Rechtsprechung
   BGH, 01.06.2017 - I ZB 89/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,40188
BGH, 01.06.2017 - I ZB 89/16 (https://dejure.org/2017,40188)
BGH, Entscheidung vom 01.06.2017 - I ZB 89/16 (https://dejure.org/2017,40188)
BGH, Entscheidung vom 01. Juni 2017 - I ZB 89/16 (https://dejure.org/2017,40188)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,40188) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 765a ZPO, Art 2 Abs 2 GG, Art 14 Abs 1 GG, Art 19 Abs 4 GG, PsychKG HE
    Räumungsvollstreckung für ein Hausgrundstück: Einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung bei konkreter Suizidgefahr des Schuldners

  • rabüro.de

    Zur einstweiligen Einstellung einer Räumungsvollstreckung bei konkreter Suizidgefahr des Schuldners

  • rewis.io
  • datenbank.nwb.de

    Räumungsvollstreckung für ein Hausgrundstück: Einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung bei konkreter Suizidgefahr des Schuldners

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 1420
  • NZM 2017, 820
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Hamburg, 28.08.2018 - 307 T 29/18

    Vorübergehende Einstellung der Zwangsräumung einer Wohnung wegen Suizidgefahr des

    Hierbei ist zu berücksichtigen, dass für die Frage, ob die Bemühungen angesichts der mittlerweile verstrichenen Zeit und dem auch grundgesetzlich verbürgten Recht der Gläubigerin, aus ihrem Räumungstitel vollstrecken zu können, intensiv genug sind, um einen weitere einstweilige Einstellung der Räumungszwangsvollstreckung zu rechtfertigen, nicht auf einen durchschnittlichen Mieter, sondern auf den konkreten Schuldner abzustellen ist und somit seine krankheitsbedingten Einschränkungen zu berücksichtigen sind (BGH WuM 2017, 668 Rn. 21, zitiert nach juris).

    Dem Schuldner war die Auflage aufzuerlegen, sich weiterhin intensiv um einen alternativen Wohnraum und um die Behandlung seiner Suizidgefährdung zu kümmern, da auch die berechtigten Interessen der Gläubigerin an der Räumung der Wohnung zu berücksichtigen sind (BGH WuM 2017, 668 Rn. 26, zitiert nach juris).

  • LG Siegen, 10.01.2020 - 4 T 197/19
    Die Kostenentscheidung in Bezug auf das Vollstreckungsschutzverfahren folgt auch im Beschwerdeverfahren aus § 788 Abs. 1 ZPO (vgl. BGH, NJW-RR 2017, 1420).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht