Rechtsprechung
   BGH, 02.07.2009 - V ZB 122/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,2728
BGH, 02.07.2009 - V ZB 122/08 (https://dejure.org/2009,2728)
BGH, Entscheidung vom 02.07.2009 - V ZB 122/08 (https://dejure.org/2009,2728)
BGH, Entscheidung vom 02. Juli 2009 - V ZB 122/08 (https://dejure.org/2009,2728)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2728) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • IWW
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Abrechnung der Honorare eines von einem Zwangsverwalter beauftragten Rechtsanwalts im Vergütungsfestsetzungsverfahren; Zulässigkeit der Geltendmachung erstattungsfähiger Auslagen sowohl im Wege des Einzelnachweises als auch als Pauschale; Geltendmachung der Kosten einer ...

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    ZwVwV § 17 Abs. 3, § 21 Abs. 2
    Honorar eines vom Zwangsverwalter beauftragten Rechtsanwalts

  • BRAK-Mitteilungen

    Vergütung - Honorar eines vom Zwangsverwalter beauftragten Rechtsanwalts

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2009, 244

  • Judicialis

    ZwVwV § 17 Abs. 3; ; ZwVwV § 21 Abs. 2; ; ZwVwV § 21 Abs. 3

  • ra.de
  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Abrechnung von Anwaltshonoraren bei Zwangsverwaltung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Zwangsverwalter und sein Anwalt

  • wps-de.com (Kurzinformation)

    Honorar eines von dem Zwangsverwalter beauftragten Rechtsanwalt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2009, 3104
  • MDR 2009, 1247
  • NZI 2009, 700
  • NZM 2009, 677
  • Rpfleger 2009, 632
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Köln, 06.06.2016 - 17 W 79/16

    Nachträgliche Geltendmachung im ersten Kostenfestsetzungsverfahren nicht geltend

    Es besteht in Rechtsprechung und Literatur Einigkeit darüber, dass versehentlich in einem ersten Kostenfestsetzungsverfahren nicht geltend gemachte Posten der Nachliquidation zugänglich sind (BVerfG NJW 1995, 1886; BGH NJW 2009, 3104; FamRZ 2011, 1222; NJW 2011, 1367 = AGS 2010, 580 mit zust. Anm. N. Schneider AGS 2010, 585; OLG München MDR 2003, 55; OLG Düsseldorf AGS 2006, 201; OLG Stuttgart NJW-RR 2009, 1004; OLG Celle AGS 2010, 582 mit zust. Anm. N. Schneider AGS 2010, 585; LG Trier JurBüro 2012, 250; Zöller/Herget, ZPO, 31. Aufl., § 104 Rdn. 21 "Nachliquidation" m.w.N.).
  • BGH, 26.04.2012 - V ZB 155/11

    Zwangsverwaltervergütung: Bemessung bei der Verwaltung eines vermieteten

    Auch diese Gebühren unterliegen - anders als es offenbar das Vollstreckungsgericht gemeint hat - der gerichtlichen Festsetzung gemäß § 22 ZwVwVO (eingehend Senat, Beschluss vom 2. Juli 2009 - V ZB 122/08, NJW 2009, 3104 f.).
  • LG Berlin, 02.09.2013 - 82 T 382/13

    Sind Kosten für Delegierung an Hilfskraft zu erstatten?

    Jedenfalls ist - auch nach der Rechtsprechung des BGH (NJW 2009, 3104) - im Rahmen des § 21 Abs. 1 ZwVwV zu prüfen, ob die Beauftragung einer Hilfskraft überhaupt erforderlich war, was im vorliegenden Fall zu verneinen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht