Rechtsprechung
   BFH, 30.01.1976 - III R 61/74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1976,711
BFH, 30.01.1976 - III R 61/74 (https://dejure.org/1976,711)
BFH, Entscheidung vom 30.01.1976 - III R 61/74 (https://dejure.org/1976,711)
BFH, Entscheidung vom 30. Januar 1976 - III R 61/74 (https://dejure.org/1976,711)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1976,711) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Untätigkeitsklage - Zurückweisung eines Einspruchs - Klage gegen Einspruch - Recht des FA

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 118, 288
  • BStBl II 1976, 428
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 18.09.2014 - VI R 80/13

    (Teil) Einspruchsentscheidung - Erneuter Einspruch innerhalb der Einspruchsfrist

    Überdies kann eine Einspruchsentscheidung nicht neben einer gegen den Steuerbescheid gerichteten Klage gesondert im Klagewege angefochten werden (BFH-Urteil vom 30. Januar 1976 III R 61/74, BFHE 118, 288, BStBl II 1976, 428).
  • BFH, 28.10.1988 - III B 184/86

    Klage - Zurückgewiesener Einspruch - Fortsetzung des Klageverfahrens - Erneute

    Wird daher während des Klageverfahrens der Einspruch zurückgewiesen (zur Zulässigkeit der Einspruchsentscheidung während des Klageverfahrens siehe BFH-Urteil vom 30. Januar 1976 III R 61/74, BFHE 118, 288, BStBl II 1976, 428), so wird das Klageverfahren fortgesetzt, ohne daß eine erneute Klage erforderlich oder zulässig wäre (Gräber/von Groll, a.a.O., § 46 Tz. 34).
  • BFH, 29.10.1993 - VI B 110/92

    Anforderung der Schlüssigkeit bei der Divergenzrüge

    Auch § 100 Abs. 1 Satz 1 FGO, wonach bei Rechtswidrigkeit des angefochtenen Verwaltungsakts neben diesem auch die etwaige Entscheidung über den außergerichtlichen Rechtsbehelf aufzuheben sei, spreche für diesen umfassenden Begriff der Streitsache (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 30. Januar 1976 III R 61/74, BFHE 118, 288, BStBl II 1976, 428).

    Mit Schriftsatz vom 21. August 1991 sei darauf hingewiesen worden, daß ein vom FA fälschlich angeführtes Urteil (BStBl II 1976, 428) einen anderen Sachverhalt betreffe und demnach vorliegend nicht entsprechend anwendbar sei.

    Mit dem Hinweis auf das BFH-Urteil in BFHE 118, 288, BStBl II 1976, 428 wurde keine schlüssige Divergenzrüge erhoben.

  • BFH, 30.01.1976 - III R 60/74

    Ausschluß eines Klagerechts - Gemeinde - Grundsteuermeßbetragsbescheid -

    Die von der Klägerin dagegen erhobene Revision ist bei dem erkennenden Senat unter dem Az. III R 61/74 anhängig.

    Das war im Hinblick auf § 44 Abs. 2 FGO nicht zu beanstanden, wie sich aus dem Urteil des Senats vom 30. Januar 1976 III R 61/74 (BStBl II 1976, 428) ergibt.

  • BFH, 29.05.1979 - VI R 21/77

    Lohnsteuerermäßigungsverfahren - Erhöhung des Freibetrags -

    Sollte Gegenstand des Hilfsantrages die ergangene Einspruchsentscheidung sein, sei das Klagebegehren ebenfalls unzulässig, weil die Einspruchsentscheidung Inhalt der Untätigkeitsklage geworden sei (BFH-Urteil vom 30. Januar 1976 III R 61/74, BFHE 118, 288, BStBl II 1976, 428).
  • FG Baden-Württemberg, 26.04.2007 - 3 K 69/05

    Anfechtung des Einkommensteuerbescheids eines im Streitjahr in Deutschland bzw.

    Die verbösernde Einspruchsentscheidung des FA wurde im Streitfall nach § 68 Satz 1 FGO zum Gegenstand des Klageverfahrens (vgl. allgemein BFH-Urteil vom 30. Januar 1976 III R 61/74, BFHE 118, 288, BStBl II 1976, 428, unter Berufung auf § 44 Abs. 2, § 100 FGO).
  • FG Schleswig-Holstein, 11.02.1998 - II 1205/97

    Veräußerung eines Teil-Mandantenstamms

    Die Erteilung dieser Einspruchsentscheidung während des laufenden Verfahrens der Untätigkeitsklage war zulässig (vgl. BFH, BStBl II 1976, 428 ).
  • BFH, 16.07.1992 - VII R 61/91

    Bedeutung einer Einspruchsentscheidung hinsichtlich der Zulässigkeit einer gegen

    Wie der Bundesfinanzhof bereits entschieden hat, ist eine nur gegen die Einspruchsentscheidung gerichtete Klage in der Regel unzulässig (Urteil vom 30. Januar 1976 III R 61/74, BFHE 118, 288, BStBl II 1976, 428; Gräber/von Groll, Finanzgerichtsordnung, 2. Aufl., § 44 Rz. 35).
  • FG Niedersachsen, 19.10.1995 - II 425/95

    Zulässigkeit einer Zweitklage vor Rücknahme der Erstklage; Richtigkeit bzw.

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 31.08.1983 - IV R 112/80
    NV: Macht der Steuerpflichtige den --nach Abweisung seiner Untätigkeitsklage-- geänderten Steuerbescheid in der Fassung der Einspruchsentscheidung zum Gegenstand des Revisionsverfahrens (vgl. BFH-Urteil vom 30.1.1976 III R 61/74), so ist das abweisende FG-Urteil aufzuheben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht