Rechtsprechung
   BGH, 03.07.2013 - VIII ZR 191/12   

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 536a Abs 1 BGB
    Wohnraummiete: Schadensersatzanspruch des Mieters trotz formell mangelhafter fristloser Kündigung wegen Schimmelbefalls der Wohnung

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    BGB § 536a
    Kündigung eines Mietverhältnisses mit formellem Mangel steht einem Schadensersatzanspruch nicht zwangsläufig entgegen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Anspruch eines Mieters gegen den Vermieter auf Ersatz des Kündigungfolgeschaden bei Beruhen der Kündigung auf einen sachlichen Grund (hier: Schimmelbefall) und bei Vorliegen eines formellen Mangels der Kündigung (hier: keine Beifügung der Originalvollmacht)

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Schadensersatz des Mieters wegen mängelbedingtem Umzug auch bei formell unwirksamer Kündigung begründet; § 536a Abs. 1 BGB

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Schadensersatz wegen Mietmängeln trotz unwirksamer Kündigung durch Mieter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 174; BGB § 536a Abs. 1
    Anspruch eines Mieters gegen den Vermieter auf Ersatz des Kündigungfolgeschaden bei Beruhen der Kündigung auf einen sachlichen Grund (hier: Schimmelbefall) und bei Vorliegen eines formellen Mangels der Kündigung (hier: keine Beifügung der Originalvollmacht)

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kündigung formell unwirksam: Schadensersatz für neue Wohnung!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • haus-und-grund-bonn.de (Kurzinformation)

    Wenn sich der Vermieter mit der Mangelbeseitigung in Verzug befindet, umfasst der Aufwendungsersatzanspruch des Mieters auch die Anmietung einer Ersatzwohnung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Mietrecht: Formeller Kündigungsmangel steht nicht zwangsläufig einem Schadensersatzanspruch entgegen

  • info-m.de (Leitsatz)

    "Kündigungsfolgeschaden": Setzt der Schadenersatzanspruch eine formell wirksame Kündigung voraus?

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Fehlerhafte, aber sachlich begründete Mieterkündigung wahrt Schadenersatzrechte des Mieters

  • roggelin.de (Kurzinformation)

    Schadenersatz auch bei formell unwirksamer Kündigung

  • rechtsportal.de (Kurzinformation)

    Anspruch auf Schadensersatz wegen erheblichem Mietmangel besteht auch bei unwirksamer Kündigung

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Schadensersatzanspruch des Mieters nur bei auch formell korrekter Kündigung? (IMR 2013, 357)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2013, 2660
  • MDR 2013, 1025
  • NZM 2013, 675



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • BGH, 02.11.2016 - XII ZR 153/15  

    Geschäftsraummiete: Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens

    Das ist dann der Fall, wenn der Mieter bestehende Mängel der Mietsache berechtigterweise zum Anlass nimmt, wegen einer nicht mehr vorhandenen Tauglichkeit der Mieträume zum vertragsgemäßen Gebrauch den Umständen nach angemessene neue Räume anzumieten (BGH Urteil vom 3. Juli 2013 - VIII ZR 191/12 - NJW 2013, 2660 Rn. 9 f.).
  • BGH, 13.05.2015 - XII ZR 65/14  

    Gewerberaummietvertrag: Wegfall eines Mietminderungsrechts wegen unberechtigter

    Denn § 536 a Abs. 1 BGB knüpft für die Schadensersatzpflicht des Vermieters an das sachliche Vorliegen der dort beschriebenen Mängel oder den Verzug mit der Mangelbeseitigung und einen dadurch verursachten Schaden an (BGH Urteil vom 3. Juli 2013 - VIII ZR 191/12 - NZM 2013, 675 Rn. 10).
  • BGH, 10.05.2016 - VIII ZR 97/15  

    Zurückweisung der Berufung wegen verspäteter Einzahlung des Auslagenvorschusses

    Mit der vom Berufungsgericht gegebenen Begründung können weder eine verschuldensunabhängige Haftung aus § 536a Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 BGB, die gemäß § 253 Abs. 2 BGB auch Schmerzensgeld umfasst, noch die unbeschadet davon bestehenden Rechte des Mieters aus § 536 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 BGB (Senatsurteil vom 3. Juli - - VIII ZR 191/12, NJW -, 2660 Rn. 8) abgelehnt werden.

    Mit der vom Berufungsgericht gegebenen Begründung können weder eine verschuldensunabhängige Haftung aus § 536a Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 BGB, die gemäß § 253 Abs. 2 BGB auch Schmerzensgeld umfasst, noch die unbeschadet davon bestehenden Rechte des Mieters aus § 536 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 BGB (Senatsurteil vom 3. Juli - - VIII ZR 191/12, NJW -, 2660 Rn. 8) abgelehnt werden.

  • LG Potsdam, 27.02.2015 - 13 S 46/14  

    Wohnraummiete: Öffentlich-rechtliche Gebrauchsbeschränkungen als Mietmangel;

    Unter § 536a Abs. 1 BGB fallen alle materiellen, d. h. vermögensmäßig fassbaren Schäden sowie die durch eine fristlose Kündigung entstandenen Schäden, die der Vermieter zu erstatten hat (vgl. BGH NJW 2013, 223 Rn 20 ff: Kündigung nach unberechtigtem Modernisierungsverlangen nach § 554 Abs. 2 aF; BGH NJW 2013, 2660 Rn 10).

    Die Ersatzpflicht des Vermieters hängt nämlich nicht von der - auch formellen - Wirksamkeit des Kündigungsausspruchs ab (BGH NJW 2013, 223; BGH NJW 2013, 2660; so aber formuliert in BGH NJW 2007, 2474 = NZM 2007, 561 Rn 9 mwN), da die aus § 536a Abs. 1 BGB resultierende Ersatzpflicht des Vermieters allein auf das Bestehen eines sachlichen Kündigungsgrundes zu Gunsten des Mieters abstellt.

    Eine weitere Einschränkung der Ersatzpflicht des Vermieters dahingehend, dass diese ungeachtet des materiellen Kündigungsgrundes, der dadurch herausgeforderten Anmietung der Ersatzwohnung und einer damit einhergehenden Freigabe der bisherigen Wohnung erst mit dem Ausspruch einer auch formell wirksamen Kündigung erst entstehen soll, findet im Wortlaut des § 536a Abs. 1 keine Stütze, da die Schadensersatzpflicht des Vermieters nur an das sachliche Vorliegen der dort beschriebenen Mängel oder den Verzug mit der Mängelbeseitigung und einen dadurch verursachten Schaden anknüpft (BGH NJW 2013, 2660, 2661 = NZM 2013, 675 Rn 10; BGH NJW 2013, 2660 Rn 10).

  • OLG Dresden, 14.10.2015 - 5 U 1724/14  
    Die Anwendung des § 536a BGB wird durch die der Beklagten am 12.07.2011 zugestellte Kündigung des Mietverhältnisses nicht ausgeschlossen, vielmehr kann der Kläger gerade den Kündigungsfolgeschaden ersetzt verlangen (vgl. BGH, Urteil v. 03.07.2013, VIII ZR 191/12, NJW 2013, 2660 .).

    Er kann daneben auch Schadensersatzansprüche nach den allgemeinen Vorschriften geltend machen (Eisenschmid a.a.O. § 536 Rn 403), wobei vorliegend der Anspruch auf Ersatz des Kündigungsfolgeschadens gem. §§ 280, 314 BGB in Betracht kommt (vgl. BGH, Urteil vom 13.06.2007, VIII ZR 281/06, NJW 2007, 2474 ; Urteil vom 03.07.2013, VIII ZR 191/12, NJW 2013, 2660 ).

  • LG Saarbrücken, 17.07.2015 - 10 S 203/14  

    Profimusikerin hat keinen Anspruch auf ungestörtes Musizieren!

    Dieses Kriterium für eine haftungsrechtliche Zurechnung der freiwilligen Aufwendungen liegt in Fällen des sog. Kündigungsfolgeschadens erst dann vor, wenn sich der Mieter durch eine Vertragsverletzung des Vermieters zur außerordentlichen Kündigung veranlasst sehen durfte (BGH, Urt. v. 3.7.- - VIII ZR 191/12, NJW -, 2660; Urt. v. 13.6.2007 - VIII ZR 281/06, NJW 2007, 2474; Urt. v. 15.3.2000 - XII ZR 81/97, NJW 2000, 2342; Palandt/Weidenkaff, a. a. O., § 543 Rdnr. 61; Bamberger/Roth/Ehlert, BGB, 3. Aufl., § 543 Rdnr. 57; vgl. Schmidt-Futterer, Mietrecht, 11. Aufl., § 542 Rdnr. 102).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht