Rechtsprechung
   BFH, 27.08.2014 - VIII R 16/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,54651
BFH, 27.08.2014 - VIII R 16/13 (https://dejure.org/2014,54651)
BFH, Entscheidung vom 27.08.2014 - VIII R 16/13 (https://dejure.org/2014,54651)
BFH, Entscheidung vom 27. August 2014 - VIII R 16/13 (https://dejure.org/2014,54651)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,54651) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Örtliche Zuständigkeit für die gesonderte Feststellung von Einkünften aus selbständiger Arbeit bei Büros in mehreren Städten - Vorgreiflichkeit des Feststellungsverfahrens im Einkommensteuerveranlagungsverfahren

  • IWW

    § ... 7g Abs. 3 Satz 5 des Einkommensteuergesetzes, § 4 Abs. 3 EStG, § 7g EStG, § 7g Abs. 3 EStG, § 7g Abs. 3 Satz 5 EStG, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 der Finanzgerichtsordnung, § 74 FGO, §§ 179 Abs. 1, 180 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b, § 18 Abs. 1 Nr. 3 der Abgabenordnung (AO), 180 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b AO, § 18 Abs. 1 Nr. 3 AO, § 127 AO, §§ 18, 19 AO, § 180 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b AO, § 181 Abs. 5 Satz 1 AO, § 175 AO, § 143 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Örtliche Zuständigkeit für die gesonderte Feststellung von Einkünften aus selbständiger Arbeit bei Büros in mehreren Städten - Vorgreiflichkeit des Feststellungsverfahrens im Einkommensteuerveranlagungsverfahren

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 179 Abs 1 AO, § 180 Abs 1 Nr 2 Buchst b AO, § 18 Abs 1 Nr 3 AO, § 127 AO, § 74 FGO
    Örtliche Zuständigkeit für die gesonderte Feststellung von Einkünften aus selbständiger Arbeit bei Büros in mehreren Städten - Vorgreiflichkeit des Feststellungsverfahrens im Einkommensteuerveranlagungsverfahren

  • Wolters Kluwer

    Verfahren hinsichtlich der Feststellung des Einkommens eines Steuerberaters mit drei Büros in verschiedenen Städten in unterschiedlichen Bundesländern

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verfahren hinsichtlich der Feststellung des Einkommens eines Steuerberaters mit drei Büros in verschiedenen Städten in unterschiedlichen Bundesländern

  • rechtsportal.de

    Verfahren hinsichtlich der Feststellung des Einkommens eines Steuerberaters mit drei Büros in verschiedenen Städten in unterschiedlichen Bundesländern

  • datenbank.nwb.de

    Örtliche Zuständigkeit bei gesonderter Feststellung; gesonderte Feststellung von Einkünften aus freiberuflicher Tätigkeit bei Büros in mehreren Städten; Beachtung der Vorgreiflichkeit des Feststellungsverfahrens im Einkommensteuerveranlagungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 20.03.2014 - VIII S 13/13

    Eigenständiger Betrieb i. S. des § 7g Abs. 3 Satz 5 EStG

    Mit der dagegen vom FG zugelassenen und unter dem Az. VIII R 16/13 geführten Revision rügt der Kläger die Verletzung materiellen Rechts und begehrt --nach Ende der vom FA bis zum Abschluss des Klageverfahrens gewährten Aussetzung der Vollziehung (AdV) des angefochtenen Bescheids sowie nach Ablehnung des erneuten Antrags auf AdV bis zum Abschluss des Revisionsverfahrens durch Bescheid vom 13. März 2013--, die Vollziehung bis zum Abschluss des Revisionsverfahrens VIII R 16/13 auszusetzen.

    Nach dieser Senatsrechtsprechung kann insbesondere die Annahme mehrerer völlig selbständiger Büros eines Freiberuflers in Betracht --unter ggfs. noch im Revisionsverfahren VIII R 16/13 zu prüfenden Voraussetzungen-- kommen, wenn sie nach Erwerb von verschiedenen Steuerberatern in im Wesentlichen unverändert fortgeführter Form für sich genommen lebensfähig sind.

  • BFH, 25.08.2015 - VIII R 53/13

    Örtliche Zuständigkeit für die gesonderte Feststellung von Einkünften aus

    bb) Auf dieser Grundlage ist nicht das beklagte FA, sondern das für die Steuerberaterpraxis in S zuständige Finanzamt für die Feststellung der Besteuerungsgrundlagen hinsichtlich der dort vom Kläger ausgeübten Tätigkeit zuständig, weil der Kläger diese Tätigkeit --wegen der dort erzielten höchsten Umsätze aus seiner steuerberatenden Tätigkeit (nach den Feststellungen des FG 61 % seiner Umsätze)-- i.S. des § 18 Abs. 1 Nr. 3 AO "vorwiegend" ausgeübt hat (zur Maßgeblichkeit der Umsätze Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 10. Juni 1999 IV R 69/98, BFHE 189, 8, BStBl II 1999, 691; vom 27. August 2014 VIII R 16/13, juris).
  • BFH, 31.08.2015 - VI B 14/15

    Inhaltsgleich mit BFH-Beschluss vom 31.08.2015 VI B 13/15 - Keine notwendige

    Der bloße Hinweis des Klägers auf das BFH-Urteil vom 27. August 2014 VIII R 16/13 und den BFH-Beschluss vom 20. März 2014 VIII S 13/13 --ohne weitergehende Erläuterungen-- genügt nicht.
  • FG Hessen, 31.01.2013 - 4 K 985/11

    Eigenständiger Betrieb i.S. des § 7g Abs. 3 Satz 5 EStG); (Eigenständiger Betrieb

    d. BFH: VIII R 16/13.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht