Rechtsprechung
   BGH, 02.07.2013 - II ZR 293/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,18686
BGH, 02.07.2013 - II ZR 293/11 (https://dejure.org/2013,18686)
BGH, Entscheidung vom 02.07.2013 - II ZR 293/11 (https://dejure.org/2013,18686)
BGH, Entscheidung vom 02. Juli 2013 - II ZR 293/11 (https://dejure.org/2013,18686)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,18686) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 256 Abs 1 Nr 3 AktG, § 256 Abs 6 S 1 AktG, § 280 Abs 1 BGB, § 319 Abs 1 S 3 HGB, § 57a WiPrO
    Haftung des Wirtschaftsprüfers: Informationspflichtverletzung bei Prüfung des Jahresabschlusses einer prüfungspflichtigen mittelgroßen GmbH ohne erforderlichen Qualitätsnachweis; Umfang des Schadensersatzanspruchs

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 280; HGB § 319; AktG § 256
    Haftung des Wirtschaftsprüfers bei Prüfung des Jahresabschlusses einer prüfungspflichtigen mittelgroßen GmbH

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Schadensersatz gegen einen Wirtschaftsprüfer bei Durchführung der Jahresabschlussprüfung ohne Besitz der erforderlichen Bescheinigung über die Teilnahme an der Qualitätskontrolle nach § 57a WPO; Ersatzfähigkeit der Kosten für eine erneute Jahresabschlussprüfung bei ...

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Haftung des Abschlussprüfers gegenüber GmbH für Kosten einer erneuten Prüfung bei fehlendem Qualifikationsnachweis

  • Betriebs-Berater

    Schadensersatz eines Wirtschaftsprüfers bei Abschlussprüfung ohne Teilnahmebescheinigung gem. § 57a WPO

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zum Schadensersatzanspruch einer mittelgroßen GmbH gegen einen Wirtschaftsprüfer, der die Prüfung des Jahresabschlusses durchgeführt hat, obwohl er nicht über den nach § 319 Abs. 1 Satz 3 HGB erforderlichen Qualitätsnachweis verfügte

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatz gegen einen Wirtschaftsprüfer bei Durchführung der Jahresabschlussprüfung ohne Besitz der erforderlichen Bescheinigung über die Teilnahme an der Qualitätskontrolle nach § 57a WPO; Ersatzfähigkeit der Kosten für eine erneute Jahresabschlussprüfung bei ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die prüfungspflichtige mittelgroße GmbH und die Haftung des Wirtschaftsprüfers

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    GmbH, Haftung, Heilung, Jahresabschluss, Nichtigkeitsgründe, Prüfungspflicht, Schadensersatz Umfang, Wirtschaftsprüfer

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Vorschriften des § 256 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 6 S. 1 AktG auf Jahresabschluss einer prüfungspflichtigen mittelgroßen GmbH entsprechend anwendbar

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Zur Haftung des Abschlussprüfers bei fehlendem Qualifikationsnachweis

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    AktG § 256 Abs. 1, 6; BGB § 280; HGB § 319; WPO § 57a
    Haftung des Abschlussprüfers gegenüber GmbH für Kosten einer erneuten Prüfung bei fehlendem Qualifikationsnachweis

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2013, 1577
  • ZIP 2013, 61
  • MDR 2013, 1237
  • VersR 2013, 1589
  • WM 2013, 1560
  • BB 2013, 2030
  • DB 2013, 1845
  • NZG 2013, 957
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 08.07.2014 - II ZR 174/13

    Strafbares Verhalten des Vorstandsmitglieds einer Aktiengesellschaft:

    Ein Zurechnungszusammenhang zwischen Pflichtverletzung und Schaden liegt auch vor, wenn eine selbstschädigende Handlung des Verletzten durch das haftungsbegründende Ereignis herausgefordert oder wesentlich mitbestimmt worden ist und eine nicht ungewöhnliche Reaktion darauf darstellt (sogenannter "Herausforderungsfall", st. Rspr., vgl. BGH, Urteil vom 2. Juli 2013 - II ZR 293/11, ZIP 2013, 1577 Rn. 12 mwN).
  • OLG Frankfurt, 27.11.2019 - 17 U 313/18

    VW-Diesel-Skandal: Keine deliktische Haftung des Herstellers bei

    Der Zurechnungszusammenhang von Folgen, die auf einer Pflichtverletzung des Schädigers beruhen und durch einen selbstständigen Entschluss des Geschädigten mitverursacht sind, bleibt nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bestehen, wenn der Entschluss des Verletzten durch das haftungsbegründende Ereignis herausgefordert worden ist und keine ungewöhnliche Reaktion auf die Schädigung darstellt (vgl. hierzu BGH, Urteile vom 2.7.2013 - II ZR 293/11 -, juris Rn. 12; vom 17.10.2000 - X ZR 169/99 -, juris Rn. 14; jeweils mwN).

    Dass der Kläger sich gleichwohl aufgrund des pflichtwidrigen Vorverhaltens der Beklagten zum Abschluss des vermeintlich nachteiligen Kaufvertrages herausgefordert fühlen durfte und der Kausalzusammenhang deshalb fortbestünde, lässt sich dem Vorbringen des hierfür darlegungs- und beweispflichtigen Klägers (vgl. BGH, Urteil vom 2.7.2013 - II ZR 293/11 -, aaO mwN; MünchKommBGB/Oetker, aaO Rn. 177) nicht entnehmen.

  • OLG Brandenburg, 17.02.2020 - 1 U 21/19

    Vom Dieselskandal betroffenes Kfz mit Motor EA 189

    Der Zurechnungszusammenhang von Folgen, die auf einer Pflichtverletzung des Schädigers beruhen und durch einen selbstständigen Entschluss des Geschädigten mitverursacht sind, bleibt nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bestehen, wenn der Entschluss des Verletzten durch das haftungsbegründende Ereignis herausgefordert worden ist und keine ungewöhnliche Reaktion auf die Schädigung darstellt (vgl. hierzu BGH, Urteile vom 2.7.2013 - II ZR 293/11 -, juris Rn. 12 vom 17.10.2000 - X ZR 169/99 -, juris Rn. 14 jeweils mwN).
  • OLG Düsseldorf, 31.10.2013 - 26 W 28/12
    Für eine "konsensuale Schätzung" ist - wie der Senat schon in seinen Beschlüssen vom 8.08.2013 ausgeführt hat - kein Raum (Senatsbeschlüsse vom 8.08.2013, I-26 W 15/12 (AktE) = ZIP 2013, 1816 ff.; I- 26 W 17/12 (AktE) = NJW-Spezial 2013, 623).
  • OLG Frankfurt, 25.03.2020 - 17 U 82/19

    VW-Dieselskandal: Deliktische Haftung der Importeurin und der Motorherstellerin

    Der Zurechnungszusammenhang von Folgen, die auf einer Pflichtverletzung des Schädigers beruhen und durch einen selbstständigen Entschluss des Geschädigten mitverursacht sind, bleibt nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bestehen, wenn der Entschluss des Verletzten durch das haftungsbegründende Ereignis herausgefordert worden ist und keine ungewöhnliche Reaktion auf die Schädigung darstellt (vgl. hierzu BGH, Urteile vom 2. Juli 2013 - II ZR 293/11 -, juris, Rn. 12; vom 17. Oktober 2000 - X ZR 169/99 -, juris, Rn. 14; jeweils m.w.N.).
  • OLG Brandenburg, 29.06.2020 - 1 U 59/19
    Der Zurechnungszusammenhang von Folgen, die auf einer Pflichtverletzung des Schädigers beruhen und durch einen selbstständigen Entschluss des Geschädigten mitverursacht sind, bleibt nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bestehen, wenn der Entschluss des Verletzten durch das haftungsbegründende Ereignis herausgefordert worden ist und keine ungewöhnliche Reaktion auf die Schädigung darstellt (vgl. hierzu BGH, Urteile vom 2.7.2013 - II ZR 293/11 -, juris Rn. 12 , vom 17.10.2000 - X ZR 169/99 -, juris Rn. 14 jeweils mwN).
  • OLG Naumburg, 04.02.2020 - 12 U 155/19

    Schadensersatzanspruch des Käufers eines vom sog. Dieselskandal betroffenen

    Dass der Kläger sich gleichwohl aufgrund des pflichtwidrigen Vorverhaltens der Beklagten zum Abschluss des vermeintlich nachteiligen Kaufvertrages herausgefordert fühlen durfte und der Kausalzusammenhang deshalb fortbestünde, lässt sich dem Vorbringen des hierfür darlegungs- und beweispflichtigen Klägers (vgl. BGH, Urteil vom 2. Juli 2013, II ZR 293/11, Rdn. 13, zitiert nach Juris) nicht entnehmen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht