Rechtsprechung
   BGH, 03.05.2018 - 3 StR 658/17   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,16445
BGH, 03.05.2018 - 3 StR 658/17 (https://dejure.org/2018,16445)
BGH, Entscheidung vom 03.05.2018 - 3 StR 658/17 (https://dejure.org/2018,16445)
BGH, Entscheidung vom 03. Mai 2018 - 3 StR 658/17 (https://dejure.org/2018,16445)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,16445) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • HRR Strafrecht

    § 177 Abs. 4 StGB aF; § 177 Abs. 8 StGB nF
    Körperlich schwere Misshandlung bei der besonders schweren Vergewaltigung (hohe Anforderungen; Verhältnis zur schweren Körperverletzung und zur rohen Misshandlung; gravierende Beeinträchtigung der körperlichen Integrität und des körperlichen Wohlbefindens; erhebliche ...

  • IWW

    § 177 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. a StG... B, § 177 Abs. 8 Nr. 2 Buchst. a StGB, § 226 Abs. 1 StGB, § 225 Abs. 1 StGB, § 177 Abs. 1 StGB, § 177 Abs. 2 StGB, § 177 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. b StGB, § 223 Abs. 1 StGB, § 177 Abs. 1, Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 StGB, § 224 Abs. 1 Nr. 5 StGB

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Vorliegen einer besonders schweren Vergewaltigung nach § 177 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. a StGB a.F. bei Würgen des Opfers und daraus resultierender Verursachung einer Todesangst und einer körperlichen Schwäche

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB a.F. § 177 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. a)
    Vorliegen einer besonders schweren Vergewaltigung nach § 177 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. a StGB a.F. bei Würgen des Opfers und daraus resultierender Verursachung einer Todesangst und einer körperlichen Schwäche

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • sokolowski.org (Kurzinformation)

    Qualifikation der besonders schweren Vergewaltigung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Würgen während der Vergewaltigung ist nicht zwingend schwere körperliche Misshandlung - Voraussetzung sind Vorliegen erheblicher Schmerzen oder die körperliche Integrität schwer beeinträchtigende Verletzungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2018, 243
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 10.10.2018 - 5 StR 179/18

    Besonders schwere Vergewaltigung (anal eingeführter Dildo als gefährliches

    Für eine schwere körperliche Misshandlung in diesem Sinne genügt jede schwere Beeinträchtigung des körperlichen Wohlbefindens; die körperliche Integrität muss in einer Weise, die mit erheblichen Schmerzen verbunden ist, beeinträchtigt sein (vgl. BGH, Urteile vom 13. September 2000 - 3 StR 347/00, NJW 2000, 3655; Beschluss vom 3. Mai 2018 - 3 StR 658/17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht