Rechtsprechung
   BFH, 29.10.1987 - V B 61/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,464
BFH, 29.10.1987 - V B 61/87 (https://dejure.org/1987,464)
BFH, Entscheidung vom 29.10.1987 - V B 61/87 (https://dejure.org/1987,464)
BFH, Entscheidung vom 29. Januar 1987 - V B 61/87 (https://dejure.org/1987,464)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,464) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Simons & Moll-Simons

    AO 1977 §§ 42, 118 Satz 1, § 124 Abs. 1 Satz 2, § 150 Abs. 1 Satz 2, § 168 Satz 1, § 173 Abs. 1 Nr. 1; UStG 1980 § 4 Nr. 12 Buchst. a, §§ 9, 15 Abs. 1, § 18 Abs. 3 Satz 1

  • Wolters Kluwer

    Ernstliche Zweifelhaftigkeit - Steueranmeldung - Vorbehalt der Nachprüfung - Eingang der Steuererklärung - Zwischenmietverhältnis - Wirtschaftlich sinnvolle Tätigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Fortbestand des Vorbehalts der Nachprüfung bei fehlendem Vorbehaltsvermerk im Umsatzsteuerbescheid? Gestaltungsmißbrauch auch bei wirtschaftlich sinnvoller Tätigkeit des Zwischenmieters

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 151, 251
  • BB 1988, 122
  • BStBl II 1988, 45
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (38)

  • BFH, 02.12.1999 - V R 19/99

    Kennzeichnung als Vorbehaltsfestsetzung

    Er habe auch nicht deshalb unter dem Vorbehalt der Nachprüfung gestanden, weil er eine gemäß § 168 Satz 1 AO 1977 kraft Gesetzes einer Steuerfestsetzung unter Vorbehalt der Nachprüfung gleichstehende Steueranmeldung geändert habe (Hinweis auf Beschluss des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 29. Oktober 1987 V B 61/87, BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45).

    Der dieser Steueranmeldung anhaftende Nachprüfungsvorbehalt entfällt aber, wenn das FA auf die Steuererklärung hin erstmals einen Steuerbescheid ohne einen derartigen Vorbehalt erlässt (vgl. BFH-Beschluß in BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45, unter 1. b; FG München, Urteil vom 18. September 1991 3 K 3601/90, EFG 1992, 245; Tipke/Kruse, Abgabenordnung-Finanzgerichtsordnung, § 168 AO Tz. 5; Klein/Rüsken, Abgabenordnung, 6. Aufl., § 168 Anm. 2).

    Dabei ist die Regelung des konkreten Einzelfalls entscheidend, so, wie der Empfänger des Verwaltungsakts nach den ihm bekannten Umständen den materiellen Inhalt der Erklärung unter Berücksichtigung von Treu und Glauben verstehen konnte; Unklarheiten gehen zu Lasten der Behörde (vgl. BFH-Beschluß in BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45, unter 1. b).

    Dies gilt --wie der Senat bereits im Beschluss in BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45, unter 1. b in einem summarischen Verfahren ausgeführt hat-- indes nur für Sachverhalte, in denen das FA den Vorbehalt der Nachprüfung ausdrücklich in einen Steuerbescheid aufgenommen hatte; sie trifft auf den dem Streitfall zugrunde liegenden Sachverhalt nicht zu.

  • BFH, 05.10.1994 - I R 67/93

    Kanada - Schweiz - Doppelbesteuerungsabkommen

    Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung trifft die Feststellungslast grundsätzlich denjenigen, der sich auf steuerbefreiende Tatsachen beruft (vgl. BFH-Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87, BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45; BFH-Urteil vom 20. Januar 1978 VI R 193/74, BFHE 124, 508, BStBl II 1978, 338).
  • BFH, 14.05.1992 - V R 12/88

    Rechtsmissbrauch durch Einschaltung eines gewerblichen Zwischenmieters

    Folgende, von Steuerpflichtigen wiederholt als Rechtfertigung für die Zwischenvermietung angeführte Gründe wurden vom Senat bisher nicht als tragfähige Begründung anerkannt: - Überwälzung des Erstvermietungs- und Mietausfallrisikos (vgl. z. B. Senatsurteil vom 15. Dezember 1983 V R 112/76, BFHE 140, 375, BStBl II 1984, 398; Senatsbeschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87, BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45); - Arbeitsvereinfachung (vgl. Senatsbeschluß vom 29. Oktober 1987 V B 109/86, BFHE 151, 247, BStBl II 1988, 96; für den Fall der Vermietung mehrerer Wohnungen Senatsurteil vom 29. November 1984 V R 38/78, BFHE 142, 519, BStBl II 1985, 269); - Renditeerwägungen (Senatsbeschlüsse vom 29. Juni 1990 V B 135/89, BFH/NV 1991, 278; vom 11. November 1991 V B 54, 55/91, BFH/NV 1992, 347); - Verkürzung des Mieterschutzes (Senatsbeschluß in BFHE 150, 478, BStBl II 1987, 756; vgl. nunmehr Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 11. Juni 1991 1 BvR 538/90, Neue Juristische Wochenschrift 1991, 2272; Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 20. März 1991 VIII ARZ 6/90, BGHZ 114, 96).
  • BFH, 22.06.1989 - V R 34/87

    Für die Beurteilung der Zwischenvermietung als rechtsmißbräuchlich sind allein

    Der Senat hält an seiner im Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87 (BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45) dargelegten Rechtsauffassung fest, daß die Angemessenheit der Gestaltung nicht damit begründet werden kann, die Tätigkeit des Zwischenmieters sei wirtschaftlich sinnvoll gewesen, weil der von ihm erzielte Rohgewinn ein angemessener Ausgleich für seine übernommenen Risiken und Tätigkeiten gewesen sei.
  • BFH, 09.09.1988 - III R 191/84

    1. Ein ursprünglich angeordneter Vorläufigkeitsvermerk gem. § 165 AO bleibt auch

    Entgegen der Ansicht der Kläger wird diese Auffassung durch den BFH-Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87 (BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45) nicht in Frage gestellt.
  • BFH, 20.03.1990 - V B 111/89

    Vorsteuerabzug für die Kosten der Errichtung einer Eigentumswohnung - Ausschluss

    Auf die bei dem Zwischenmieter gegebenen Verhältnisse und auf die Kenntnis der Antragsteller davon kommt es für die Beurteilung des Zwischenmietverhältnisses im Streitfall somit nicht an (vgl. dazu auch BFH-Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87, BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45, unter 2.).

    Insofern kann dahinstehen, ob die bezeichnete Verwaltungsregelung (vgl. auch Abschn. 148a Abs. 4 der Umsatzsteuer-Richtlinien - UStR - 1988) vom BFH dadurch, daß er bisher hierauf nicht näher eingegangen ist (vgl. BFH-Beschluß in BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45 unter 2. a); BFH-Urteil in BFHE 158, 152, BStBl II 1989, 1007 unter 2. c), als nicht mit dem geltenden Recht vereinbar bezeichnet worden ist oder ob sie als nach § 163 AO 1977 zu beurteilende Billigkeitsregelung (vgl. dazu BFH-Urteil vom 11. Dezember 1986 V R 167/81, BFHE 148, 551, BStBl II 1987, 313 unter II. 4.; Verfassungsbeschwerde dagegen nicht angenommen, Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 25. September 1987 I BvR 257/87, nicht veröffentlicht) Bedeutung haben könnte.

  • BFH, 18.03.1988 - V R 206/83

    Anforderungen an die Änderung eines Umsatzsteuerbescheides - Definition der

    Nur wenn der Steuerpflichtige seiner Mitwirkungspflicht voll genügt und das FA trotz Zweifeln an der Richtigkeit der Erklärungen des Steuerpflichtigen eine endgültige Veranlagung durchführt, kann eine Berichtigung nach § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO 1977 treuwidrig sein (vgl. BFH-Urteil vom 13. November 1985 II R 208/82, BFHE 145, 487, BStBl II 1986, 241 unter 1.; siehe auch BFH-Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87, BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45).
  • BFH, 02.12.1991 - V B 74/91

    Maßgeblichkeit der Umsatzsteuerjahreserklärung für den Beginn der

    Ergibt sich, daß sich Zweifel nicht beseitigen lassen, ob sich die dargelegten Tatsachen ereignet haben, ist nach den Grundsätzen über die Feststellungslast zu entscheiden (vgl. dazu BFH-Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87, BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45).

    Es trifft nicht zu, daß in dem BFH-Urteil vom 29. November 1984 V R 38/78 (BFHE 142, 519, BStBl II 1985, 269) für die Mißbilligung der Gestaltung durch Zwischenvermietung auf die Verhältnisse des Zwischenmieters, später (in BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45) aber auf die beim Eigentümer-Vermieter gegebenen Verhältnisse abgestellt wurde.

  • BFH, 20.03.1990 - V B 123/89

    Voraussetzungen für eine Aussetzung der Vollziehung von

    Auf die bei dem Zwischenmieter gegebenen Verhältnisse und auf die Kenntnis des Antragstellers davon kommt es für die Beurteilung des Zwischenmietverhältnisses im Streitfall nicht an (vgl. dazu auch BFH-Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87, BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45 unter 2.).

    Insofern kann dahinstehen, ob die bezeichnete Verwaltungsregelung (vgl. auch Abschn 148a Abs. 4 der Umsatzsteuer-Richtlinien 1988) vom BFH dadurch, daß er bisher hierauf nicht näher eingegangen ist (vgl. BFH-Beschluß in BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45 unter 2. a); BFH-Urteil in BFHE 158, 152, BStBl II 1989, 1007 unter 2. c), als nicht mit dem geltenden Recht vereinbar bezeichnet worden ist oder ob sie als nach § 163 AO 1977 zu beurteilende Billigkeitsregelung (vgl. dazu BFH-Urteil vom 11. Dezember 1986 V R 167/81, BFHE 148, 551, BStBl II 1987, 313 unter II.4.; Verfassungsbeschwerde dagegen nicht angenommen, Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 25. September 1987 I BvR 275/87, nicht veröffentlicht) Bedeutung haben könnte.

  • BFH, 30.05.1996 - V R 134/93

    Ablauf der Festsetzungsfrist für die Umsatzsteuer - Änderung der

    Erst seit dem Beschluß vom 29. Oktober 1987 V B 61/87 (BFHE 151, 251, BStBl II 1988, 45) stellte die ständige Rechtsprechung des BFH ausdrücklich nur auf beim Eigentümer-Vermieter vorhandene wirtschaftlich beachtliche Gründe für die Beurteilung der Zwischenvermietung ab (vgl. Übersicht bei Hartmann/Metzenmacher, Umsatzsteuergesetz, 7. Aufl., § 9 Rz. 170 ff.).
  • BFH, 19.01.1994 - XI R 57/90
  • FG Baden-Württemberg, 09.10.1998 - 2 K 271/95

    Änderung einer Steuerfestsetzung; Nachträglich bekanntgewordene Tatsachen;

  • BFH, 19.12.1996 - V R 14/96

    Berichtigung der ursprünglichen Steuerfestsetzung auf Grund eines

  • FG Niedersachsen, 06.09.1995 - III 305/88

    Veräußerung von Anteilen an einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH);

  • BFH, 25.11.1993 - V B 120/93

    Aussetzung eines Verfahrens wegen Anhängigkeit eines Musterverfahrens beim BVerfG

  • BFH, 28.11.1996 - V R 143/92

    Ausübung der Ermessensentscheidung bei Änderung eines Steuerbescheides - Änderung

  • FG Düsseldorf, 28.10.1998 - 5 K 4716/93

    Berichtigung des Vorsteuerabzugs nach § 15 a Abs. 1 S. 1 UStG

  • BFH, 11.11.1991 - V B 54/91

    Versagung des Vorsteuerabzugs auf Grund steuerfreier Vermietung bei der

  • OLG Düsseldorf, 22.05.1992 - 1 Ws 184/92
  • BFH, 11.02.1991 - V B 175/89

    Rüge eines Verfahrensmangels hinsichtlich Ablehnung eines beantragten

  • BFH, 11.11.1991 - V B 45/91

    Erfüllung des Tatbestands des Rechtsmissbrauchs durch Einschaltung eines

  • BFH, 06.04.1990 - V B 1/90

    Versagung des Vorsteuerabzugs auf Grund steuerfreier Vermietung einer erstmalig

  • BFH, 20.03.1990 - V B 121/89

    Vorsteuerabzug für die Kosten der Errichtung einer Eigentumswohnung - Kosten der

  • FG Bremen, 01.12.1998 - 298086K 4

    Inanspruchnahme des Vorsteuerabzugs; Bau- und Nebenkosten einer

  • BFH, 14.12.1994 - XI R 100/92

    Mißbrauchs von rechtlichen Gestaltungmöglichkeiten bei der Vermietung von

  • BFH, 22.01.1992 - V B 170/91

    Begehrter Vorsteuerabzug trotz steuerfreier Vermietung bei der erstmaligen

  • BFH, 25.03.1988 - V R 70/84

    Anforderungen an die Aufhebung eines Umsatzsteuerbescheides - Begriff der

  • FG Düsseldorf, 10.02.1999 - 5 K 2005/95

    Ausdrückliche Kennzeichnung als Vorbehaltsfestsetzung; Steuerpflichtigkeit

  • BFH, 22.12.1993 - V B 88/93

    Versagung des Vorsteuerabzugs wegen Gestaltungsmissbrauchs durch die Einschaltung

  • BFH, 13.05.1991 - V B 65/90

    Pflicht zur Beiladung des Zwischenmieters bei einem Rechtsstreit des

  • BFH, 28.02.1991 - V B 177/90

    Gestaltungsmißbrauch bei der Zwischenvermietung einer Wohnung

  • BFH, 12.12.1990 - V B 69/90

    Amtsaufklärungspflichten eines Finanzgerichts bei rechtsmissbräuchlicher

  • BFH, 26.01.1989 - V B 91/88

    Problematik der Unterstellung von Mißbrauch in Zwischenvermietungsfällen

  • BFH, 30.03.1992 - V B 95/91

    Anforderungen an die Erfüllung des Tatbestand des Rechtsmißbrauchs im Sinne von §

  • BFH, 21.03.1989 - V B 86/87

    Einschaltung von Zwischenmietern als Rechtsmissbrauch

  • BFH, 10.02.1995 - V B 81/94

    Zulassung der Revision wegen Divergenz

  • BFH, 28.04.1992 - V R 83/87

    Ausschluss eines Gestaltungsmißbrauchs bei Sicherung eines Mietvertrags durch

  • FG Hamburg, 06.03.1995 - III 65/94

    Anspruch auf steuermindernde Berücksichtigung des Journalistenpauschbetrages ;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht