweisungsbeschlusses; Begründung und Wechsel der örtlichen Zuständigkeit eines FG; analoge Anwendung von § 38 Abs. 1 FGO auch im AdV-Verfahren

  • Judicialis

    FGO § 38 Abs. 1; ; FGO § 39 Abs. 1 Nr. 4; ; FGO § 70 S. 2; ; GVG § 17a Abs. 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bestimmung der Zuständigkeit des Gerichts im AdV-Verfahren nach Ergehen eines Änderungsbescheids; Bindungswirkung eines Verweisungsbeschlusses

  • datenbank.nwb.de

    Keine Bindung an einen Verweisungsbeschluss, wenn dieser auf der Versagung rechtlichen Gehörs beruht; örtliche Zuständigkeit eines Finanzgerichts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bestimmung der Zuständigkeit des Gerichts im AdV-Verfahren nach Ergehen eines Änderungsbescheids; Bindungswirkung eines Verweisungsbeschlusses

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 29.06.2015 - III S 12/15

    Bestimmung des zuständigen Finanzgerichts im Verfahren der Aussetzung der

    Diesem Beschluss kommt jedoch insbesondere dann keine Bindungswirkung zu, wenn er auf der Versagung rechtlichen Gehörs gegenüber den Verfahrensbeteiligten beruht (vgl. BFH-Beschluss vom 27. Januar 2009 X S 42/08, BFH/NV 2009, 780, unter II.2.a).

    Danach ist das FG B örtlich zuständig, und zwar unabhängig davon, ob sich die örtliche Zuständigkeit im AdV-Verfahren nach § 38 Abs. 1 FGO analog (so Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, 7. Aufl., § 38 Rz 2; Steinhauff in HHSp, § 38 FGO Rz 12; so wohl auch Brandis in Tipke/Kruse, a.a.O., § 38 FGO Rz 1) oder nach § 69 Abs. 3 Satz 1 FGO (so Dumke in Schwarz/Pahlke, FGO, § 38 Rz 1a; so wohl auch von Beckerath in Beermann/Gosch, FGO § 38 Rz 3) beurteilt (dies ebenso offen lassend BFH-Beschluss in BFH/NV 2009, 780, unter II.2.b bb).

    Eine Kostenentscheidung ist nicht zu treffen (vgl. BFH-Beschluss in BFH/NV 2009, 780, unter II.3.).

  • BFH, 11.01.2013 - V S 27/12

    Anspruch auf Hinzuziehung eines Dolmetschers - Bindungswirkung eines

    Einem Verweisungsbeschluss kommt ausnahmsweise nur dann keine Bindungswirkung zu, wenn er offensichtlich unhaltbar und sich in willkürlicher Weise von dem verfassungsrechtlichen Grundsatz des gesetzlichen Richters (Art. 101 Abs. 1 Satz 2 des Grundgesetzes --GG--) entfernt (BFH-Beschlüsse vom 27. September 2009 X S 42/08, BFH/NV 2009, 780; vom 19. Mai 2008 V B 29/07, BFH/NV 2008, 1501, und in BFHE 209, 1, BStBl II 2005, 573).
  • BFH, 09.06.2011 - VIII B 111/10

    Verfahrensfortführung nach Erklärung der Hauptsachenerledigung - Verweisung einer

    Dass gerade im Streitfall ein Ausnahmegrund hierzu bestanden hätte (vgl. dazu Beschluss des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 27. Januar 2009 X S 42/08, BFH/NV 2009, 780), ist nicht ersichtlich.
  • BFH, 10.11.2020 - XI S 17/20

    Zuständiges Gericht für eine Klage, mit der ein Insolvenzverwalter die

    Eine Kostenentscheidung ist nicht zu treffen (vgl. BFH-Beschluss vom 27.01.2009 - X S 42/08, BFH/NV 2009, 780, unter II.3., Rz 23).
  • BFH, 18.08.2010 - IX B 36/10

    Örtliche Zuständigkeit des FG bei Zuständigkeitswechsel auf Finanzbehördenebene

    Denn durch eine nach Rechtshängigkeit eintretende Veränderung der die Zuständigkeit begründenden Umstände wird die örtliche Zuständigkeit des FG nicht berührt (§ 70 FGO i.V.m. § 17 Abs. 1 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes; s. Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 25. Januar 2005 I R 87/04, BFHE 209, 9, BStBl II 2005, 575; BFH-Beschlüsse vom 19. Mai 2008 V B 29/07, BFH/NV 2008, 1501; vom 27. Januar 2009 X S 42/08, BFH/NV 2009, 780).
  • FG Hamburg, 03.01.2011 - 3 K 115/10

    Finanzgerichtsordnung: Verweisung des Klageverfahrens nach Änderungsbescheid

    Insoweit gilt (anders als bei bloßen Organisationsänderungen der Finanzverwaltung) nicht der Grundsatz der perpetuatio fori (vgl. § 17 GVG), sondern hat das FG über seine Zuständigkeit gemäß § 38 FGO von Amts wegen neu zu befinden (BFH vom 27. Januar 2009 X S 42/08, BFH/NV 2009, 780 zu II 2 b dd-ee, Juris Rd. 20-21; vom 19. Mai 2008 V B 29/07, BFH/NV 2008, 1501 zu III A 1 b aa-bb, Juris Rd. 18-19; FG Hamburg 3. Senat vom 30. September 2004 III 445/01, zu A III, B I 1-2, Juris Rd. 150-155, 188-193).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht