Rechtsprechung
   BFH, 30.04.1971 - III R 89/70   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1971,1005
BFH, 30.04.1971 - III R 89/70 (https://dejure.org/1971,1005)
BFH, Entscheidung vom 30.04.1971 - III R 89/70 (https://dejure.org/1971,1005)
BFH, Entscheidung vom 30. April 1971 - III R 89/70 (https://dejure.org/1971,1005)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,1005) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Genehmigung eines Grundstückskaufvertrages - Kaufpreisforderung - Auflösend bedingter Rechtserwerb - Wille der Vertragsparteien - Leistungsaustausch im Feststellungszeitpunkt - Zeitpunkt des Vertragsabschlusses - Vorkaufsrecht - Parteivereinbarung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 102, 541
  • BStBl II 1971, 670



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BFH, 08.08.1973 - II R 92/66

    Genehmigung - Teilung - Auflassung - Kaufvertrag über Grundstück -

    Das FA weist zu Recht darauf hin, daß eine nach § 19 BBauG erforderliche Genehmigung nur die Teilung (§ 19 Abs. 1 und § 19 Abs. 2 Nr. 2) oder die Auflassung (§ 19 Abs. 2 Nr. 1) und nicht den Kaufvertrag betrifft (vgl. dazu das Urteil des BFH vom 30. April 1971 III R 89/70, BFHE 102, 541, 545, BStBl II 1971, 670, 672).
  • BFH, 16.07.1975 - II R 154/66

    Unbedingter Erwerb von Todes wegen - Aufschiebend bedingtes Wiederkaufsrecht -

    Der im Steuerrecht verwendete Begriff "Bedingung" (vgl. für den Streitfall z. B. § 14 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a ErbStG, § 4 BewG a. F.) knüpft hinsichtlich seines rechtlichen Gehalts an den entsprechenden Begriff im bürgerlichen Recht an (vgl. Entscheidungen des BFH vom 11. Januar 1961 II 272/58 U, BFHE 72, 440, BStBl III 1961, 162; vom 30. April 1971 III R 89/70, BFHE 102, 541, 545, BStBl II 1971, 670; vom 24. November 1972 III R 76/72, BFHE 108, 377, 381, BStBl II 1973, 354).
  • BFH, 23.04.1975 - II R 195/72

    Sozialer Wohnungsbau - Frist - Erwerbsvorgang - Bodenverkehrsgenehmigung -

    Denn wie immer der Begriff der Teilung (§ 19 Abs. 3 BBauG) in bezug auf den Verkauf eines erst noch wegzumessenden Grundstücksteils auszulegen sein mag (vgl. Urteil des BGH vom 20. Juni 1962 V ZR 219/60, BGHZ 37, 233, NJW 1962, 1715; Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 12. Juli 1962 Nr. 134 I 61, Amtliche Sammlung Bd. 15 S. 102, Deutsches Verwaltungsblatt 1962 S. 722 -- DVBl 1962, 722 --; Urteil des BVerwG vom 10. Mai 1968 IV C 101.66, DVBl 1968, 807, Die Öffentliche Verwaltung 1968 S. 881; Schütz-Frohberg, Kommentar zum Bundesbaugesetz, 3. Aufl., § 19 Anm. III 1 c; Schieder, Aktuelle Fragen aus dem Bodenverkehrsrecht nach dem Bundesbaugesetz, Bayerische Verwaltungsblätter 1963 S. 231; Heitzer-Oestreicher, Bundesbaugesetz und Städtebauförderungsgesetz, 5.Aufl., § 19 BBauG, Anm. 5; Grauvogel in Brügelmann, Kommentar zum Bundesbaugesetz, § 19 Anm. III 2 a bb; Ernst-Zinkahn-Bielenberg, Bundesbaugesetz, § 19 Anm. 37), so folgt der erkennende Senat der genannten Entscheidung des BGH jedenfalls darin, daß auch die Teilungsgenehmigung gemäß § 19 BBauG nicht unmittelbar die bürgerlich-rechtliche Wirksamkeit des Verpflichtungsgeschäfts betrifft (vgl. BFH-Urteil III R 89/70, BFHE 102, 541/545, BStBl II 1971, 670/672, und BFH-Entscheidung vom 8. August 1973 II R 92/66, BFHE 110, 373, BStBl II 1974, 38).
  • BFH, 21.01.1974 - III R 51/73

    Kaufpreisforderung - Grundstückskaufvertrag - Vermögensteuerveranlagung -

    Der erkennende Senat hat in den Urteilen vom 22. November 1968 III R 49/68 (BFHE 94, 498, BStBl II 1969, 226) und vom 30. April 1971 III R 89/70 (BFHE 102, 541 BStBl II 1971, 670) zu dieser Frage Stellung genommen.
  • BFH, 12.03.1986 - II B 58/85

    Rechtmäßigkeit eines Steuerbescheids

    Denn der III. Senat des BFH hat durch Urteil vom 30. April 1971 III R 89/70 (BFHE 102, 541, BStBl II 1971, 670) dahin entschieden, daß die Genehmigung eines Kaufvertrags durch die Landwirtschaftsbehörde bewertungsrechtlich auf den Tag des Vertragsabschlusses zurückwirkt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht