Rechtsprechung
   BFH, 30.06.1993 - XI R 76/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,2045
BFH, 30.06.1993 - XI R 76/92 (https://dejure.org/1993,2045)
BFH, Entscheidung vom 30.06.1993 - XI R 76/92 (https://dejure.org/1993,2045)
BFH, Entscheidung vom 30. Juni 1993 - XI R 76/92 (https://dejure.org/1993,2045)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,2045) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Grundstücksvermietung im Rahmen einer Betriebsaufspaltung als gewerbliche Tätigkeit

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Halle als wesentliche Betriebsgrundlage (§ 15 EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Auszüge)

    Halle als wesentliche Betriebsgrundlage (§ 15 EStG )

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BFH, 29.01.1997 - XI R 23/96

    Für Betriebsaufspaltung notwendige personelle Verflechtung bei Beteiligung des

    Ein Grundstück ist für das Betriebsunternehmen eine wesentliche Betriebsgrundlage, wenn es nach dem Gesamtbild der Verhältnisse zur Erreichung des Betriebszwecks erforderlich ist und besonderes Gewicht für die Betriebsführung besitzt (BFH-Urteil vom 30. Juni 1993 XI R 76/92, BFH/NV 1994, 303, m. w. N.).
  • BGH, 23.03.2006 - IX ZR 140/03

    Beratungspflichten des Steuerberaters bei der Anfechtung von

    Das Finanzamt ist in seiner Beurteilung in dem einen Verfahren nicht an diejenige in dem anderen Verfahren gebunden (BFHE 73, 34, 38 f; 81, 635, 638; BFH HFR 1965, 467; BFH/NV 1994, 303, 304; Tipke/Kruse, AO/FGO § 40 FGO Rn 36, 42).
  • BFH, 10.03.1999 - XI R 28/98

    Aufhebung eines Gewerbesteuermeßbescheides

    Aus diesem Grund ist § 35b GewStG weiterhin --in Übereinstimmung mit der bisherigen Rechtsprechung (BFH-Beschluß in BFHE 113, 8, BStBl II 1974, 639; BFH-Urteile vom 13. November 1991 X R 48/91, BFHE 166, 367, BStBl II 1992, 351; vom 30. Juni 1993 XI R 76/92, BFH/NV 1994, 303)-- als eng begrenzte Änderungsvorschrift auszulegen, die --soweit hier von Bedeutung-- nur dann eingreift, wenn die Aufhebung oder Änderung des Einkommensteuerbescheides auf eine Änderung speziell der Höhe des Gewinns aus Gewerbebetrieb zurückzuführen ist.
  • BFH, 30.10.1997 - IV R 76/96
    Für den Feststellungsbescheid 1990 sind diese Voraussetzungen schon deshalb nicht erfüllt, weil es sich nicht um einen Aufhebungs- oder Änderungsbescheid handelt, sondern um einen erstmaligen Bescheid, auf den § 176 Abs. 1 Nr. 3 AO 1977 nicht anzuwenden ist (BFH-Urteil vom 30. Juni 1993 XI R 76/92, BFH/NV 1994, 303).
  • FG Baden-Württemberg, 06.03.1996 - 14 K 589/91

    Erzielung gewerblicher Einkünfte durch Vermietung einer Werkhalle sowie die

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Hamburg, 21.11.2000 - II 695/99

    Änderung eines Gewerbesteuermessbescheides bei Umqualifizierung der Einkunftsart

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Düsseldorf, 12.12.2002 - 14 K 2426/98

    Progressionsvorbehalt; Unbeschränkte Steuerpflicht; Ausländische Einkünfte;

    Auf ihn ist die Vorschrift schon deshalb nicht anwendbar (vgl. auch BFH-Urteil vom 30. Juni 1993 XI R 76/92, BFH/NV 1994, 303).
  • FG Düsseldorf, 27.06.2002 - 14 K 2428/98

    Progressionsvorbehalt; Zeitweise unbeschränkte Steuerpflicht; Einkünfte aus

    Auf ihn ist die Vorschrift schon deshalb nicht anwendbar (vgl. auch BFH-Urteil vom 30. Juni 1993 XI R 76/92, BFH/NV 1994, 303).
  • FG Düsseldorf, 27.06.2002 - 14 K 3192/98

    Ermittlung des zu versteuernden Einkommens ; Festsetzung der Einkommensteuer ;

    § 176 Abs. 1 Nr. 3 AO ist deshalb nicht einschlägig (vgl. auch BFH-Urteil vom 30. Juni 1993 XI R 76/92, BFH/NV 1994, 303).
  • FG Düsseldorf, 14.09.2000 - 8 K 4199/99

    Betriebsaufspaltung; Sachliche Verflechtung; Fabrikationsgrundstück; Wesentliche

    Das Grundstück ermöglichte es der Gesellschaft, ihre Betriebsführung auch auf diese Region zu erstrecken und dort auszuüben (vgl. Urteil des BFH vom 30.06.1993 XI R 76/92, BFH/NV 1994, 303).
  • FG Hamburg, 11.04.2000 - II 759/99

    Voraussetzungen einer Änderung nach § 35b

  • BFH, 17.02.1994 - VIII R 17/92
  • FG Münster, 11.05.1995 - 11 K 1071/91

    Erforderlichkeit einer sachlichen und personellen Verflechtung für die Annahme

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht