Rechtsprechung
   BGH, 01.04.1971 - VII ZR 203/70   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1971,5779
BGH, 01.04.1971 - VII ZR 203/70 (https://dejure.org/1971,5779)
BGH, Entscheidung vom 01.04.1971 - VII ZR 203/70 (https://dejure.org/1971,5779)
BGH, Entscheidung vom 01. April 1971 - VII ZR 203/70 (https://dejure.org/1971,5779)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,5779) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Verstoß eines Treuhandvertrages gegen das Rechtsberatungsgesetz (RBeratG) - Pflichten eines doppelseitigen Treuhänders - Übergang der Treuhänderstellung und der Treuhänderhaftung auf die Erben - Erlöschen einer Vollmacht mit dem Tod des Bevollmächtigten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1971, 659
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 12.10.1989 - IX ZR 184/88

    Rechte an auf ein Anderkonto des Vergleichsverwalters geleisteten Zahlungen

    Aufgrund dieser Feststellungen ist davon auszugehen, daß ein Treuhandverhältnis nicht nur zwischen dem Beklagten und der KG, sondern auch zwischen ihm und dem Bauherrn und zwischen dem Beklagten und den Subunternehmern begründet wurde (sogenannte Doppel- oder mehrseitige Treuhand, vgl. BGHZ 11, 37, 41, BGH Urt. vom 14. März 1966 - VII ZR 7/64, WM 1966, 445; Urt. vom 1. April 1971 - VII ZR 203/70, WM 1971, 969, 970; Hugo Emmerich, Die Sanierung I. Teil 1930 S. 155; Serick, Eigentumsvorbehalt und Sicherungsübertragung Bd. II 1965 S. 73; Coing, Die Treuhand kraft privaten Rechtsgeschäfts 1973 S. 89, 93).
  • BGH, 29.11.1973 - VII ZR 2/73

    Auskunftspflicht des Sachwalters

    Auch ein solcher Vertrag, der eine Geschäftsbesorgung zum Gegenstand hat (§ 675 BGB), ist ein Vertrag zu Gunsten Dritter (§ 328 BGB), aus dem die Vergleichsgläubiger unmittelbar Ansprüche herleiten dürfen (vgl. BGH NJW 1966, 1116; Urteil vom 1. April 1971 - VII ZR 203/70 - = LM § 1 Rechtsberatungsgesetz Nr. 20 = WM 1971, 969; RGZ 117, 143, 149; Bley/Mohrbutter (3.) Anm. 4 a, 20, 21 a; Böhle-Stamschräder (7.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht