Rechtsprechung
   BFH, 31.01.1996 - VIII B 67/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,9380
BFH, 31.01.1996 - VIII B 67/95 (https://dejure.org/1996,9380)
BFH, Entscheidung vom 31.01.1996 - VIII B 67/95 (https://dejure.org/1996,9380)
BFH, Entscheidung vom 31. Januar 1996 - VIII B 67/95 (https://dejure.org/1996,9380)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,9380) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für die Gewährung von Prozesskostenhilfe - Voraussetzungen für eine Umgehung im Sinn von § 42 Abgabenordnung (AO)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 20.05.1997 - VIII B 108/96

    Verdeckte wesentliche Beteiligung - Bewertung

    Gleichwohl ist eine Zurückverweisung an das FG zulässig (vgl. auch BFH-Beschluß vom 31. Januar 1996 VIII B 67/95, BFH/NV 1996, 528, 530) und erscheint insbesondere zur Frage der Sicherheitsleistung auch zweckmäßig, nachdem die Beteiligten sich dazu bislang nicht abschließend geäußert haben.
  • BFH, 18.09.1997 - VIII B 37/97
    Auf die Beschwerde des Klägers hob der erkennende Senat den ablehnenden Beschluß des FG mit Beschluß vom 31. Januar 1996 VIII B 67/95 (BFH/NV 1996, 528) auf.

    Hinsichtlich der sachlichen Bewilligungsvoraussetzungen hat der erkennende Senat für das Bewilligungsverfahren des Klägers bindend durch Beschluß in BFH/NV 1996, 528 die hinreichenden Erfolgsaussichten der beabsichtigten Rechtsverfolgung i.S. von § 114 ZPO i.V.m. § 142 Abs. 1 FGO bejaht.

  • BFH, 09.07.1997 - VIII B 40/97
    Gleichwohl ist eine Zurückver weisung an das FG zulässig (vgl. auch BFH-Beschluß vom 31. Januar 1996 VIII B 67/95, BFH/NV 1996, 528, 530) und erscheint insbesondere zur Frage der Sicherheitsleistung auch zweckmäßig, nachdem die Beteiligten sich dazu bislang nicht abschließend geäußert haben.
  • FG Düsseldorf, 28.02.1997 - 18 K 7568/92

    Erwerb von Anteilen an konkursgefährdeter Kapitalgesellschaft

    Vielmehr fehlte es im maßgeblichen Zeitpunkt des Anteilserwerbs sowohl an einem Konzept der Gesellschafter über Art und Umfang einer eventuellen Unternehmensfortführung als auch an einem darauf bezogenen Sanierungs- und Finanzierungskonzept, das angesichts des im Erwerbszeitpunkts vorliegenden Wegfalls des Gesellschaftszwecks (Einkauf von Wirtschaftsgütern zum Zwecke des Vertriebs durch die X- Vertriebsgesellschaften) und der Höhe der Verluste der X- GmbH Voraussetzung für die Annahme einer wirtschaftlich und kaufmännisch motivierten und beachtlichen Willensbildung für die Aufstockung der Beteiligung der Klägerin gewesen wäre (vgl.BFH-Beschluß vom 31. Januar 1996 VIII B 67/95, BFH/NV 1996, 528).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht