Rechtsprechung
   BFH, 28.01.2009 - II B 68/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,8929
BFH, 28.01.2009 - II B 68/08 (https://dejure.org/2009,8929)
BFH, Entscheidung vom 28.01.2009 - II B 68/08 (https://dejure.org/2009,8929)
BFH, Entscheidung vom 28. Januar 2009 - II B 68/08 (https://dejure.org/2009,8929)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,8929) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Keine Rechtsbeziehung zwischen Unterbeteiligtem und Gesellschaft; Unbefugte Hilfeleistung in Steuersachen durch Unterbeteiligten; Verfassungsmäßigkeit der Regelungen über die Befugnis zur geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 115 Abs. 2; FGO § 116 Abs. 3; StBerG § 5
    Zulässige Hilfeleistung einer an einem GmbH-Anteil unterbeteiligten Kapitalgesellschaft bei der Erledigung von Steuerangelegenheiten der GmbH

  • datenbank.nwb.de

    Rechtsbeziehungen bei Unterbeteiligung; unbefugte Hilfeleistung in Steuersachen durch Unterbeteiligten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Zulässige Hilfeleistung einer an einem GmbH-Anteil unterbeteiligten Kapitalgesellschaft bei der Erledigung von Steuerangelegenheiten der GmbH

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 08.10.2010 - II B 111/10

    Zurückweisung eines Bevollmächtigten durch FA wegen unbefugter Hilfe in

    Der Bundesfinanzhof (BFH) verwarf die Beschwerde der H-GmbH wegen Nichtzulassung der Revision in diesem Urteil des FG durch Beschluss vom 28. Januar 2009 II B 68/08 als unzulässig, da die Begründung der Beschwerde den Anforderungen des § 116 Abs. 3 Satz 3 FGO nicht genüge.

    Das FG wies auch die Klage der Klägerin gegen die Zurückweisung der H-GmbH ab und nahm zur Begründung auf sein Urteil vom 15. November 2007  13 K 901/05 und den BFH-Beschluss vom 28. Januar 2009 II B 68/08 Bezug.

    Sie hält den BFH-Beschluss vom 28. Januar 2009 II B 68/08 für fehlerhaft.

  • FG Berlin-Brandenburg, 24.09.2009 - 13 K 65/06

    Unterstützende Tätigkeit einer juristischen Person für eine andere selbstständige

    Weiterhin hat der Beklagte einen Anteilsabtretungsvertrag vom 6. März 2009 zur Kenntnisnahme eingereicht und auf den Beschluss des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 28. Januar 2009 - II B 68/08 - verwiesen, durch den eine Beschwerde der X-GmbH wegen Nichtzulassung der Revision im Urteil des erkennenden Senats vom 15. November 2007 als unzulässig verworfen wurde.

    Der BFH hat in seinem die Nichtzulassungsbeschwerde verwerfenden Beschluss vom 28. Januar 2009 - II B 68/08 -, der dem Bevollmächtigten der Klägerin zugegangen ist, die vom Senat vertretene Auffassung bestätigt, dass bei einer Unterbeteiligung lediglich Rechtsbeziehungen zwischen dem Unterbeteiligten und dem Hauptbeteiligten, nicht aber zwischen dem Unterbeteiligten und der Gesellschaft bestünden.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht