Rechtsprechung
   BFH, 27.05.1982 - V R 110, 111/81, V R 110/81, V R 111/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,1306
BFH, 27.05.1982 - V R 110, 111/81, V R 110/81, V R 111/81 (https://dejure.org/1982,1306)
BFH, Entscheidung vom 27.05.1982 - V R 110, 111/81, V R 110/81, V R 111/81 (https://dejure.org/1982,1306)
BFH, Entscheidung vom 27. Mai 1982 - V R 110, 111/81, V R 110/81, V R 111/81 (https://dejure.org/1982,1306)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,1306) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    UStG 1967 §§ 1 Abs. 1 Nr. 1, 10 Abs. 1 Satz 2

  • Wolters Kluwer

    Innengesellschaft - Lieferungsempfänger - Leistungsaustausch

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Innengesellschaft kann nicht Empfänger von umsatzsteuerbaren Leistungen eines ihrer Gesellschafter sein

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 136, 315
  • NJW 1982, 2840
  • BStBl II 1982, 678
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • FG Sachsen-Anhalt, 06.02.2002 - 5 K 515/01

    Umsatzsteuerpflicht der Leistungen des nicht nach außen auftretenden, an einer

    Lieferungen oder sonstige Leistungen gegen Entgelt sind gegeben, wenn zwischen der Lieferung oder sonstigen Leistungen auf der einen Seite und dem Entgelt auf der anderen Seite ein Leistungsaustauschverhältnis besteht (vgl. z.B. BFH-Urteil vom 27. Mai 1982 V R 110 u. 111/81, BStBl II 1982, 678).

    Der Gegenstand der Lieferungen oder der Gegenstand der sonstigen Leistungen können mangels eines Gesamthandsvermögens nicht auf die Innengesellschaft, sondern allenfalls auf den oder die Mitgesellschafter übergehen (BStBl II 1982, 678 m.w.N.).

    Die Gewinnbeteiligung stellt sich in diesem Fall als Entgelt im Sinne des § 10 Abs. 1 Satz 2 UStG dar, wonach Entgelt als umsatzsteuerliche Bemessungsgrundlage alles ist, was der Leistungsempfänger aufwendet, um die Leistungen zu erhalten (vgl. BStBl II 1970, 477; BStBl II 1982, 678).

  • FG Sachsen, 06.02.2002 - 5 K 515/01

    Umsatzsteuerliche Behandlung einer Innengesellschaft; Voraussetzungen einer

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Baden-Württemberg, 29.08.2013 - 1 V 1086/13

    Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 8 Buchst. g UStG für die Finanzierung

    Bei einer Innengesellschaft wie im vorliegenden Fall (vgl. zur Qualifikation von Prozesskostenfinanzierungsverträgen Frechen/Kochheim, NJW 2004, 1213) werden die Leistungen der Gesellschafter nicht im Verhältnis zur Gesellschaft, sondern im Verhältnis zum anderen Gesellschafter erbracht (vgl. BFH-Urteil vom 27. Mai 1982 V R 110/81, BStBl. II 1982, 678; FG München Urteil vom 24. Mai 2007 14 K 891/04 -juris-).
  • FG München, 24.05.2007 - 14 K 891/04

    Aufgrund eines Kooperationsvertrages einer Praxisgemeinschaft in der Rechtsform

    Gegenstand der Umsatzbesteuerung sind die unter den Gesellschaftern jeweils im eigenen Namen ausgetauschten Leistungen (BFH-Urteil vom 27. Mai 1982 V R 110 u. 111/81, BStBl II 1982, 678).
  • FG Sachsen, 28.08.2002 - 2 K 1704/99

    Umsatzsteuerpflicht eines Maklers, der für eine Innengesellschaft im

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Düsseldorf, 14.02.2001 - 5 K 4506/95

    Ferienwohnungen: Übertragung des Nutzungsrechts auf GbR

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Sachsen-Anhalt, 28.08.2002 - 2 K 1704/99

    Gewinnanteile aus Innengesellschaften (Metagesellschaften) als Entgelte für

    Der Senat verweist insoweit auf die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs, wonach eine Innengesellschaft nicht Empfängerin von Lieferungen oder sonstigen Leistungen eines ihrer Gesellschafter sein kann (vgl. u.a. BFH-Urteil vom 27.05.1982 V R 110 und 111/81, BStBl II 1982, 678 und vom 11.11.1965 V 146/63 S, BStBl III 1966, 28; Flückinger/Georgy in Plückebaum/Malitzky, UStG § 1 Abs. 1 , Rz. 620 ff.; Stadie in Rau/Dürrwächter/Flick/Geist, § 2 Anm. 228 bis 231 m.w.N.).
  • FG Sachsen-Anhalt, 18.10.2000 - 5 K 1776/98

    Umsatzsteuerliche Behandlung einer "Beihilfe" für die Erstellung einer

    Umsatzsteuerbare Leistungen sind bei einer Innengesellschaft im Gegensatz zur Außengesellschaft aber nur die Beiträge des nicht nach außen in Erscheinung tretenden Gesellschafters, die, da die Gesellschaft ihrer Natur nach kein Gesamthandsvermögen erwerben kann, eine Leistung an den werbenden Gesellschafter darstellen (vgl. BFH-Urteil vom 27.05.1982 V R 110 u. 111/81, BStBl II 1982, 678).
  • FG Sachsen, 18.10.2000 - 5 K 1776/98

    Umsatzsteuerpflichtigkeit von "Beihilfen" für eine Fernsehproduktion bzw. des

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht