Rechtsprechung
   BFH, 28.03.2008 - IV B 56/07, IV B 57/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,9130
BFH, 28.03.2008 - IV B 56/07, IV B 57/07 (https://dejure.org/2008,9130)
BFH, Entscheidung vom 28.03.2008 - IV B 56/07, IV B 57/07 (https://dejure.org/2008,9130)
BFH, Entscheidung vom 28. März 2008 - IV B 56/07, IV B 57/07 (https://dejure.org/2008,9130)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,9130) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Mangelnde Sachaufklärung durch übergehen von Beweisanträgen; Gehörsverletzung; Beiladung von Kommanditisten; Verstoß gegen Denkgesetze

  • Judicialis
  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de

    Keine notwendige Beiladung von Kommanditisten im Verfahren gegen einen Gewerbesteuermessbescheid; Anspruch auf rechtliches Gehör; schlüssige Rüge einer unterlassenen Zeugenvernehmung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Baden-Württemberg, 18.05.2017 - 1 K 3691/15

    Gewerbesteuerlicher Verlustvortrag bei unterjährigem partiellem

    Der Senat hat von einer Beiladung der Altgesellschafter F und M sowie des Neugesellschafters Z nach § 60 Abs. 3 Satz 1 FGO abgesehen, denn im Verfahren gegen einen Gewerbesteuermessbescheid sind weder ehemalige noch gegenwärtige Kommanditisten der klagenden Kommanditgesellschaft notwendig beizuladen (vgl. Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH- vom 28. März 2008 IV B 56/07, BFH/NV 2008, 1186 Rn. 13 und vom 26. Januar 2000 IV B 134/98, BFH/NV 2000, 1104 Rn. 9).

    Z ist ebenfalls nicht nach § 60 Abs. 3 Satz 2 FGO notwendig beizuladen, da er nicht nach § 48 Abs. 1 Nr. 2, Nr. 4 oder Nr. 5 FGO klagebefugt ist (BFH-Beschluss vom 28. März 2008 IV B 56/07, BFH/NV 2008, 1186 Rn. 13).

  • BFH, 22.07.2008 - II B 18/08

    Aufhebung eines Steuerbescheids und anschließender Erlass eines neuen

    Da der im finanzgerichtlichen Verfahren geltende Untersuchungsgrundsatz nach § 76 Abs. 1 FGO eine Verfahrensvorschrift ist, auf deren Einhaltung ein Beteiligter --ausdrücklich oder durch Unterlassen einer Rüge-- verzichten kann, hat die unterlassene rechtzeitige Rüge den endgültigen Rügeverlust zur Folge (BFH-Beschlüsse vom 25. Januar 2008 X B 90/07, BFH/NV 2008, 610; vom 29. Februar 2008 IV B 21/07, BFH/NV 2008, 974, und vom 28. März 2008 IV B 56/07 u.a., BFH/NV 2008, 1186).
  • BFH, 22.07.2010 - VII B 126/09

    Geschäftsführerhaftung: Verletzung von Überwachungspflichten -

    Der im finanzgerichtlichen Verfahren geltende Untersuchungsgrundsatz nach § 76 Abs. 1 FGO ist eine Verfahrensvorschrift, auf deren Einhaltung ein Beteiligter --ausdrücklich oder durch Unterlassen einer Rüge-- mit der Folge des endgültigen Rügeverlusts verzichten kann (BFH-Beschlüsse vom 25. Januar 2008 X B 90/07, BFH/NV 2008, 610; vom 29. Februar 2008 IV B 21/07, BFH/NV 2008, 974, und vom 28. März 2008 IV B 56-57/07, BFH/NV 2008, 1186).
  • FG Sachsen-Anhalt, 29.01.2014 - 3 K 1222/11

    Beiladung der Gesellschafter zum Klageverfahren der Personengesellschaft -

    Die prozessuale Stellung des Gesellschafters einer Personengesellschaft in einem Rechtsstreit der Gesellschaft ist ein Reflex seiner gesellschaftsrechtlichen Stellung, in die er sich durch Abschluss des Gesellschaftsvertrags freiwillig begeben hat (vgl. BFH-Beschlüsse vom 28. März 2008 IV B 56/07, BFH/NV 2008, 1186; vom 26. Januar 2000 IV B 134/98, BFH/NV 2000, 1104; BFH-Urteile vom 08. Oktober 1957 I 32/57 U, BStBl III 1957, 436; vom 07. Februar 1975 III R 41/74, http://www.juris.de/jportal/portal/t/16h6/page/jurisw.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&documentnumber=1&numberofresults=2&fromdoctodoc=yes&doc.id=STRE115176051&doc.part=K&doc.price=0.0 - focuspoint BStBl II 1975, 495).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht