Rechtsprechung
   BFH, 29.08.2001 - X B 36/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,5596
BFH, 29.08.2001 - X B 36/01 (https://dejure.org/2001,5596)
BFH, Entscheidung vom 29.08.2001 - X B 36/01 (https://dejure.org/2001,5596)
BFH, Entscheidung vom 29. August 2001 - X B 36/01 (https://dejure.org/2001,5596)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,5596) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 18.10.2006 - II B 91/05

    NZB: nicht mit Gründen versehenes Urteil

    Ein Fehlen von Entscheidungsgründen i.S. des § 119 Nr. 6 FGO liegt daher vor, wenn den Beteiligten die Möglichkeit genommen ist, das Urteil in Bezug auf alle wesentlichen Streitpunkte auf ihre Richtigkeit und Rechtmäßigkeit zu überprüfen (BFH-Beschlüsse vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348; vom 15. April 2005 II B 21/04, BFH/NV 2005, 1357, jeweils m.w.N.).

    Das ist insbesondere der Fall, wenn nicht erkennbar ist, welcher Sachverhalt der Entscheidung zugrunde liegt, oder wenn nicht ersichtlich ist, auf welche rechtlichen Erwägungen sich die Entscheidung stützt (BFH-Beschlüsse in BFH/NV 2002, 348, und vom 2. März 2004 III B 114/03, BFH/NV 2004, 1109).

    Insoweit kommt der Entscheidung des FG als einziger Tatsacheninstanz --auch im Hinblick auf die Begründungsanforderungen-- eine besondere Bedeutung zu (BFH-Beschluss in BFH/NV 2002, 348).

  • BFH, 02.03.2004 - III B 114/03

    Beherrschungsidentität bei einer Betriebsaufspaltung; Realisationszeitpunkt eines

    Das ist insbesondere der Fall, wenn nicht erkennbar ist, welcher Sachverhalt der Entscheidung zugrunde liegt oder wenn nicht ersichtlich ist, auf welche rechtlichen Erwägungen sich die Entscheidung stützt (BFH-Beschluss vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348, m.w.N.).
  • BFH, 10.03.2005 - VI B 166/04

    Entfernungspauschale - Verfassungsmäßigkeit; Übertragung des Rechtsstreits auf

    Fehlt es daran, so liegt ein Verfahrensmangel vor, der mit der Nichtzulassungsbeschwerde gerügt werden kann (BFH-Beschlüsse vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348; vom 25. März 2002 VI B 98/01, BFH/NV 2002, 810, m.w.N.).
  • BFH, 15.04.2005 - II B 21/04

    NZB - fehlende Urteilsbegründung

    Das ist insbesondere der Fall, wenn nicht erkennbar ist, welcher Sachverhalt der Entscheidung zugrunde liegt, oder wenn nicht ersichtlich ist, auf welche rechtlichen Erwägungen sich die Entscheidung stützt (BFH-Beschlüsse vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348, und vom 2. März 2004 III B 114/03, BFH/NV 2004, 1109).
  • BFH, 28.04.2006 - V B 217/04

    USt: Gesellschafterleistungen an Gesellschaft

    Ein Verfahrensfehler kann allerdings vorliegen, wenn der Tatbestand des FG keine Grundlage für die Nachprüfung der Entscheidung bietet und dem Urteil deshalb wesentliche Begründungselemente i.S. von § 119 Nr. 6 FGO fehlen (vgl. BFH-Beschluss vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348); diese Voraussetzungen liegen jedoch nicht vor.
  • BFH, 16.09.2005 - III S 2/05

    PKH für NZB

    Nur wenn der Tatbestand des FG keine Grundlage für die Nachprüfung der Entscheidung abgibt und dem Urteil deshalb wesentliche Begründungselemente i.S. von § 119 Nr. 6 FGO fehlen (vgl. BFH-Beschluss vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348), kann ein Verfahrensfehler vorliegen.
  • BFH, 21.04.2004 - IX B 155/03

    Fehlende Entscheidungsgründe führen als Verfahrensmangel zur Urteilsaufhebung und

    Fehlt es daran, so liegt ein Verfahrensmangel vor (Lange in Hübschmann/Hepp/Spitaler --HHSp--, Abgabenordnung-Finanzgerichtsordnung, 10. Aufl., § 105 FGO Rz. 38, 57, m.w.N.), der mit der Nichtzulassungsbeschwerde gerügt werden kann (BFH-Beschlüsse vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348; vom 25. März 2002 VI B 98/01, BFH/NV 2002, 810, m.w.N.).
  • BFH, 01.08.2002 - I B 162/01

    Urteilsbegründung

    Fehlt es daran, so liegt ein Verfahrensmangel vor (von Groll in Gräber, Finanzgerichtsordnung, 5. Aufl., § 105 Rz. 26), der nach neuem Recht (FGO i.d.F. des Zweiten Gesetzes zur Änderung der Finanzgerichtsordnung und anderer Gesetze --2.FGOÄndG-- vom 19. Dezember 2000, BGBl I 2000, 1757, BStBl I 2000, 1567) mit der Nichtzulassungsbeschwerde gerügt werden kann (BFH-Beschlüsse vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348; vom 25. März 2002 VI B 98/01, BFH/NV 2002, 810, m.w.N.).
  • BFH, 30.07.2003 - IX B 61/03

    Mieteinnahmen als Arbeitslohn bei Vermietung eines Büroraums an ArbG

    b) Ob diese Ausführungen den Anforderungen an eine Begründung i.S. des § 105 Abs. 2 Nr. 5 FGO genügen oder das Urteil nach § 119 Nr. 6 FGO wegen fehlender Erörterung eines wesentlichen Streitpunkts (BFH-Urteile vom 29. November 2000 I R 16/00, BFH/NV 2001, 626; vom 27. März 2001 I R 80/99, BFH/NV 2001, 1277; vom 31. Mai 2001 IV R 93/99, BFH/NV 2001, 1570; vom 2. Oktober 2001 IX R 25/99, BFH/NV 2002, 363) oder wegen lediglich formelhafter Wendungen (BFH-Urteil vom 20. Juni 2000 VIII R 47/99, BFH/NV 2001, 46) nicht mit Gründen versehen ist und in der Verfahrensrüge des FA das erforderliche Geltendmachen dieses Verfahrensmangels (vgl. BFH-Beschlüsse vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348; vom 25. März 2002 VI B 98/01, BFH/NV 2002, 810, m.w.N.) gesehen werden könnte, kann der Senat offen lassen, weil zumindest --wie vom FA geltend gemacht-- gegen § 96 Abs. 1 FGO verstoßen worden ist.
  • BFH, 04.11.2003 - V B 29/03

    Versagung des Vorsteuerabzugs wegen Ungewissheit über den leistenden Unternehmer

    Fehlt es daran, so liegt ein Verfahrensmangel vor (von Groll in Gräber, Finanzgerichtsordnung, 5. Aufl., § 105 Rz. 26), der mit der Nichtzulassungsbeschwerde gerügt werden kann (Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 29. August 2001 X B 36/01, BFH/NV 2002, 348; vom 25. März 2002 VI B 98/01, BFH/NV 2002, 810, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht