Rechtsprechung
   BFH, 29.10.1998 - V B 87/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,4563
BFH, 29.10.1998 - V B 87/98 (https://dejure.org/1998,4563)
BFH, Entscheidung vom 29.10.1998 - V B 87/98 (https://dejure.org/1998,4563)
BFH, Entscheidung vom 29. Januar 1998 - V B 87/98 (https://dejure.org/1998,4563)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,4563) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Umsatzsteuer - Betriebsprüfung - Steuerfestsetzung - Geldspielautomaten - Besteuerungsgrundlage - Frist - Hemmung - Grundsätzliche Bedeutung

  • Judicialis

    UStG 1980 § 10; ; UStG 1980 § 10 Abs. 1; ; FGO § 115 Abs. 2 Nr. 1; ; FGO § 74; ; FGO § 115 Abs. 3 Satz 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umsätze mit Geldspielautomaten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 28.05.1999 - 1 L 111/98

    Anfechtung, Bestandskraft, "Emmott'sche Fristenhemmung", Fleischbeschaugebühren,

    Im gleichen Sinne - also gegen eine Durchbrechung der Bestandskraft von Verwaltungsakten aufgrund einer entsprechenden Anwendung der Emmott'schen Fristenhemmung haben der BFH und andere Finanzgerichte für das Steuerrecht mehrfach entschieden (vgl. BFH, 29.10.1998 - V B 87/98 -, 21.03.1996 - XI R 36/95 -, BFHE 179, 563 = BB 1996, 1370 = EuZW 1996, 479, die Verfassungsbeschwerde dagegen hat das BVerfG ohne Begründung nicht zur Entscheidung angenommen, 23.12.1996 - 2 BvR 1335/96; FG Hamburg, 22.01.1998 - II 145/96 - Thür. FG, 25.06.1997 - III 285/96 -).
  • BFH, 22.03.2002 - V B 60/01

    Geldspielautomaten-Umsätze; Änderung bestandskräftiger USt-Bescheide; sog.

    Für die Geltendmachung des Rechts auf richtlinienkonforme Anwendung und Auslegung des einzelstaatlichen Rechts ist unter diesen Voraussetzungen das nationale Verfahrensrecht maßgebend (vgl. BFH-Beschluss vom 29. Oktober 1998 V B 87/98, BFH/NV 1999, 681, m.w.N.).
  • VGH Hessen, 18.08.1999 - 5 UE 2660/98

    Gebührenbemessung für die Fleischbeschau: Nichtumsetzung von EU-Richtlinie -

    Die deutsche nationale Verfahrensfrist zur Einlegung eines Widerspruchs gegen einen Gebührenbescheid nach § 70 VwGO ist unter diesen Gesichtspunkten weder allgemein noch im konkret vorliegenden Fall zu beanstanden (im Ergebnis ebenso: OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 12.05.1998 -- 12 A 12501/97 --, NVwZ 1999, 198; daran anschließend: OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 28.05.1999 -- 1 L 111/98 --; OVG Berlin, Beschluss vom 13.10.1997 -- 5 SN 275/97 --; ebenso für die Finanzgerichtsbarkeit: BFH, Beschlüsse vom 29.10.1998 -- V B 87/98 --, und vom 02.10.1997 -- V R 21/96 --; Urteil vom 21.03.1996 -- XI R 36/95 --, BFHE 179, 563; die dagegen gerichtete Verfassungsbeschwerde wurde vom BVerfG nicht zur Entscheidung angenommen, Beschluss vom 23.12.1996 -- 2 BvR 1335/96 --, AktStR 1997, 287; FG Hamburg, Urteil vom 22.01.1998 -- II 145/96 --, EFG 1998, 1097; Nds FG, Urteil vom 25.04.1996 -- V 422/95 --, EFG 1996, 1073; Hess. FG, Urteil vom 06.04.1995 -- 6 K 74/95 --, EFG 1995, 1088; vgl. auch: Gundel, Keine Durchbrechung nationaler Verfahrensfristen zu Gunsten von Rechten aus nicht umgesetzten Richtlinien, NVwZ 1998, 910).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht