Rechtsprechung
   BFH, 29.11.2002 - V B 148/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,8517
BFH, 29.11.2002 - V B 148/02 (https://dejure.org/2002,8517)
BFH, Entscheidung vom 29.11.2002 - V B 148/02 (https://dejure.org/2002,8517)
BFH, Entscheidung vom 29. November 2002 - V B 148/02 (https://dejure.org/2002,8517)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,8517) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Antrag auf Zulassung der Revision im Finanzgerichtsverfahren - Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung - Allgemeines Interesse an Beantwortung durch den Bundesfinanzhof (BFH) - Gründe der Rechtssicherheit, der Rechtseinheitlichkeit und/oder Rechtsentwicklung - Klärungsbedürftigkeit der Rechtsfrage - Abhängigkeit der Entscheidung von der Würdigung der tatsächlichen Verhältnisse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorsteuerabzug; Absicht der steuerpflichtigen Verwendung der Eingangsumsätze

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 29.04.2004 - V B 43/03

    Grundsätzliche Bedeutung

    An einer revisiblen Rechtsfrage fehlt es, wenn die Entscheidung des Streitfalls nur von der Würdigung der tatsächlichen Verhältnisse abhängt (z.B. BFH-Beschlüsse vom 29. November 2002 V B 148/02, BFH/NV 2003, 351; vom 22. Oktober 2002 VII B 178/02, BFH/NV 2003, 214).
  • BFH, 09.03.2012 - V S 21/11

    Anforderungen an eine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung

    Die Frage, wann der objektive Nachweis einer innergemeinschaftlichen Lieferung erbracht ist, kann nur unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls beantwortet werden und ist deshalb keine Rechtsfrage von rechtsgrundsätzlicher Bedeutung, die einer Entscheidung des BFH zur Fortbildung des Rechts bedürfte (vgl. BFH-Beschluss vom 29. November 2002 V B 148/02, BFH/NV 2003, 351, zum objektiven Nachweis der Verwendungsabsicht).
  • BFH, 07.07.2006 - V B 115/05

    Grundsätzliche Bedeutung; Gebäuderestwertentschädigung

    An der revisiblen Rechtsfrage fehlt es, wenn die Entscheidung des Streitfalls nur von der Würdigung der tatsächlichen Verhältnisse abhängt (vgl. z.B. BFH-Beschlüsse vom 29. November 2002 V B 148/02, BFH/NV 2003, 351; vom 22. Oktober 2002 VII B 178/02, BFH/NV 2003, 215; vom 29. April 2004 V B 43/03, BFH/NV 2004, 1304).
  • BFH, 03.02.2005 - V B 147/03

    Keine Revisionszulassung zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung bei

    Im Übrigen fehlt es an einer revisiblen Rechtsfrage, wenn --wie hier-- die Entscheidung des Streitfalls nur von der Würdigung der tatsächlichen Verhältnisse abhängt (z.B. BFH-Beschlüsse vom 29. April 2004 V B 43/03, BFH/NV 2004, 1303; vom 29. November 2002 V B 148/02, BFH/NV 2003, 351).
  • BFH, 07.03.2005 - V B 246/03

    Keine Revisionszulassung wegen grundsätzlicher Bedeutung oder Verfahrensfehlern

    An einer revisiblen Rechtsfrage fehlt es, wenn die Entscheidung des Streitfalls nur von der Würdigung der tatsächlichen Verhältnisse abhängt (vgl. z.B. Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 29. November 2002 V B 148/02, BFH/NV 2003, 351; vom 22. Oktober 2002 VII B 178/02, BFH/NV 2003, 214).
  • FG Baden-Württemberg, 24.10.2003 - 9 K 139/00

    Sportanlage einer Gemeinde als Betrieb gewerblicher Art; Umsatzsteuer 1985-1993

    Die Verwaltung wendet diese Rechtsprechung des BFH (vg. z.B. Urteil vom 16. Mai 2002 V R 56/00, BFH/NV 2002, 1265 ) inzwischen an (vgl. BMF vom 24. April 2003 IV B 7 - S 7300-15/03, BStBl I 2003, 313; BFH-Beschlüsse vom 29. November 2002 V B 148/02, BFH/NV 2003, 351 ; vom 10. November 2003 V B 134/02, BFH/NV 2004, 381 , jeweils m.w.N. zur höchstrichterlichen Finanzrechtsprechung).
  • FG Hessen, 13.02.2004 - 6 V 2299/03

    Vorsteuer; Steuerfreier Umsatz; Vermietung; Option - Vorsteuerabzug bei

    Die Frage, welche objektiven Nachweise für eine steuerpflichtige Verwendungsabsicht zu verlangen sind, kann nur unter Berücksichtigung des jeweiligen Einzelfalls beantwortet werden (BFH-Beschluss vom 29.11.2002 V B 148/02, BFH/NV 2003, 351 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht