Rechtsprechung
   BFH, 27.09.2017 - XI R 15/15   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW

    § 3a Abs. 2 des Umsatzsteuergesetzes (UStG), § ... 18b Satz 1 Nr. 2 UStG, § 18a UStG, § 102 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. b der Abgabenordnung (AO), § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung, § 18a Abs. 2 UStG, § 118 Satz 1 AO, § 328 AO, § 2 UStG, § 18a Abs. 1 Satz 2 UStG, § 18a Abs. 2 Satz 1 UStG, § 3a Abs. 2 UStG, § 18b Satz 3 UStG, § 1 Abs. 2a Satz 1 UStG, § 102 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. b AO, § 43a Abs. 2 Satz 1 der Bundesrechtsanwaltsordnung, § 2 Abs. 1 der Berufsordnung für Rechtsanwälte, § 102 AO, § 102 Abs. 1 Nr. 3 AO, § 102 Abs. 3 Satz 1 AO, § 203 Abs. 1 Nr. 3 des Strafgesetzbuchs (StGB), § 2 Abs. 3 BORA, § 2 Abs. 2 BORA, Art. 44 der Richtlinie 2006/112/EG, § 13b Abs. 1 UStG, § 18 Abs. 1, 3 UStG, § 18 Abs. 3 UStG, § 27a Abs. 1 Satz 1 UStG, Richtlinie 2006/112/EG, § 3a Abs. 1, 2 UStG, Verordnung (EG) Nr. 143/2008, Verordnung (EG) Nr. 1798/2003, Art. 22, 24, 41 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1798/2003, Verordnung (EWG) Nr. 218/92, VO Nr. 143/2008, Verordnung (EU) Nr. 904/2010, Art. 56 AEUV, § 18a Abs. 2, 4, 7 UStG, Art. 22 ff. der VO Nr. 1798/2003, Art. 56 Abs. 1 AEUV, Art. 62, 51 bis 54 AEUV, Richtlinie 2008/8/EG, VO Nr. 1798/2003, § 135 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Verpflichtung von Rechtsanwälten zur Abgabe der Zusammenfassenden Meldung trotz Schweigepflicht

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 3a Abs 2 UStG 2005, § 18a Abs 2 UStG 2005, § 18a Abs 4 UStG 2005, § 18a Abs 7 UStG 2005, § 18a Abs 11 UStG 2005
    Verpflichtung von Rechtsanwälten zur Abgabe der Zusammenfassenden Meldung trotz Schweigepflicht

  • Jurion
  • Betriebs-Berater

    Verpflichtung von Rechtsanwälten zur Abgabe der Zusammenfassenden Meldung trotz Schweigepflicht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verpflichtung von Rechtsanwälten zur Abgabe der Zusammenfassenden Meldung trotz Schweigepflicht

  • datenbank.nwb.de

    Verpflichtung von Rechtsanwälten zur Abgabe der Zusammenfassenden Meldung trotz Schweigepflicht

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Rechtsanwälte müssen mandatsbezogene Daten zu Umsatzsteuerzwecken angeben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Rechtsanwälte müssen mandatsbezogene Daten zu Umsatzsteuerzwecken angeben

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Mitteilung der USt-IdNr vs. anwaltliche Schweigepflicht

  • lto.de (Pressebericht, 29.11.2017)

    Angaben über Mandanten in EU-Mitgliedländern: Alles für die Steuer - sag, wen Du berätst

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Rechtsanwälte müssen mandatsbezogene Daten zu Umsatzsteuerzwecken trotz Schweigepflicht angeben

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Verpflichtung von Rechtsanwälten zur Abgabe von mandatsbezogenen Daten zu Umsatzsteuerzwecken trotz Schweigepflicht

  • Jurion (Kurzinformation)

    Rechtsanwälte müssen mandatsbezogene Daten zu Umsatzsteuerzwecken angeben

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Anwälte müssen mandatsbezogene Daten an Finanzamt zu Umsatzsteuerzwecken herausgeben

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Darf ein Rechtsanwalt steuerlich relevante Angaben unter Berufung auf seine Schweigepflicht verweigern?

Sonstiges (3)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 18a, AO § 102 Abs 1 Nr 3 Buchst a, BRAO § 43a Abs 2, StGB § 203 Abs 1 Nr 3
    Meldung, Rechtsanwalt, Schweigepflicht, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Leistungsempfänger

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Verpflichtung von Rechtsanwälten zur Abgabe der zusammenfassenden Meldung - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 27.09.2017" von Dr. Rainer Spatscheck und Prof. Dr. Bettina Spilker, original erschienen in: NJW 2018, 108 - 111.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Rechtsanwälte müssen mandatsbezogene Daten zu Umsatzsteuerzwecken angeben - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 27.09.2017" von RA/FAStR/FAHandelsuGesR Notar Dr. Dirk Weitze-Scholl, LL.M., original erschienen in: DStR 2018, 542 - 543.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 108
  • ZIP 2017, 94
  • BB 2017, 2902
  • BB 2017, 2976
  • DB 2017, 3039
  • AnwBl 2018, 41



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • FG Berlin-Brandenburg, 14.02.2018 - 3 K 3249/17  

    Kein Zwang zur elektronischen Übermittlung der Erklärung bei persönlicher

    Die äußere Form, hier die Anfrage, ob der Einspruch gegen das Zwangsgeld zurückgenommen wird, ist hingegen nicht entscheidend (vgl. BFH, Urteil vom 27.09.2017 XI R 15/15, DStR 2017, 2611, Juris Rn. 15, 18: in Form einer Bitte gekleidete Erinnerung als Verwaltungsakt), ebenso wenig, ob eine Rechtsbehelfsbelehrung beigefügt ist, was allenfalls ein Indiz unter mehreren sein kann.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht