Rechtsprechung
   BGH, 02.03.1961 - 3 StR 49/60   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1961,307
BGH, 02.03.1961 - 3 StR 49/60 (https://dejure.org/1961,307)
BGH, Entscheidung vom 02.03.1961 - 3 StR 49/60 (https://dejure.org/1961,307)
BGH, Entscheidung vom 02. März 1961 - 3 StR 49/60 (https://dejure.org/1961,307)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1961,307) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Auswirkungen der fehlenden Kenntnis des kommunistischen Charakters eines Begrüßungsabends des Kreisverbandes der "SJD Die Falken" auf die Strafbarkeit des Angeklagten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BRAO § 1; StPO § 138; StPO § 146

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia
    +1
    Weitere Entscheidungen mit demselben Bezug
    BVerfG, 28.06.1967 - 2 BvR 143/61

    Entziehung der Verteidigungsbefugnis

    BGH, 02.03.1961 - 3 StR 49/60

    Friedrich Karl Kaul

    (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Friedrich Karl Kaul

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHSt 15, 326
  • NJW 1961, 614
  • MDR 1961, 432
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerfG, 28.06.1967 - 2 BvR 143/61

    Entziehung der Verteidigungsbefugnis

    in dem Verfahren über die Verfassungsbeschwerde des Rechtsanwalts ... - gegen den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 2. März 1961 - 3 StR 49/60.

    Der Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 2. März 1961 - 3 StR 49/60 - verletzt das Grundrecht des Beschwerdeführers aus Artikel 12 Absatz 1 des Grundgesetzes.

    Darauf faßte der Senat am 2. März 1961 in den Strafsachen 3 StR 49/60 (...) und 3 StR 52/60 (...) folgenden jeweils gleichlautenden Beschluß, der dem Beschwerdeführer am 13. März 1961 zugestellt wurde:.

    Ferner ist er in der amtlichen Entscheidungssammlung des Bundesgerichtshofs - BGHSt 15, 326 - und in einigen Fachzeitschriften (JZ 1961, 608; MdR 1961, 432; NJW 1961, 614) veröffentlicht worden, und für die interessierten Kreise ist leicht erkennbar, daß mit "Rechtsanwalt Dr. K." der Beschwerdeführer gemeint ist.

  • BGH, 26.08.1993 - 4 StR 364/93

    Gestörtes Vertrauensverhältnis zwischen Angeklagtem und Pflichtverteidiger

    Diese Aufgabe verlangt von ihm, sich allseitig unabhängig zu halten (BGHSt 15, 326, 327) und, wo er durch Anträge oder auf sonstige Weise in das Verfahren eingreift, dies in eigener Verantwortung und unabhängig, d.h. frei von Weisungen auch des Angeklagten, zu tun (BGHSt 13, 337, 343; 38, 111, 114).
  • BGH, 18.02.1964 - 3 StR 54/63

    Strafbarkeit eines Bürgers der Bundesrepublik bei Reisen in die Sowjetische

    Nachdem der Senat diese Entscheidung aufgehoben hatte (Urteil vom 17. Juli 1962 - 3 StR 49/60), hat das Landgericht nunmehr obigen Sachverhalt dahin beurteilt, daß der Beschwerdeführer sich nach den §§ 42, 47 BVerfGG, §§ 100 d Abs. 2, 128, 94 StGB schuldig gemacht habe.
  • OLG Koblenz, 02.11.2006 - 1 Ss 225/06

    Unverschuldete Versäumung der Revisionsbegründungsfrist in Strafsachen:

    Sie handeln unabhängig und sind allein Recht, Gesetz und Standespflichten unterworfen (BGH JZ 1961, 608).
  • OLG Düsseldorf, 29.03.1984 - 1 Ws 179/84

    Revision; Revisionsbegründungsfrist; Pflichtverteidiger; Wiedereinsetzung in den

    Ein Verteidiger ist Ä gleichgültig ob Wahlverteidiger oder Pflichtverteidiger Ä selbständiges Organ der Rechtspflege (vgl. BVerfGE 38, 105, 119; BGH, JZ 1961, 608).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht