Rechtsprechung
   BFH, 28.03.2012 - II R 43/11   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • lexetius.com

    Berechnung des Zehnjahreszeitraums des § 14 Abs. 1 Satz 1 ErbStG - Keine entsprechende Anwendung von § 108 Abs. 3 AO

  • IWW
  • openjur.de

    Berechnung des Zehnjahreszeitraums des § 14 Abs. 1 Satz 1 ErbStG; Keine entsprechende Anwendung von § 108 Abs. 3 AO

  • Bundesfinanzhof

    Berechnung des Zehnjahreszeitraums des § 14 Abs. 1 Satz 1 ErbStG - Keine entsprechende Anwendung von § 108 Abs. 3 AO

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 14 Abs 1 S 1 ErbStG 1997, § 108 Abs 1 AO, § 108 Abs 3 AO, § 187 BGB, § 188 Abs 2 BGB
    Berechnung des Zehnjahreszeitraums des § 14 Abs. 1 Satz 1 ErbStG - Keine entsprechende Anwendung von § 108 Abs. 3 AO

  • Deutsches Notarinstitut PDF

    BGB §§ 187, 188; ErbStG § 14; AO § 108
    Berechnung des Zehnjahreszeitraums nach § 14 ErbStG

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Schenkungsteuer: Manchmal kommt es innerhalb von zehn Jahren auf einen einzigen Tag an

  • nwb

    ErbStG § 14 AO § 108 Abs. 1 und 3 BGB § 187 BGB § 188 Abs. 2
    Berechnung des Zehnjahreszeitraums des § 14 Abs. 1 Satz 1 ErbStG

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 187, 188; ErbStG § 14; AO § 108
    Zur Berechnung des Zehnjahreszeitraums nach § 14 ErbStG

  • Betriebs-Berater

    Berechnung des Zehnjahreszeitraums des § 14 Abs. 1 S. 1 ErbStG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ErbStG § 14; AO § 108; BGB § 187; BGB § 188
    Berücksichtigung von Vorerwerben im Rahmen von Zuwendungen nach der Schenkungssteuer

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Berechnung des Zehnjahreszeitraums des § 14 Abs. 1 Satz 1 ErbStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Vorerwerb in der Erbschaftsteuer - der Zehnjahreszeitraum

  • Jurion (Leitsatz)

    Berücksichtigung von Vorerwerben im Rahmen von Zuwendungen nach der Schenkungssteuer

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Schenkungsteuer: Manchmal kommt es innerhalb von zehn Jahren auf einen einzigen Tag an

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Berechnung des Zehnjahreszeitraums

  • erbrecht-ratgeber.de (Kurzinformation)

    Vorweggenommene Erbfolge - Berechnung der 10-Jahres-Frist für den Freibetrag für Schenkungen und Erbschaften

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Bestimmung des Zehnjahreszeitraums nach ErbStG

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Tag des letzten Erwerbs bei Berechnung der Zehnjahresfrist einzubeziehen

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 28.03.2012, Az.: II R 43/11 (Berechnung des 10-Jahres-Zeitraums des § 14 Abs. 1 Satz 1 ErbStG)" von Notar Thomas Wachter, original erschienen in: ZEV 2012, 384 - 386.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 237, 192
  • NJW-RR 2012, 973
  • BB 2012, 1569
  • BB 2012, 1779
  • DB 2012, 1421
  • BStBl II 2012, 599



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 10.02.2015 - 1 StR 405/14  

    Schenkungsteuerhinterziehung durch unzutreffende oder gänzlich ausbleibende

    Maßgeblicher Stichtag für die Anwendung des § 14 ErbStG ist dabei aber entgegen der Auffassung des Landgerichts nicht der Zeitpunkt der Abgabe der Schenkungsteuererklärung, sondern derjenige der Entstehung der Steuer des letzten Erwerbs, auf den sich die Schenkungsteuererklärung bezieht (vgl. BFH, Urteil vom 28. März 2012 - II R 43/11, DStRE 2012, 1067; vgl. auch Högl aaO Rn. 25 und Cramer aaO Rn. 6).
  • LVerfG Sachsen-Anhalt, 19.11.2013 - LVG 70/10  

    Verfassungsbeschwerden der Gemeinden Sichau, Jeggau und Kassieck gegen

    Auf eine rückwärts zu berechnende Frist, wie sie in § 6 Abs. 2 S. 1 KWG LSA normiert ist, sind die §§ 187 ff. entsprechend anwendbar (vgl. BFH, Urt. v. 28.03.2012 - II R 43/11 -, BFHE 237, 192, m.w.N.; OLG Dresden, Beschl. v. 26.11.2012 - 23 UF 890/12, 23 UF 0890/12 -, juris; OLG Braunschweig, Beschl. v. 06.10.2011 - 2 UF 92/11 -, FamRZ 2012, 892, m.w.N.).

    (BFH, Urt. v. 28.03.2012, a.a.O.) Je nach dem, ob die Tatbestandsvoraussetzungen des § Abs. 1 oder die des § 187 Abs. 2 BGB vorliegen, gilt die Rechtsfolge des jeweiligen Absatzes.

    Im Fall des § 188 Abs. 2, 2. Alt. BGB ist dem entsprechend als Fristende der Beginn desjenigen Tages maßgebend, welcher dem Tag nachfolgt, der durch seine Benennung oder seine Zahl dem Anfangstag der Frist entspricht (BFH, Urt. v. 28.03.2012, a.a.O.; VG Düsseldorf, Urt. v. 10.06.2010, a.a.O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht