Rechtsprechung
   BGH, 02.02.2010 - VI ZR 256/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,4090
BGH, 02.02.2010 - VI ZR 256/08 (https://dejure.org/2010,4090)
BGH, Entscheidung vom 02.02.2010 - VI ZR 256/08 (https://dejure.org/2010,4090)
BGH, Entscheidung vom 02. Februar 2010 - VI ZR 256/08 (https://dejure.org/2010,4090)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,4090) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Haftung aufgrund unzutreffender Prospektangaben hinsichtlich Weichkosten

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Vorsätzliches Handeln bei unzutreffenden Prospektangaben; Weichkosten; Prospekthaftung; Offenlegung von kapitalmäßigen und personellen Verflechtungen von Fondsinitiatoren; möglicher Täterkreis beim Kapitalanlagebetrug

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 264a; BGB § 823 Abs. 2; BGB § 826
    Haftung aufgrund unzutreffender Prospektangaben hinsichtlich Weichkosten

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG München, 13.09.2010 - 17 U 2358/08

    Kapitalanlagevermittler: Haftung bei unterlassener Offenlegung einer personellen

    Der Täter muss nicht nur die tatsächlichen Umstände kennen, sondern zugleich die rechtliche Wertung der Erheblichkeit nachvollziehen (BGH Beschluss vom 02.02.2010 - VI ZR 256/08).
  • OLG München, 13.09.2010 - 17 U 2369/08

    Kapitalanlagevermittler: Haftung bei unterlassener Offenlegung einer personellen

    Der Täter muss nicht nur die tatsächlichen Umstände kennen, sondern zugleich die rechtliche Wertung der Erheblichkeit nachvollziehen (BGH Beschluss vom 02.02.2010 - VI ZR 256/08).
  • OLG München, 13.09.2010 - 17 U 5590/07

    Kapitalanlagevermittler: Haftung bei unterlassener Offenlegung einer personellen

    Der Täter muss nicht nur die tatsächlichen Umstände kennen, sondern zugleich die rechtliche Wertung der Erheblichkeit nachvollziehen (BGH Beschluss vom 02.02.2010 - VI ZR 256/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht