Rechtsprechung
   BFH, 30.07.1991 - IX R 59/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,4057
BFH, 30.07.1991 - IX R 59/90 (https://dejure.org/1991,4057)
BFH, Entscheidung vom 30.07.1991 - IX R 59/90 (https://dejure.org/1991,4057)
BFH, Entscheidung vom 30. Juli 1991 - IX R 59/90 (https://dejure.org/1991,4057)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,4057) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • FG Nürnberg, 17.06.1998 - V 189/96
    Ein enger zeitlicher Zusammenhang der Renovierungsmaßnahmen mit der Anschaffung ist auch noch bei einem zeitlichen Abstand von 3 Jahren seit dem Erwerb gegeben ( BFH-Urteil vom 30.07.1991 IX R 59/90 , BFH/NV 1992, 32, und vom 30.07.1991 IX R 123/90 , BStBl. II 1992, 30, und vom 30.08.1995 X B 37/95, BFH/NV 1996, 120).

    Anschaffungsnaher Aufwand kann in solchen Fällen solange angenommen werden, als die behobenen Mängel bereits im Erwerbszeitpunkt gegeben waren und wegen ihres Gewichts den Kaufpreis gemindert haben (BFH-Urteil vom 30.07.1991 a.a.O.).

    Unter diesen Umständen ist es offenkundig, daß der Einbau von neuen isolierverglasten Fenstern, die Fassadenerneuerung, der Abriß und die Neuerrichtung von Altmauern, das Auswechseln von Steigleitungen, erhebliche Schlosserarbeiten und der Einbau einer neuen Heizung den Mietwert des Gebäudes und dessen Nutzungsdauer erheblich erhöht hat ( BFH-Urteil vom 30.07.1991 IX R 59/90 a.a.O.).

    Die Aufwendungen im Streitjahr i. H. von 399.015 DM sind im Verhältnis zum Kaufpreis i. H. von 475.000 DM hoch, sie übersteigen sogar den Kaufpreis des Gesamtobjektes (also einschließlich Grund und Boden) deutlich, soweit die Aufwendungen des Folgejahres (vgl. BFH-Urteil vom 30.07.1991 a.a.O., Seite 31 rechte Spalte oben) i. H. von 161.024 DM mit einbezogen werden.

  • BFH, 30.08.1995 - X B 37/95

    Renovierungsmaßnahmen nach Erwerb der eigengenutzten Wohnung

    Da das Gebäude bis zur Renovierung nicht benutzt wurde und der Beginn der Bauarbeiten nur infolge des langwierigen Baugenehmigungsverfahrens hinausgezögert wurde, ist die Dreijahresgrenze im Streitfall als Beurteilungskriterium ungeeignet (vgl. auch BFH-Urteil vom 30. Juli 1991 IX R 59/90, BFH/NV 1992, 32).

    Sie erhöhten den Nutzungswert des Gebäudes (vgl. auch BFH- Urteile vom 30. Juli 1991 IX R 59/89, BFHE 166, 42, BStBl II 1992, 940 [BFH 30.07.1991 - IX R 59/89] und in BFH/NV 1992, 32).

  • FG Hessen, 30.11.1995 - 5 K 4162/91

    Steuerrechtliche Anerkennung abzugsfähiger Kosten; Aufwendungen vor dem Bezug

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Köln, 21.06.2006 - 7 K 5826/03

    Steuerliche Berücksichtigung von Fahrten zur Weiterbildung als Aufwendungen für

    Eine Dienstreise liegt vor, wenn ein Arbeitnehmer aus dienstlichen Gründen in einer Entfernung von mindestens 15 km von seiner regelmäßigen Arbeitsstätte vorübergehend tätig wird (BFH, Urt. v. 04.05.1990, VI R 64/84, BFH/NV 1991, 30).
  • FG Thüringen, 24.02.2000 - III 1269/99

    Kein Abzug von anschaffungsnahen Aufwand als Vorkosten nach § 10i EStG

    Denn bereits die im ersten Jahr der Anschaffung des Gebäudes angefallenen Erhaltungsaufwendungen - einschließlich der nach § 7 FördG geltend gemachten Kosten - in Höhe von insgesamt netto 45.914 DM sind nach der ständigen höchstrichterlichen Rechtsprechung zum anschaffungsnahen Aufwand (vgl. BFH-Beschluss vom 30. August 1995 X B 37/95, BFH/NV 1996, 120: BFH-Urteil vom 30. Juli 1991 IX R 59/90, BFH/NV 1992, 32) als hoch im Verhältnis zu Kaufpreis anzusehen, da sie 51 v. H. der Netto-Anschaffungskosten des Gebäudes in Höhe von 90.435 DM ausmachen.
  • FG Rheinland-Pfalz, 31.08.1999 - 3 K 1234/98

    Anspruch auf Abänderung eines Körperschaftsteuerbescheides; Keine Unterberechung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Münster, 09.09.1998 - 6 K 603/96

    Anschaffungsnahe Aufwendungen als Herstellungskosten eines Gebäudes

    Sie erhöhten daher den Nutzungswert des Gebäudes (vgl. BFH-Urteile in BStBl. II 1992, 940 und in BFH/NV 1992, 32 sowie BFH-Beschluß in BFH/NV 1996, 120).
  • FG Düsseldorf, 17.04.1997 - 15 K 547/88

    Ermittlung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung ; Voraussetzungen für

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Brandenburg, 11.06.1998 - 5 K 28/96

    Anspruch auf Abzug von vor der erstmaligen Nutzung einer Wohnung zu eigenen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Baden-Württemberg, 10.11.1999 - 9 K 190/95

    Beginn des Dreijahreszeitraums für anschaffungsnahen Herstellungsaufwand

    Außerdem führen sie unter Hinweis auf das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 30.07.1991 IX R 59/90 (Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des BFH [BFH/NV] 1992, 32) aus, mit diesen Leistungen seien versteckte Mängel beseitigt worden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht